Jump to content
Hundeforum Der Hund
brina1986

Probleme mit den Katzen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!!!!

Ich habe mal eine frage um die es mal nicht um unsere Josie geht.

Wir haben 2 Katzen Tira und Luna werden im April 3 Jahre alt.

Es fing alles damit an als meine Tochter geboren wurde m 12.02.2009. Tira war schon immer schwierig, aber seid dem Tag an kackt sie ins Waschbecken und pinkelte überall hin.

Das legte sich dann aber nach ca 1 Mona wieder, denn Lena war jetzt nun mal da und wird auch für immer bleiben.

Im Oktober kam dann Josie zu uns und seid dem ist alles wieder angefangen. Sie pinkelt wieder überall hin, bevorzugt aber alles was Josie gehört, ihre Couch ihre Decken alles. Ihren Korb haben wir dann ersteinmal für 6 Wochenweg getan, weil wir dachten vielleicht änderst sich was. Nein es änderte sich nichts, sie pinkelt auf den Laminat überall hin. Josie hat kein vernünftigen Platz da Tira überall wo sie liegt und steht hin macht.

Dazu kommt das beide Katzen fast durchgehend (dabei aber abwechselnd) rum miauen, weil sie nach draussne möchten. Sie waren noch nie draussen und es geht auch noicht da wir im 2ten Stock wohnen.

Denkt bitte nicht wir vernachlässigen die beiden, ganz im Gegenteil, wir beschäftigen uns mehr den je mit den beiden, aber es ändert sich nichts. Die Nachbarn beschweren sich schon wegen dem gejaule, ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll.

LG Brina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Brina!

Das hört sich nicht gut an was du da berichtest! Ich tippe mal auf Eifersucht.

Sind es Kater oder Katzen? Sind sie kastriert oder nicht?

Ich habe auch einen Kater (fast drei Jahre) und unser Hund kam vor ca. drei Wochen zu uns, aber bei uns gibt es keine Probleme... Unser Kater ist aber kastriert da er als er ein Jahr wurde wirklich überall hin gemacht hat und war eifersüchtig auf unsere Bartagame wie verrückt... seit dem er kastriert ist gibt es kein einziges Problem mehr!

Vllt. hielft ja eine Kastration... oder sind deine Katzen kastriert?

LG Christin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Katzen reagieren ja mit Unsauberkeit auf Veränderungen. Sie protestieren sozusagen.

Irgend etwas missfällt ihnen. Und wenn sich das ganze im Haus abspielt, kann mir gut vorstellen, wie stressig das für Euch sein muss.

Wenn sich dass nicht legt und Ihr die Ursache nicht heraus findet, wäre es dann nicht besser, die Katzen abzugeben, evtl mit Freilauf?

Ich bin auch ein Katzenmensch, habe ja auch einen Kater. Bei uns hat er Kater die Möglichkeit, sich vor dem Hund in ein anderes Stockwerk zurück zu ziehen. Sonst hätten wir auch Probleme, weil der Kater sehr dominant ist und die älteren Rechte gegenüber dem Hund hat. Der Kater würde niemals seine Position aufgeben.

Ich drück mal die Daumen, dass es eine Lösung gibt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Organisch ist alles ausgeschlossen?

Das hört sich so an, als hätte Tira erheblichen Stress mit Veränderungen. Hab mal gehört, dass dabei eventuell Bachblüten helfen können - ist aber nur Hörensagen. Sprich doch mal den Tierarzt drauf an bzw. frag mal in einem Katzenforum nach.

Aber Protestpinkeln abzustellen ist schwer in so einem Fall. Kann damit enden, dass ein Tier weg muss - frag aber erstmal weiter rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@manabe

ja die beide sind kastriert, daran liegt es also nicht und ich habe 2 katzen

@spike

stres ist eig kein ausdruck mehr, vor allem wunsere tochter hat jetzt das krabbeln für dich entdeckt. Ans abgeben ahb ich auch schon gedacht, was mir aber gar nicht mal so leicht fällt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bei uns kam mal der Tipp einer TÄ zum tragen als unsere Kater ständig einen armen Straßenkater verjagen wollten, hat geholfen. Und zwar mit einem Wattestäbchen die Mundwinkel von Luna auswischen und Tira ins Fell schmieren, im Mundwinkel sitzen besonders viele Geruchsstoffe uns so nimmt Tira ein wenig den Geruch von Luna an. Bei uns war es dann so, dass unsere Kater dann zwar noch immer misstrauisch dem armen Tropf gegenüber waren, aber er wurde ein wenig mehr akzeptiert.

Und dann gibts noch so Zeugs was man versprühen kann, wenn ich jetzt noch darauf käme was das war wäre ich glücklich. Feliway? Könnte hinkommen. Hab grad leider keine Zeit zum googlen. Soll jedenfalls beruhigen und wird oft zur Eingewöhnung eingesetzt.

LG,

Tati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Waren schon beim Tierarzt mit ihr alles ok und selbst wenn wir haben 2 katzenklos hier stehen. Im katzenforum hatte ich shconmal nachgefragt und wa sbekomm ich zur Antwort, mein Kind und der Hund passen ihr nicht, heisst also den Hund weg geben denn die Katzen waren ja nun zuerst da

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch zwei Katzen...

Die Kleine hat immer auf den Teppich gemacht... Immer und immer wieder...

Naja einmal wo ich sie dabei erwischt habe bin ich ein bisschen durchgedreht...

hab rumgeschnauzt... die genommen ihr gesagt: HIER NICHT!!

und habe sie ins Katzebklo gesetzt und gemeint: DA HIN!! WANN KAPIERST DU DAS??

Naja seit dem habe ich sie nicht mehr erwischt und wenn ich da bin geht sie immer brav ins Katzenklo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2 Katzen, 1 Hund, 1 Kind... und alles im 2ten Stock. Darf ich mal fragen wie groß die Wohnung ist?

Sorry - aber das bestätigt mich mal wieder in meiner Meinung: Katzen gehören nicht eingesperrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt immer auf die Katzen an!

Ich mein ich kenn jemand der hat 4 Katzen... alle daheim... und eine 2 Zimmer wohnung...

UNd alle verstehen sich supi... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kann ich das gleiche Fleisch für Hunde und Katzen verwenden?

      Hallo Leute,   ich füttere meinen Hund seit einem Jahr nur noch mit BARF. Seitdem ich einen Bericht gesehen habe, was alles im Hundefutter verarbeitet wird, habe ich mich für BARF entschieden. Ich kaufe mein Fleisch immer im Futtermittelgeschäft, die es tiefgekühlt anbieten. Dazu gebe ich Gemüse-Obst-Pellets, Leinöl und ab und an ein paar Kräuter. Durch das BARF hat sich die Verdauung meines Hundes gebessert, er ist fit und hat schönes, glänzendes Fell bekommen. Ich möchte meine Katze

      in BARF - Rohfütterung

    • Hund und Katzen

      Hallo zusammen,   nach langen Überlegungen bin ich nun soweit, dass ich es mir zutraue, einem Hund ein zufriedenes Zuhause zu bieten. Nach anfänglichen Sorgen anderer Art ist es nun meine Hauptsorge, dass meine Katzen (reine Wohnungskatzen) nichts von einem neuen, tierischen Mitbewohner halten. Es sind zwei erwachsene Katzen, die nun schon seit etlichen Jahren mein Leben bereichern. Ich halte sie für aufgeschlossen und recht selbstbewusst, aber ob sie Vorerfahrungen mit Hunden haben, d

      in Der erste Hund

    • Habe zwei Katzen und mein Hundewelpe hat Würmer

      Hallo Leuts   Ich habe mir gestern einen Welpen gekauft, der beim 2ten Mal erbrechen eingekringelte Würmer erbrochen hat. Bin schnellsten möglich mit ihr zur Tierklinik gefahren und habe sie sofort behandeln lassen. Nun ist es so weil sie ja noch 8Tage ist und die Tierärztin gesagt hat ich soll Hund und Katze fernhalten. Weiß ich nicht in wiefern sich Hund und Katze gegenseitig anstecken können.  Ich würde mich über antworten freuen 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.