Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mag.an

Hund hat Probleme beim Essen größerer Brocken

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Wir haben einen 11,5 Jahre alten Terrier-Mix. Seit 2 Jahren nimmt er Medikamente wegen einer Herzkrankheit (Vasotop, Karsivan). Uns fällt immer häufiger auf, dass er beim Schlucken größerer Ftterstücke (zB Fleisch) enorme Probleme hat. Er setzt sich dann immer ganz sonderbar hin und schluckt ständig. Meistens würgt er es dann wieder herauf und versucht es nocheinmal. Heute war es so schlimm, dass er denn Schwanz eingezogen hat und gewinselt bzw. gejault hat. Er hat es dann erbrochen, ich war aber zu langsam und dann hat er es wieder gefressen. Dann ging alles von vorne los. Beim 2. Mal hab ich es dann erwischt. Danach ist er immer vollkommen normal. Mit seiner Trockennahrung hat er keine Probleme. Wir füttern im halt keine größeren Futterbrocken mehr. Weiß jemand vielleicht was das ist??? Danke für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zähne sind noch ok? Ich würde die Brocken einfach kleiner halten, wenn der Hund von den großen nicht abkaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo und herzlich Willkommen! :winken:

Also wenn er 11,5 Jahre alt ist, würde ich mir zunächst nicht so viel Gedanken machen, da in diesem Alter alles etwas beschwerlicher wird. Schlingt er das Fressen zu schnell runter? Das könnte Ursache dafür sein. Das Futter zerkleinern wäre nicht schlecht. Und ich würde ihn beobachten.

Ich würde das beim nächst anstehenden Arztbesuch mal mit ansprechen.

post-11421-1406415334,54_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ein ähnliches Problem. Meine Pearly ist 13 und 8 Monate und hat teilweise auch Fressprobleme. Sehr oft fällt ihr das Futter wieder raus, größere Stücke gehen gar nicht. Jedes Mal wenn ich zum Tierarzt fahren will, dann frisst sie wieder fast normal. :??? Sie bekommt übrigens auch Herztabletten. Prolactone und Enarapril. Auf Vetmedin bekam sie massive Magen- Darmprobs und hat jede Futteraufnahme eingestellt. Wir mussten sie wieder absetzen.

Sie wurde bisher auch gebarft, will aber gar kein rohes Fleisch mehr und alles Geflügel (roh oder gekocht) verweigert sie.

Nächste Woche will ich aber mal gründlich Maul, Rachenraum und Hals untersuchen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach doch die Brocken kleiner. Oder lass mal seinen Schlund untersuchen das dort alles okay ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Die Zähne sind oK. Er frißt auch gerne Rindermarkknochen und hat überhaupt keine Probleme beim Abnagen. Er schlingt halt alles gleich hinunter ohne es zu kauen. Werde beim nächsten TA-Besuch das Problem mal ansprechen und darauf achten, dass er keine großen Brocken mehr erwischt bzw. bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Diskussion um veganes Essen

      Wassereis?

      in Plauderecke

    • Tierliebes Essen....lecker und vegan

      Hallo!  Seit ein paar Monaten landet bei uns im Einkaufswagen fast kein Fleisch mehr. Außer Haus essen wir noch Fleisch, Zuhause schmecken uns zur Zeit die vegatarischen / veganen Alternativen besser.  Ich habe mir nicht vorgenommen wieder vegan zu leben, denn das fiel mir damals sehr schwer und ich habe jede Nacht von Bratwurst mit Senf geträumt und es war für mich stellenweise sehr anstrengend. So habe ich auch nur ca. 6 Monate durchgehalten  . Deshalb bin ich mit mir nun nicht mehr so streng und sehe es so, dass jede einzelne tierliebe Mahlzeit ein Schritt in die richtige Richtung ist. Jede Scheibe Wurst, die ich nicht esse, ist was wert. Nicht nur der komplette Verzicht. Ich habe seit dieser Zeit einige Lebensmittel durch vegane Alternativen ersetzt, was mir sehr leicht fällt. Zum Beispiel gibt es hier keine Butter mehr, sondern Alsan. Schmeckt genauso gut und man merkt keinen Unterschied. Sahne wurde durch Sojasahne ersetzt, schmeckt annähernd gleich.   Wenn wir alle bloß einmal die Woche vegan essen würden, würde das schon einen kleinen Unterschied machen.  Ich esse gerne gut und deshalb wären für mich auch irgendwelche Sojawürste keine echte Alternative  . Zur Zeit entdecke ich dauernd super leckere vegane Rezepte, die richtig gut schmecken und die ich jeder Fleisch-Soßen-Kartoffel-Mahlzeit vorziehe.  Ein paar dieser Rezepte werde ich hier posten und freue mich natürlich auch auf eure liebsten veganen Schmackofatz Gerichte.      Heute lege ich mal los mit einer supergeilen ritzegrünen Erbsensuppe.   Man nehme:   750g gefrorene Erbsen 500ml Gemüsebrühe 200ml Sojasahne 1 Chillischote (nach belieben) 20 Blätter frische Minze (zur Not geht auch Pfefferminztee 1-2 Beutel) 1 Zwiebel   Die Zwiebel und Chillischote in Öl anschwitzen, Erbsen dazu geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles 8 Minuten köcheln lassen und dann die Minze dazugeben. Kurz danach die Sojasahne dazu schütten und dem Topf vom Herde nehmen.  Ich fülle die Suppe dann in unseren Standmixer aus Glas und drücke die Smoothie-Taste. Das macht die Supper super cremig! Wer keinen Standmixer hat, muss sich mit dem Pürrierstab abmühen  .   Anschließend kann man die Suppe im Topf nochmal erwärmen oder gleich servieren, wenn sie noch heiß genug ist.   Mir schmeckt die Minz-Chilli-Kombi so gut, dass ich die Suppe jeden Tag essen könnte.     ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     Süchtig bin ich auch nach Grünkohlchips. Kalorienarm und super lecker! Mein liebstes Rezept ist dieses:  http://www.veggi.es/grunkohl-chips-der-gesunde-knusperspas/   Ich stelle allerdings Umluft ein und stecke einen Kochlöffel in die Tür. So werden die Chips schneller knusprig.   Man kann das auch mit Wirsing machen, schmeckt auch Hammer.      Guten Appetit! 

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • "Tierheim Essen bietet Schlafplätze für Hunde von Obdachlosen"

      https://www.derwesten.de/staedte/essen/tierheim-essen-hunde-obdachlose-id215860411.html   Eine gute Aktion. Schade nur, dass es keine Möglichkeit gibt, Hund und Mensch eine Übernachtungsmöglichkeit anzubieten.

      in Plauderecke

    • Hündin lässt 3 Monat alten Welpen nicht essen

      Also ich war in den Ferien bei Freunden. Diese hatten draussen im Hof eine Hündin mit einem 3 Monat altem Welpen. Als wir die Hündin fütterten lass sie ihren Welpen nicht fressen und knurrte ihn richtig an und als wir den Welpen mitnehmen wollten um ihn getrennt zu füttern, liess sie es nicht zu, dass er mit uns geht. Sie ist eine erfahrene Hündin mit mehreren Würfen. Auch die anderen Welpen liess sie nie fressen. Warum ? 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Hallöchen aus Essen NRW

      Hallo an alle !   Mein Name ist Stefan.
      Ich wohne mit meiner Freundin in Essen zusammen mit unseren beiden Katzen (Kleene und Caruso), sowie unserem Labrador Loki.   Liebe Grüße 

      in Vorstellung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.