Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Wer von euch macht sich Elemente aus der Pferdeerziehung/-dressur zu nutze?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben,

da ich ja dabei bin, unseren 8-Monate alten Rüden zu erziehen und das ohne Hundeschule, bin ich immer wieder dabei zu überlegen, wie ich ihm was vereinfacht für ihn und mich, beibringen kann.

Mir ist aufgefallen, dass Minos (66 cm groß und über 30 kg schwer) sehr gut auf Elemente reagiert, die man auch bei der Dressurreiterei verwendet.

Dazu gehört u. a. das Führen mit zwei Leinen, Paraden geben, Leine ersetzt hier die Zügel und auch das "Stock/Gerte" mit dazu nehmen, um ihn beim Rückwärts richten etwas einzunorden, ist ja der Dressurreiterei entnommen.

Es funktioniert auch tatsächlich und deshalb mal meine Frage an euch:

Übernimmt von euch auch jemand Elemente aus dem Reitsport für die die Hundeerziehung?

Das Longieren ist klar, wird ja heute auch schon für den Hund umgesetzt, aber vielleicht auch andere Dinge?

Danke für eure Antworten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja ich gymnastiziere meine Hunde auf beiden Händen um sie nicht einseitig zu belasten da sie ja im sportlichen Fusslaufen doch eine einseitige Körperhaltung haben. Wenn wir spazierengehen lasse ich sie oft rechts gehen und mich auch anschauen.

Ansonsten die Zirkuslektionen find ich auch für Hunde toll. Piaffe und Passage, Spanischer Schritt, Levade, Verbeugen alles sehr schöne Übungen auch für den Hund.

Stock und Gerte werden schon ewig in der Tierdressur eingesetzt und zwar als Targets.

Paraden geb ich auch wenn ich so drüber nachdenke aber anders als beim Hü. Da arbeite ich ja mit ständig leichtem Zügel (nie durchhängend) beim hund hingegen hängt die Leine durch und wenn ich was will klappte ich nur kurz die Finger zu so dass eben die Leine wackelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Zirzensik habe ich mit meinen beiden angefangen :) also einige Elemente daraus :D

"halbe Paraden" gebe ich auch ab und an....

:Oo

eine Gerte habe ich auch als Target - nutze ich aber sehr selten

eine Freundin von mir macht mit ihrem Schäferhund auch soetwas ähnliches wie "Doppellongen arbeit" , muss mal fragen wie genau sie das macht , habe nur ein paar fotos gesehen scheint ihrem Dingo aber Spass zu machen :D

Wenn sich etwas aus einem anderen Bereich anbietet und "wirkt" warum nicht?

Es gibt bestimmt noch vieles was sich für die Hundeerziehung nutzen lässt

lg isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss vielleicht noch dazu sagen, dass Minos vom Gebäude und von den Gangarten her tatsächlich einem (Mini-) Pferd ähnelt und ich mit 2 Hunden gleichzeitig unterwegs bin.

Unsere Fly, die mit ihren 5 Jahren erzogen ist, läuft an einer Leine hinterher.

Für Minos habe ich dann Halsband und Geschirr an und teilweise dann auch noch zwei Leinen gleichzeitig.

Wenn ich die Hunde dann auf einer Seite hintereinander führe, habe ich also bis zu drei Leinen in der Hand.

Die muss ich mir dann natürlich so durch die Hand legen, dass ich noch auf die Hunde, zumindest auf Minos, der vorne läuft, einwirken kann.

Hierbei habe ich festgestellt, dass er auf Paraden reagiert und das fand ich schon sehr interessant. :)

Was noch ein Vorteil für uns ist, wenn er mit zwei Leinen läuft, er kann als "grandioser" Müllschlucker nicht mit dem Kopf nach unten, wenn ich ihn vorne am Halsband mit der Kurzleine sicherere. ;)

Die Leine am Geschirr "soll" ihn dann praktisch noch etwas vom Gleichgewicht her tragen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache mir das auch zunutze! :D

Und zwar mache ich ganz viele Sachen aus der Bodenarbeit!

Schon alleine die Körpersprache ist ja die gleiche!

Ich nehme auch Planen zum abstreichen und drüberlaufen!

Stangenarbeit habe ich mit Fine auch auf dem Platz gemacht, da merkt man allerdings den Unterschied zwischen Hund und Pferd!

HM, Paraden habe ich jetzt noch nicht bewusst gegeben aber wahrscheinlich unbewusst! :D

Wenn ich da jetzt so drüber nachdenke dann könnte man auch mehr machen!

Alles was ich bisher gemacht habe war eigentlich mehr aus dem Bauch raus und nicht wirklich bewusst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So geht es mir auch mit dem Bauchgefühl, Diana.

Ich bin selber nicht aktive Reiterin, habe aber früher sehr viel mit Dressur-Reitern zutun gehabt.

Dadurch kenne ich mich ein klein wenig aus und daher mein Hintergedanke, ob das auch beim Hund funktioniert. :)

Schön, das ich nicht alleine mit der Idee da stehe. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich bin/war zwar Reiterin aber nicht wirklich Dressurmäßig sondern eher Freizeit mit gesunderhaltender Dressurreiterei!

Darum auch Bodenarbeit!

Hätte ich den Thread nicht gelesen, hätte ich mir auch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiona:

eins verstehe ich aber nicht warum soll dein halbwüchsiger Hund vor dir laufen? Da gehört er nicht hin. Im besten Falle erschwerst du dir einfach die Erziehung im schlimmsten schwörst du viele Probleme herauf weil er da in einer Position ist der er nicht gerecht werden kann. Wer vorne läuft entscheidet wo es lang geht, wer Gefährlich ist, wer mit wem Kontakt aufnimmt usw. Das alles lastet du dem kleinen Kerl an. Wird er dann irgendwann entscheiden müssen kann es für dich echt schwierig werden im seine rangniedere Position zu verdeutlichen. Noch dazu wo der Althund ganz hintenläuft und der ist doch sicherlich noch nicht vom kleinen großen in die schranken gewiesen worden.

Für Tricks, Auslastung oder so sind Doppellongen- trainingseinheiten sicher eine tolle Abwechslung aber für die täglichen Spaziergänge eher ungeeignet. Nooch dazu funktioniert ja die DL anders als je eine Leine an geschirr und Halsband...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OT, das muß jetzt sein.

Astrid, du bist aber sicher das Minos ein Hund ist oder?

Was bei Pferden geht, ist ja auch ähnlich bei Camelen oder? :think: :think: :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, was bist Du aber heute gemein! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.