Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
kuhhund

Langeweile kenne ich nicht ...! (Erzählung einer wahren Begebenheit)

Empfohlene Beiträge

Es ist mal wieder soweit.

Mein Leben war einfach zu einfach, deshalb befand das Schicksal, daß mir ein wenig Action mal wieder ganz gut tun würde.

Es begann gestern Abend mit der harmlosen Grübelei der Veganer-Töchter bezüglich des gemeinsamen Abendessens.

Es gelüstete die Damen nach frischen Salaten und so wurde beschlossen, noch mal eben zur nächsten Einkaufsmöglichkeit zu fahren, im Nachbarort, 5 km entfernt, gepaart mit der Idee, Tyler, Prinzessin Nika und Cleo mitzunehmen und auf dem Weg einen Abstecher ins Feld zu machen.

Nachdem die Damen eine Stunde abwesend waren, wurde mein Herzschlag leicht beunruhigt-unruhig. Wohnen wir doch mitten im Taunus, und die Straßen sind schmal und kurvig, völlig vereist und aktuell nicht einfach zu befahren.

Der Herzallerliebste - kurz HAL genannt - kam nach Hause, als die Abwesenheit der Damen bei 2 Stunden lag. Ich selbst war irgendwas zwischen Nervenbündel und Hysterie auf zwei Beinen. :???

Gezwungenermassen verzichtete er auf Abendessen und startete mit mir durch auf Teenager & Cattle-Suche.

Mitten im Feld, inmitten von Schneemassen und Matsche, fanden wir dann mein Auto -- einsam und eiskalt, und vor allen Dingen, festgefahren in etwa knietiefem Schnee. Auch Marcus konnte auf dem Weg nicht fahren, ich mußte mich einige 100 Meter durch den matschigen Tiefschnee kämpfen.

Die Mädchen und Hunde waren mittlerweile nach Hause gelaufen, und das arme Auto mußte die Nacht alleine und einsam in der Einöde verbringen. War mir erst mal egal, Hauptsache den Kindern war nichts passiert..

Heute Vormittag ging es dann fit und munter und mit Spaten, Schaufeln und Schneeschippen bewaffnet, zu der Stelle, wo das Auto treu und brav auf uns wartete. :yes:

Mittlerweile war ein Traktor die Strecke gefahren und vor uns lag eine ganz wunderbare Spur aus festgefahrenem Schnee, daher trafen wir die Entscheidung, das Auto vorwärts zu bewegen und die Spur zu nutzen.

Es war zwar nicht leicht, aber mit viel Schippen und Schieben schafften wir in weniger als einer Stunde eine gewaltige Strecke und waren richtig guter Dinge. Blöderweise war nur der Tank fast leer, und was ich wirklich beunruhigte : Das Auto stank nach heißem Gummi und aus dem Auspuff drang schwarzer Qualm.

Nach einer weiteren Stunde mußten wir uns eingestehen, daß wir nicht mehr weiter kommen würden - es taute und unter den Reifen bildeten sich tiefe Schlammgruben, und nun zeigte sich, daß wir nicht genau auf einem der Feldwege standen, sondern eher seitlich versetzt in einem Rapsfeld.

Wir schaufelten Eimerweise Schlamm und Pflanzenteile weg, legten Fußmatten, Bretter und Decken unter .. nichts ..

Mir war klar : der Bauer, dessen Feld wir gerade ruinierten, würde uns umbringen .. :Oo

Nach Hause gelaufen ( die Nachbarhäuser waren verführerisch nah ) und von dort aus Gott und die Welt angerufen und ein Allrad-Fahrzeug gesucht.

Nix.

Inka nahm Reserve-Kanister mit, vergaß aber den Schnuddel und das Resultat war mehr oder minder ekelhaft - Benzingeruch hing in der Luft und verstärkte mein Gefühl von : Ich-möchte-von-einer-Klippe-springen.

ADAC angerufen, die würden das probieren, aber ob sie es schaffen können, wäre nicht sicher. Kosten : 150 Ocken und dann je nach Zeit ..

Nee Danke. :wall:

Anzahl der helfenden eigenen Kinder reduzierte sich schlagartig wegen nasser Füße und allgemeiner Erschöpfung. :Oo

Mittlerweile war es später Nachmittag, der Tag war komplett vergeudet, das Auto versank immer mehr und endlich !! fand sich der Bruder einer Nachbarin, der uns mit dem Jeep herausziehen sollte.

Ich durfte zuhause bleiben, das Ink, die Urheberin, fuhr mit, nicht ganz freiwillig, muß ich gestehen, aber ich hatte nun alles, nur keine Nerven mehr.

Wenig später war sie wieder Zuhause, Jeep komplett verschlammt, Kind verschlammt, mein Auto - so sagte sie - auch komplett verschlammt. Unternehmen gescheitert.

Jeep hatte sich auch festgefahren .. :Oo:Oo

Nun kapitulierten wir und es wurde der Bauer gerufen, dem das Feld gehörte. Trotz aller Angst wegen der getöteten Raps-Pflanzen :Noch nie haben wir uns so über den Anblick eines großen Traktors gefreut !!

Nach einer weiteren halben Stunde weiterer Schlamm-Catcherei war das Auto frei. Getriebe oder Motos sind hin, aber immerhin - es steht vor meiner Garage.

Die kids müssen morgen mit dem Bus zur Schule fahren, und dem Bauern schulden wir noch eine kleine finanzielle Entschädigung - er wollte 20 Euro für seine Mühe, aber Inka meinte, sie gibt ihm gern auch das Doppelte , das hätte er sich verdient.

Ich glaube, die Teenager sind heilfroh, daß er sie nicht verhauen hat ! :zunge:

Das war also mein ruhiger, langweiliger, wegen Schnee schulfreier Tag .. was soll ich dazu sagen ?

Ich glaube, ich möchte bitte lieber normale stressige Tage haben. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

uff, na denn, das sind die Winterfreuden :D

Hauptsache alles wohlbehalten wieder da. Und soo schlimm sind die Bauern auch nicht, zumal es ja ohnehin Winter ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HAMMER :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh weh Martina, Du hast mein volles Mitgefühl und meinen :respekt: das Du es schon wieder schaffst das ganze ein wenig mit Humor zu nehmen ;)

Ja die lieben "Kleinen" und/oder die Viecherei sorgen schon dafür das das Leben nich so langweilig wird :Oo

In diesem Sinne wünsch ich Dir einen friedlichen Feierabend und den frieden der Nacht auf das Du für den morgigen Tag gerüstet sein wirst :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D:klatsch:

Zu geil und in Gedanken stell ich mich solidarisch mit auf die Seite deiner Töchter...es hätte auch mir passieren können. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kann mir das Grinsen auch nicht verkneifen, aber mit dir tauschen möchte ich in diesem Fall auch nicht :no:

Schön das du es trotzdem schaffst, es mit Humor zu nehmen :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D:klatsch::megagrins:klatsch::D

Sorry!

Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung! Aber das mit dem kaputten Auto ist ja echt doof! :( Hatten wir auch mal - da war's dann die Kupplung! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Schlamm ist gesund! Der macht nix. Außerdem ist es doch wundervoll sich mal so richig einzusauen :D

Aber vor 3 Wochen habe ich auf festgesteckt ;) die Straße war noch ca. 5 m von meinen Reifen entfernt. Zum Glück war ich Fahrer und musste nicht schieben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn DU mir leid tust: ABER ich liebe Deine Geschichten :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.