Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
mag.an

Hund hat Probleme beim Essen größerer Brocken

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Wir haben einen 11,5 Jahre alten Terrier-Mix. Seit 2 Jahren nimmt er Medikamente wegen einer Herzkrankheit (Vasotop, Karsivan). Uns fällt immer häufiger auf, dass er beim Schlucken größerer Ftterstücke (zB Fleisch) enorme Probleme hat. Er setzt sich dann immer ganz sonderbar hin und schluckt ständig. Meistens würgt er es dann wieder herauf und versucht es nocheinmal. Heute war es so schlimm, dass er denn Schwanz eingezogen hat und gewinselt bzw. gejault hat. Er hat es dann erbrochen, ich war aber zu langsam und dann hat er es wieder gefressen. Dann ging alles von vorne los. Beim 2. Mal hab ich es dann erwischt. Danach ist er immer vollkommen normal. Mit seiner Trockennahrung hat er keine Probleme. Wir füttern im halt keine größeren Futterbrocken mehr. Weiß jemand vielleicht was das ist??? Danke für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zähne sind noch ok? Ich würde die Brocken einfach kleiner halten, wenn der Hund von den großen nicht abkaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo und herzlich Willkommen! :winken:

Also wenn er 11,5 Jahre alt ist, würde ich mir zunächst nicht so viel Gedanken machen, da in diesem Alter alles etwas beschwerlicher wird. Schlingt er das Fressen zu schnell runter? Das könnte Ursache dafür sein. Das Futter zerkleinern wäre nicht schlecht. Und ich würde ihn beobachten.

Ich würde das beim nächst anstehenden Arztbesuch mal mit ansprechen.

post-11421-1406415334,54_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ein ähnliches Problem. Meine Pearly ist 13 und 8 Monate und hat teilweise auch Fressprobleme. Sehr oft fällt ihr das Futter wieder raus, größere Stücke gehen gar nicht. Jedes Mal wenn ich zum Tierarzt fahren will, dann frisst sie wieder fast normal. :??? Sie bekommt übrigens auch Herztabletten. Prolactone und Enarapril. Auf Vetmedin bekam sie massive Magen- Darmprobs und hat jede Futteraufnahme eingestellt. Wir mussten sie wieder absetzen.

Sie wurde bisher auch gebarft, will aber gar kein rohes Fleisch mehr und alles Geflügel (roh oder gekocht) verweigert sie.

Nächste Woche will ich aber mal gründlich Maul, Rachenraum und Hals untersuchen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach doch die Brocken kleiner. Oder lass mal seinen Schlund untersuchen das dort alles okay ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Die Zähne sind oK. Er frißt auch gerne Rindermarkknochen und hat überhaupt keine Probleme beim Abnagen. Er schlingt halt alles gleich hinunter ohne es zu kauen. Werde beim nächsten TA-Besuch das Problem mal ansprechen und darauf achten, dass er keine großen Brocken mehr erwischt bzw. bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.