Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Honigmund

Was, wie, wo, warum - Fragen zur Ersthundanschaffung

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Im Sommer 2010 erhalten wir unseren ersten (Familien-)Hund, und wir freuen uns sehr. Doch jetzt habe ich natürlich Fragen über Fragen.... WO komme ich am besten zu den Antworten ?

Also konkret - z.b. welche Schulen gibt es (Welpenschule, Erziehungskurs...) und was bedeuten sie, wo muss man den Hund anmelden, soll man ihn versichern lassen (Tierarztkosten....), muss man ihn in die Haftpflicht aufnehmen, etc. etc. etc. -

Meine Frage ist - wo komme ich am schnellsten zu ALLEN ANTWORTEN diesbezüglich ?

Ich habe irgendwie das Gefühl, ich stehe vor einem Berg voller Fragen und weiss nicht, wohin ich mich damit wenden soll.

WER KANN MIR HELFEN ? DANKE DANKE DANKE im voraus für eure liebe Mühe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, herzlich willkommen hier im Forum! :winken:

Um Antworten zu bekommen bist Du hier bei uns schon ganz richtig! ;)

Erzähl doch mal, was Ihr für einen Hund bekommt (Rasse, Welpe, schon erwachsen)?

Anmelden musst Du ihn bei Deiner Stadt (Ordnungsamt) wegen der Hundesteuer! Welpen sind oft ein paar Wochen frei - musst Du Dich mal nach erkundigen!

Eine Haftpflicht ist auf jeden Fall nötig, da gibt es einige Versicherungen, manche "Menschenhaftpflicht" nimmt auch den Hund mit auf!

Eine Krankenversicherung für den Hund? Tja, da gehen die Meinungen auseinander.... ich habe keine, das muss man sich genau überlegen (Kosten der Versicherung/zu erwartende Krankheiten) - da habe ich mich aber noch nicht mit beschäfigt, da können andere bestimmt mehr zu sagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo!

Im Sommer 2010 erhalten wir unseren ersten (Familien-)Hund, und wir freuen uns sehr. Doch jetzt habe ich natürlich Fragen über Fragen.... WO komme ich am besten zu den Antworten ?

Also konkret - z.b. welche Schulen gibt es (Welpenschule, Erziehungskurs...) und was bedeuten sie, wo muss man den Hund anmelden, soll man ihn versichern lassen (Tierarztkosten....), muss man ihn in die Haftpflicht aufnehmen, etc. etc. etc. -

Meine Frage ist - wo komme ich am schnellsten zu ALLEN ANTWORTEN diesbezüglich ?

Ich habe irgendwie das Gefühl, ich stehe vor einem Berg voller Fragen und weiss nicht, wohin ich mich damit wenden soll.

WER KANN MIR HELFEN ? DANKE DANKE DANKE im voraus für eure liebe Mühe...


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49524&goto=962764

Erstmal HERZLICH WILLKOMMEN HIER IM FORUM !! :winken:

Zu Deinen Fragen: Wenn Du einen Welpen bekommst wäre es natürlich schön, wenn dieser eine Welpenschule besuchen würde ( ist aber keine Pflicht ). So lernt der Hund auf natürliche Weise ein gutes Sozialverhalten und Du bekommst auch noch Hilfestellung von der Trainerin bei Fragen.

Pflicht ist es den Hund bei der Stadt anzumelden. Wo es bei Euch ist musst Du Dich erkundigen, bei uns war es beim Amt für Land- und Forstwirtschaft. Hier ( http://www.polar-chat.de/topic_537.html ) kannst du etwas über die Kosten erfahren.

Auch wichtig ist eine Hundehaftpflichversicherung. Hier ( http://www.polar-chat.de/board_108.html ) kannst Du einige Adressen finden. Was auch empfehlenswert ist, ist eine OP-Versicherung. Denn hier können die Kosten, je nach OP, in die Höhe schnellen.

Bezüglich Tierarztkosten ist es empfehlenswert sich einen gewissen Betrag monatlich zur Seite zu legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hey Joeyfrauchen, danke für die schnelle Info!

Hast mir schon mal ein bisschen geholfen....

Also wir bekommen einen ungarischen, einen Vizsla. Er wird im Sommer geboren und wir können ihn dann nach der üblichen Zeit dann holen. Ev. mach ich die Welpenschule dann grad da (Frankreich- aber grad nach der CH-Grenze) oder eben irgendwo hier. Und dann weiss ich eben noch nicht, wo ich noch Schule machen kann mit dem Hund und welche Sinn macht. Da er ein Jagdhund ist wurde mir noch gesagt, ob ich allenfalls Interesse daran hätte, seine Nase auszubilden, zusätzlich, um später dann Vermisste finden zu können, zum Beispiel.

Sicher ist, dass ich aktiv mit dem Hund arbeiten möchte (wir bekommen ein Weibchen, wenn alles klappt) da ich "nur" Hausfrau bin und drum schön Zeit habe für den Hund. Ausserdem mag ich es mit dem Tier zu arbeiten, und ich mag auch Hunde, die super gut erzogen sind und fast nur auf Augenkontakt reagieren, das gefällt mir, wenn ich das bei anderen beobachten kann.

Wegen der Versicherung: habe mal in der Zeitung ein Paket von der Coopzeitung gesehen, für 399.-- Franken ist der Hund das ganze Jahr versichert betreffend Tierarztkosten etc. - bis auf einen kleinen Selbstbehalt. klingt interessant, finde ich. Man hat schnell mal zwei-drei hundert Franken Tierarztkosten im Jahr oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ach, habe gar nicht gesehen, wo Du herkommst....! ;)

Schweiz? Es kann natürlich sein, dass es da noch andere Dinge zu bedenken gibt! :D :D Hier in Deutschland, gibt es ja auch noch in den Gemeinden die Auflage des Halternachweises bei Hunden mit einer Schulterhöhe ab 40cm, bzw. einem Gewicht ab 20kg! Das kann aber in der Schweiz was anderes sein (bzw. wird es bestimmt auch ;) )

Den Hund chippen und registrieren lassen (bei TASSO z. B.) ist auch wichtig! Ist zum Teil Vorschrift, glaube ich (da kenne ich mich aber nicht so mit aus) :)

Zu den Tierarztkosten kann ich auch nix sagen, bisher hatten wir nur das Übliche - Impfen, Untersuchung auf Würmer), und ein paar kleinere Sachen, nix sooooo Wildes! Allerdings kann es natürlich richtig teuer werden, wenn irendwelche OPs anstehen oder schwerere Krankheiten dazu kommen. Da muss man sich dann erkundigen, was die Versicherung überhaupt abdeckt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willkommen !

Ich war grad in der Schweiz skifahren, ist schön bei dir im Lande ;)

Aber nun zum wichtigen :

Das kann aber in der Schweiz was anderes sein (bzw. wird es bestimmt auch )

Den Hund chippen und registrieren lassen (bei TASSO z. B.) ist auch wichtig! Ist zum Teil Vorschrift, glaube ich (da kenne ich mich aber nicht so mit aus)

Ich glaub mit so speziellen Fragen kann dir hier (wegen deinem Wohnort) glaube ich nur vereinzellt wer helen .Aber mit Fragen zur Hunderziehung pflege etc. bist du hier genau richtig!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo herzlich Willkommen!

Wer fragt, bekommt auch Antworten.

GrußcChrista

post-6518-1406415351,68_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich wohne auch in der Schweiz und seit fünf Monaten mit Hund! Es gibt ein neues Tierschutzgesetz, das vorschreibt, dass man bevor man den ersten Hund zu sich nimmt einen Theoriekurs besucht (Sachkundenachweis SKN) und dann mit dem Hund einen praktischen Kurs besucht (egal, ob es der erste Hund ist oder man vorher schon welche hatte). Beides ist aber ohne Prüfung am Ende. Gibs mal bei Google ein, dann findest du sicher jmd in deiner Nähe, der diesen staatlich anerkannten Kurs gibt, da kann man dann auch gleich einige Fragen loswerden und wenns einem gefällt, vielleicht bei demjenigen auch einen Welpenkurs/ später den obligatorischen Erziehungskurs besuchen.

Angemeldet hab ich den Hund beim Stadthaus, das ging in unsrer Gemeinde ganz einfach im Internet auf der Stadtseite per Mail.

Haftpflicht ist in der Schweiz soweit ich weiss in jeder Menschenversicherung schon mit drin, ich hab damals bei meiner extra nachgehakt und er hat mir den Teil gezeigt, in dem ganz klar steht, dass Hunde mit haftpflichtversichert sind.

Krankenversicherung hatte ich mir auch überlegt, aber aus mehreren Quellen dann gehört, dass es sich eher nicht lohnt. Jetzt lege ich einfach jeden Monat etwas beiseite, das ich sonst in diese Versicherung gesteckt hätte.

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.