Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nessie

"seltsames" Unterwerfen?

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine Frage zum Unterwerfen von Welpen oder Hunden allgemein oder vielleicht ist es auch terrierspezifisch !?!

Wir haben mitte Dezember 2 8 Wochen alte Terriermixe bekommen, die sich sofort in unser Herz geschlichen haben *freu*. Sie sind nicht unsere ersten Hunde, wir haben noch eine betagte Labbidame (Cleo) und mussten im Herbst unseren allerliebsten Marvin (SH-Colli-Wolfspitz-Misch) einschläfern lassen (mit fast 13 Jahren), also ist schon Hundeerfahrung da.

Was ich aber überhaupt nicht kenne und weder in einer Welpengruppe, noch in der Hundeschule, noch bei Spaziergängen mit Treffen von fremden Hunden jemals gesehen habe ist Elmos verhalten beim Unterwerfen.

Er geht offen auf andere Hunde zu, spielt ne Runde, testet seinen Status aus (auch tolldreisst mit seinen Pfoten in anderen Hundegesichtern) - und wird dann ab und an mal angeknurrt oder angeraunzt (da habe ich auch kein Problem mit).

Aber mich wundert eben wie er sich dann verhält:

er legt sich flach auf den Boden.

Andere Hunde akzeptieren das auch als Unterwerfung und lassen schnell von ihm ab.

Ich bin fast froh, dass er das so macht, denn wenn er mit seiner Schwester, Elli, spielt und sie ihn dabei auf den Rücken dreht (was selten genug vorkommt) schnappt er von unten nach.

Das würde bei einem fremden Hund vermutlich deutliche Probleme verursachen.

Ist das terrierspezifisch (die Art der Unterwerfung) oder ist dieses Verhalten bei unseren anderen Hunden einfach an mir vorbeigegangen?

Elmos Schwester Elli unterwirft sich übrigens ganz "normal" und dreht sich auch den Rücken - das kommt aber sehr selten vor, weil sie eher zurückhaltend ist bei anderen Hunden und einfach weniger Kontakt hat.

LG, Nessie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich habe das schon oft gesehen, auch Nelly hat das als Junghund gemacht....

Vor ein paar Monaten haben wir eine junge Golden getroffen, die im Kopf hatte auf Nelly zu zu rennen......... Nelly drehte sich um...... ein Blick, die Hündin lag auf den Brustwarzen.... Nelly ging hin, schnupperte, war zufrieden... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der unterwirft sich nicht sondern beschwichtigt "Hey ich meine es nicht böse, guck ich mache mich Kleiner und bin ganz brav".

Sich hin zu legen ist auch eine Form von Beschwichtigung.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Golden Retriever macht das auch.

Sie legt sich schon flach auf den Boden, wenn ihr nur ein anderer Hund entgegen kommt.

Aber da üben wir gerade, dass sie das nicht braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Katja, was Nelly macht ist ja eher ein intelligentes "ins Leere" rennen lassen.

Und Chiara, das Verhalten Deines Goldies würde ich mit "abwarten und beobachten" interpretieren.

Hm... beide Verhaltensweisen (Nelly und Chiaras Goldi) kenne ich auch...

Aber Elmos Unterwerfung ist eine andere Qualität. Iris könnte da durchaus recht haben... kleiner machen. Ich hab das wirklich bei anderen bewußt noch nicht gesehen... aber wenn´s wirkt :o)

Danke fürs die Ansätze :o)

LG, Nessie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das macht Maniya auch, wenn ein Hund sowas wie Schnauzgriff andeutet oder macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nessie,

meine Jule (Hütehündin 1,5 Jahre) macht das auch.

Sie hat sich noch nie "unterworfen", indem sie sich auf den Rücken legte und das Bäuchlein zeigte. Weder bei mir noch bei allerheftigsten Drohungen anderer Hunde -sie legt sich nur flach hin, hält den Kopf runter und zur Seite und die Ohren flach (soweit man das im Wiuschelfell sehen kann).

Ich interpretiere das auch als sehr starke Beschwichtigung, als "Vorstufe" zur Unterwerfung oder einfach als andere, schwächere Form.

Ihr hat`s bis jetzt immer gereicht, um nicht in ernsthafte Schwierigkeiten zu kommen.

Und Chiara' das Verhalten Deines Goldies würde ich mit "abwarten und beobachten" interpretieren.

Bei Begegnungen zweier fremder Hunde: wenn der andere sich hinlegt, interpretiere ich (und Jule auch) das als "Fern-Beschwichtigung".

Mit einem Hund der das tut gibt`s (fast) garantiert keinen Stunk. Der ist zu erwarten bei denen, die sich steif machen, fixieren und langsam auf uns zukommen mit einem Gang, als hätten sie schwere Arthrose in den Beinen :zunge:

Liebe Grüße

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na super...

jetzt weiß ich nicht, ob ich froh sein soll, dass es doch einige mehr solcher Hunde gibt, die das tun, oder frustriert, weil meine (liebe) Saubacke sich nicht "richtig" unterwirft. ;)

Ich fürchte das "Oh Mann - TERRIER" von meinem Mann und mir wird doch noch zum geflügelten Wort (bei uns).

Dann ist ja vielleicht trotzdem gut, dass ich ihn letzte Woche "richtig" unterworfen habe - nachdem er mich angeknurrt hatte (ich hatte ihm seine Beute (mein Buch!!) weggenommen *g*).

Danke für Eure Hilfe!

LG, Nessie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal etwas OT...hast Du Bilder von den Beiden :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mal etwas OT...hast Du Bilder von den Beiden :)

e015.gif
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49512&goto=963108

Hallo Muck, bin noch ganz neu... hatte mich erst vorgestern vorgestellt...

Aber das eine Bild poste ich dann mal doppelt...

LG, Nessie

post-13181-1406415334,47_thumb.jpg

post-13181-1406415334,5_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.