Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fee35

Nichts tierisches - Windpocken

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

heute habe ich eine frage die nichts mit meinem Hund zu tun hat ;)

Im Moment ist es bei uns auch so das wir nicht recht zur Ruhe kommen,

letztes WE mussten wir mitten in der Nacht schon zur Notfallpraxis weil die kleine einen Krupp Anfall hatte,gestern Abend mussten wir wieder dort hin,aber diesmal mit unserem Sohnemann.

Ihm war es gestern über den Tag nicht so gut,hatte wohl was erwähnt von kleinen Pickelchen denen ich aber keine weitere Bedeutung gab.

Als er sich gestern Abend fertig machen wollte für ins Bett,kam er zu mir und sagte "Mama schau mal ich habe überall so Pickel".

Na und das sah nicht so toll aus,ich hatte noch nie gesehen wie Windpocken aussehen,ich rief bei der Notfallpraxis an und dort, als wir dann da waren, wurde festgestellt das es die Windpocken sind.

Patrizia ist noch nicht geimpft und hatte die Windpocken auch noch nicht,kann sie also in den nächsten 3 Wochen auch bekommen.

So,nun meine Fragen:

Er kann dies Pusteln ja auch in den Mund bekommen,kann mir von euch vielleicht jemand sagen was ich dann da machen kann? Es soll im Mund sehr schmerzhaft sein und eben hat Pascal auch gesagt das er schon 3 Pickelchen im Mund spürt,

auf dem Kopf sind auch welche,aber da kann ich diese *Lotion* ja nicht drauf machen.

Ach ja und wie mache ich die Lotion am besten drauf? Ich habe es gestern Abend mit den Fingern gemacht.Ich wusste es nicht besser.

Bleibt die Lotion die ich gestern Abend drauf gemacht habe auf den Pusteln drauf oder muß man das abwaschen und immer wieder neu drauf machen?

Außerdem haben wir noch Fenistil Tropfen bekommen die er 3x am Tag nehmen soll.

Ich weiß,es sind viele Fragen,aber gestern Abend beim Doc kam mir das noch nicht so.

Ich danke euch schon mal für eure Antworten :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Söhne haben die Windpocken auch gehabt, aber das ist schon eine Weile her.

Deswegen kann ich Dir das im Detail alles gar nicht mehr sagen und will Dir vor allem auch nichts falsches erzählen.

Aber die Windpocken sind ja eine sehr verbreitete Viruserkrankung und im Netz gibt es reichlich gute und fachlich fundierte Informationen.

Da hast Du im Handumdrehen die Antworten auf Deine Fragen und musst nicht mehr warten.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bei meinen Söhnen liegt das auch schon eine ganze Weile zurück. Der eine hatte nur leichtes Fieber und war nach einer knappen Woche wieder fit, der andere hat zwei Wochen schwer gelitten.

Windpocken im Mund hatte aber keiner. Du findest Informationen im Netz dazu, ein Präparat (Kamistad z.B. ) bekommst du beim Kinderarzt.

Wie und wie oft die Lotion aufzutragen ist, steht doch in der Packungsbeilage, oder nicht?

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein,in der Packungsanleitung steht nur drin das man die Lotion dünn auf die Betroffene Stellen drauf machen soll, na dann schau ich mal ins Netz,daran habe ich jetzt nicht mehr gedacht.

Danke schön ihr lieben für eure schnelle Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Die Lotion wird üblicherweise mit Watte (z.B. Abschminkpads) aufgetragen. Dabei einfach ein paar Tropfen auf die Watte bringen und die "Pickelchen" vorsichtig abtupfen.

Im Mund kann man die Lotion natürlich nicht verwenden. Hier hilft häufigeres Spülen mit Kamillenlösung. Linderung verschafft auch das Lutschen auf Eiswürfeln.

Allen eine gute Besserung,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

danke dir für die Tips,

werde dann mal Kamillentee kochen und das mit den Eiswürfeln ist auch ne gute Idee,

danke auch für die Besserungswünsche :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wünschen auch gute Besserung.

Mein Sohn hatte die Windpocken in dem Sommer wo wir über 35 Grad hatten. Er war eine Windpocke, so viele waren das .Aber im Mund hatte er keine.

Mit der Lotion und den Fenestiltropfen war das Jucken recht gut in den Griff zu bekommen. Ich habe auch feuchte Trockentücher zum Kühlen genommen, nur nicht reiben dann gehen die Pocken auf und es gibt Narben.

Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi - also die Creme auftragen - hies glaub ich Anesthesulf oder so - die trocknet sehr schnell ab - also muss man häufig cremen.

Ich hatte auch die Fenistiltropfen (bei uns war es so zuerst hatte Mama Windpocken und hab dann Sohnemann angesteckt). Die sind super - aber du wirst ein sehr müdes Kind haben - bei den Tropfen war Mama und auch Sohnemann wie weggetreten hat dann aber logischerweise nicht gejuckt.

Oliver hat noch eine Narbe von den Windpocken im Ohr.

liebe Grüsse und Gute Besserung

Revanche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Hausarzt rät wegen der Pusteln im Mund diese Halztabletten "Dobendan" oder so ähnlich zu nehmen. Da die auch die Schleimhäute etwas betäuben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens: Dolo Dobendan aber erst bei Kindern ab 6 Jahren! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.