Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Jolly

Schnappen!

Empfohlene Beiträge

Seit einigen Tagen schnappt unser Welpi immer beim spielen oder wenn er spielen will.

Schlimm ist es wenn er meinen jüngsten sieht. Dann rennt er schwanzwedelnd hinterher und schnappt ihn in die Wade.

Das Junior das gar nicht so toll findet ist verständlich.

Ich habe ihm schon gesagt, das er stehen bleiben soll wenn der Hund angerannt kommt was er auch macht.

Aber das stört den Hund recht wenig.

Auch wenn wir nur da sitzen und er spielen will, schnappt er nach uns.

Man merkt, das es spielerisch ist. Aber es schmerzt schon.

Ein scharfes nein interessiert ihn nicht.

Eine Bekannte meinte, zur Not mit einer Zeitung einen leichten Klaps auf den Po geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

schau mal hier:

http://www.polar-chat.de/topic_5426.html

Daniel hatte das gleiche Problem wie du!!

Mit der Zeitung einen *Klapps* zu geben finde ich nicht wirklich toll!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank.

Heute war es besonders schlimm.

Er hat meinen jüngsten derart in die Wade gebissen, das die Tränen flossen.

Auch nach vielen Aua und aus und schimpfen lies er sich nicht weg bringen.

Erst als es klapps mit der Zeitung gab, hat er aufgehört.

Wollte es ja auch nicht auf diese Art, aber in diesem Fall ging es wirklich nicht anders.

Morgen ist unser erster Tag in der Welpenschule.

Werde berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jolly,

erstmal Glückwunsch zu eurem neuen Familienzuwachs. . . =)

Das mit dem schnappen ist so eine Sache, das ist denk ich ganz normal bei Welpen. Die sehen das aber nicht als schnappen oder beißen, sondern als spielen an.

Haben unsere zwei auch gemacht, zu dem Portos haben wir immer "Au" gesagt, wenns zu arg wurde. Wenn er dann nicht aufhörte, wurde er auch mal weggeschubst oder mal am Ohr gezogen (nicht dolle, sondern einfach das er merkt das es nicht in Ordnung ist). Auch ein klares "Nein" hat meist geholfen.

Das mit der Zeitung solltest du dir noch einmal überlegen. Denn du wirst nicht immer eine Zeitung bei dir haben um ihm Sachen auszutreiben, oder ?

Außerdem war es bei der Kira so, das sie in ihrer ersten Familie scheinbar auch mit der Zeitung "erzogen" wurde, wenn ich heute nur eine Fernsehzeitschrift in die Hand nehme, rennt Kira komplett verstört aus dem Zimmer. . . soviel dazu :(

Außerdem brauch der Hund einige Zeit um die Anweisungen die du ihm gibst zu verstehen, also ist Geduld gefragt.

Wünsch euch viel Spaß morgen in der Hundeschule !

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar ist es keine gute Lösung mit der Zeitung.

Aber mir ist da wirklich nichts mehr anderes eingefallen, weil Coffee ja so gar nicht vom Bein meines Sohnes loslassen wollte*seufz*

Wirklich nicht einfach,.

Aber nochmal danke für eure mithilfe.

Und das es bei Dir (Corinna) auch so war, beruhigt mich etwas ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Jolly,

nicht nur bei mir ist das so. . . du, das ist eigentlich bei allen Welpen die ich kenne so gewesen. . . also mach dir keinen Stress. . .

Unsere Vermieter habe auch ne kleine Hündin, sie ist jetzt ca. 5 Monate alt. Die kleine wächst in einer Familie mit zwei Kindern 5 und 7 Jahre auf.

Die Hündin rennt auch gerne mal dem kleinen Mädel hinterher und schnappt dann nach ihr (im Spiel), da die kleine dann schreiend wegrennt, macht es der Hündin natürlich noch viel mehr Spaß.

Aber wie gesagt, das bekommst du mit einem "Nein" oder einem "Au" oder einem kleinen Schubs eigentlich unter Kontrolle. . .

Die kleine will spielen und irgendwann will sie ihre Grenzen austesten. Aber mit viel Geduld klappt das schon.

Ach, übrigens, beim Zahnwechsel ist es auch so, da tut nämlich das Zahnfleisch weh und da wollen sie wie kleine Kinder auf allem herumbeißen . . . ich hatte auch ganz wunde Arme und Hände mit kleinen Beißabdrücken. . . aber ich hab ihn auch zärtlich darauf kauen lassen, wenns zu doll wurde hab ich natürlich eingegriffen . . . dann hat er auch ein spielzeug zum drauf beißen bekommen und dann wars auch wieder gut .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir hatten auch das Problem bei unserem Welpen. Der will doch nur spielen! :o In der Welpengruppe hat uns die Trainerin dann Tipps gegeben. Am Besten ignorieren und stehenbleiben, denn wenn es sich nicht mehr bewegt, dann ist es auch nicht so interessant.Wenn er aber gar nicht loslässt, 2x warnen (ev auch knurren :[ und Zähne zeigen) und dann gibt es einen ruhig kräftigen Klaps bzw "Schnauzgriff), das würde die Mutter auch so machen.

Aber nicht mit Gegenständen, ruhig mit der Hand sanktionieren.

Der Hund sollte aber auf jeden Fall wissen, wofür er bestraft wurde, d.h. nicht erst das Kind befreien und dann strafen, sondern direkt beim Schnappen handeln.

Das Problem ist auch, je mehr Aufmerksamkeit der Hund dadurch bekommt, desto mehr Freude bereitet es ihm, ein tolles Spiel! :D Besser in ein Spiel umlenken, vielleicht ein Zerrspiel mit einem alten Handtuch...

Bei uns ist es so gut wie überstanden.

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch.

Im großen und ganzen ist es schon etwas besser geworden.

Nur allte Tage hat er so seine "tollen 20 Minuten"

Da ist er kaum zu bändigen.

Nochmal danke für die Tips

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.