Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kreacher

Der Kampf mit dem Kong

Empfohlene Beiträge

Nu isses soweit....ich habe für alle 3 Cattles je einen Kong bestellt....

Cattle Nr.1: meine Pinze Cosmo mit nahezu null Frustrationstoleranz hat das Ding fast sofort aufgegeben (deshalb von ihm auch kein Foto, das wäre peinlich) :kaffee:

Cattle Nr.2: das rote durchsetzungsstarke Kerlchen hat nach kurzer Anleitung durch meinen 7.jährigen Sohn gleich 2 Dinger geleert (klar, Cosmo wollt ja net).

Cattle Nr.3: die "alte" Lady, in Wirklichkeit ein hochintelligentes "Triebschwein" , hat sich sofort in aller Genüßlichkeit über das Kongding hergemacht und war als erste fertig :klatsch:

Achja, die Füllung, Leckerlis mit geschmolzenem Käse festgepapscht, damit nicht zu einfach ist, gelle.

post-3466-1406415341,39_thumb.jpg

post-3466-1406415341,42_thumb.jpg

post-3466-1406415341,46_thumb.jpg

post-3466-1406415341,51_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:klatsch::klatsch: Klasse Bilder =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Bilder und das es den Beiden schmeckt, das sieht man :) *süss* !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich noch nie getraut meine Kong zu befüllen weil ich Angst hab ich muss das da nachher selbst wieder rauspuhlen :D :D :D

Aber vlt. sollte ich mal mutig sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mußte nix rauspulen, das war der erste Versuch.

Und damit der andere nicht benachteiligt wird und ich eh so selten Fotos einstelle , hier nochmnal alle.

post-3466-1406415344,85_thumb.jpg

post-3466-1406415344,88_thumb.jpg

post-3466-1406415344,92_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt schönes Trio :) !!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Fotos :klatsch::klatsch: und ein Kong ist auf jeden Fall sein Geld wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe Cattle-Gruppenbilder :D !!

Die darf ich nur nicht den Dollen hier zeigen, die haben ihre Kongs schon sehr lange nicht mehr gesehen .. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Haha, Hansi war so verrückt danach und übereifrig, der hatte hinterher oft eine aufgeschrabte Nase. Elli hingegen findet einen Kong toll, kann aber mit ihren schlechten Zähnen nicht darauf rumbeißen und ist schnell gefrustet, wenn sie nichts mehr raus bekommt. Für sie ist der Futterball besser.

Tolle Bilder und richtig tolle Hunde die Du da hast :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kiwi hat gerade ihren ersten gefüllten Kong =)

Und ist am ausrasten :D

paar Leckerlies mit etwas geschmolzenem Käse.

Oben drauf n halb rausguckender Trockenfisch.

Scheint nicht so leicht zu sein das da rauszubekommen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • *Einfache* Kong-Ideen gesucht

      Leider ist meine Hündin mit dem Kong nicht so super geschickt, da sie aber reguläre Kausnacks nicht mehr fressen darf und Kauen als Beschäftigung liebt, versuche ich jetzt Kong Rezepte für sie zu finden, die das richtige Maß an Beschäftigung bieten.    Konkretes Problem ist, dass sie alles was "weich" ist immer tiefer rein drückt, so dass ich es selbst quasi nicht raus bekomme. Reis, Nassfutter, Kartoffeln, Nudeln, zerdrücktes Gemüse, eingeweichtes Trofu oder Trofu gemischt mit irgendwas Flüssigem oder Breiigem... Geht alles gar nicht. Aber einfach nur Trofu einfüllen oder eine leckere Paste reinschmieren bietet natürlich dann doch keine ausreichende Beschäftigung.    Zudem sind wir etwas eingeschränkt was die Ernährung angeht, ihr gehts nur gut wenn man sich an gewisse Regeln hält. Getrocknetes Fleisch (insbesondere Kausnacks) und rohes Fleisch gehen gar nicht mehr, gefroren darf der Kong natürlich auch nicht sein. Sonst ist sie zum Glück leicht zu begeistern, selbst Obst und Gemüse machen sie glücklich und werden vertragen, auch Getreide ist ok. 
       

      in Hundefutter

    • Ferun`s Kampf um die Weltherrschaft

      Untertitel: ...oder Zumindest ums Sofa   Gääähn , was ist das heute langweilig....   Was könnt ich denn mal machen? Grübel...   Ich hab`s, ich fang Stunk an . Yeahhh   Hey , Du !   Hey, dich mein ich , ich rede mit dir !!!   Na endlich . Komm her hör zu und lerne.   Ich sag dir jetzt mal eins   ....nur damit du es weißt   solange ich hier kein richtiges Körbchen bekomme, ist das meine Couch!!!! Verstanden?   Und wenn du dich da brav drann hälst,so gaaanz brav.     Bekommst du auch nen Kuss         Was`n ?                                      

      in Hundefotos & Videos

    • Bitte Ideen Kong- und Futtertubenfüllung für Allergiker-Hund

      Ich würde mal bitte ein paar Ideen brauchen .   Mücke ist einerseits auf Futtermilben allergisch, andrerseits auf Milchprodukte und Getreide.   Früher hab ich ihr oft einen gefüllten Kong gegeben. Basis für die Füllung war sehr oft Joghurt oder Topfen, vermischt mit allen möglichen Geschmacksträgern (Leberwurst, Käse, Wurst, gekochtes Herz, .... ) Zum Teil hab ich den eingefroren oder auch mal kurz im Mikroherd warmgemacht, damit die Käsefüllung schmilzt.   Außerdem hab ich oft Joghurt mit Leberwurst oder Streichkäse für die Futtertube verwendet.   Jetzt darf sie kein Joghurt und kein Käse, und mir fehlen die Ideen für vernünftige Füllungen. Auf Obst und Gemüse fährt sie nicht wirklich ab. Ich brauch irgendetwas, um eine cremige Konsistenz zu erzeugen .   Irgendwelche Ideen?  

      in Hundefutter

    • Ressourcenverteidigung...der Kampf um die letzte Kaffeekapsel

      Wir sind kein Stück besser / vernünftiger als Hunde, das habe ich gerade eben wieder am eigenen Leib erfahren.   M. und ich haben eine unweltschädliche Kapselmaschine zur Zeit. Die Auswahl an Kapseln ist riesig, mir ist Kaffee gar nicht sooo wichtig, aber M. hat seine Favoriten (die Blauen) schnell ausfindig gemacht. Weil er sie so abfeiert, bin ich da jetzt auch total scharf drauf (Futterneid). Manchmal vergessen wir Kaffee zu kaufen und gucken dann morgens in die Röhre (Ressourcenknappheit), kein gutes Gefühl! Oder es waren nur noch die Kapseln in der Dose, die wir als Fehlkauf bezeichnen, weil sie nicht so gut schmecken oder nicht stark genug sind.  Um das zu vermeiden, haben wir uns beide heimlich Depots angelegt und da die guten, blauen Kapseln voreinander versteckt. Wir kennen unsere Verstecke gegenseitig, respektierten diese bislang auch.....aber dieses Wochenende wurden die Vorräte knapp. Da M. pro Tasse 2 Kapseln benutzt und ich nur eine, war sein Geheimversteck schon gestern leer, das wusste ich aber nicht.  Ich sah dem Montagmorgen recht gelassen entgegen, denn ich hatte noch eine Blaue in meiner Geheimdose.  Stehe also guten Mutes auf, begrüße den Kaffeeschlürfenden Mark im Wohnzimmer und betrete die Küche, um mir einen leckeren Kaffee zu machen, der an diesem verregneten Montagmorgen besonders wichtig ist.  Aber was ich sehe, schlägt dem Fass den Boden aus.   M.hat sich an meiner Dose zu schaffen gemacht, sich meine Kapsel geschnappt und gegen eine nach-nix-schmeckende-NoName-Kapsel ausgetauscht!   Das kann und darf ich ihm nicht durchgehen lassen! Ich stürze mich auf ihn, er reagiert mit Fiddle, aber davon lasse ich mich nicht ablenken und versuche ihm die Tasse zu entwenden, es kommt zu einem minutenlangen Handgemenge quer durchs Wohnzimmer. Er versucht , den Kaffee schnell runterzuschlingen, doch es gelingt ihm nicht, weil ich den Tassenhenkel fest im Griff habe.  Ich schlage ein Tauschgeschäft vor, wir könnten doch halbe halbe machen. Das lehnt er ab, der Kampf geht weiter. Irgendwann gelingt es mir die Tasse an mich zu reissen und ich deute "Reinspucken" an, der Kampf ist beendet. Ich verziehe mich mit meinem erbeuteten Kaffee an den Computer, lecke meine Wunden und schreibe euch. Er kündigt an, zukünftig nur noch für sich Kaffee zu kaufen und mir nichts mehr abzugeben. Ich überlege mir meinerseits bessere Geheimverstecke, denn sowas passiert mir nicht mehr.  Das Vertrauen ist zerstört, wir sind nun noch ein bißchen ressourcenaggressiver und knurren schon, wenn das Wort Kaffee auch nur erwähnt wird. Glaube wir brauchen Training, denn die Stimmung ist nun im Eimer, aber der nächste Morgen mit Kaffeeknappheit kommt bestimmt und wir sollten dringend lernen, wie wir es besser machen könnten.       Wir sind doch auch nur Tiere. 

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.