Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Zeel oder Traumeel bei Spondylose?

Empfohlene Beiträge

Shari hat Spondylose, im Moment hat sie, auch bedingt durch das unebene Laufen im immer noch sehr hohem Schnee, Probleme mit ihrem Rücken. :(

Seit gestern ist es wieder heftiger, man merkt ihr an das sie Schmerzen hat. Habe ihr vorhin eine Traumeel-Tablette gegeben, zusätzlich noch Tropfen die ich bei der THP bekommen habe.

Wie ist das mit den beiden Mitteln Zeel und Traumeel, Zeel besser dauerhaft und Traumeel nur bei akuten Beschwerden? Dauerhaft habe ich ihr bisher noch nie etwas gegeben, Zeel hat sie noch nie bekommen.

Wäre es besser wenn ich es ihr ständig geben würde? Und wenn ja, wieviel? Die Traumeel die ich ihr gebe sind für Menschen, sind die speziell für Tiere besser?

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zeel besser dauerhaft und Traumeel nur bei akuten Beschwerden?

:yes:

Eine genaue Dosierung wird Dir allerdings niemand geben können, ausser Eurer THP- ist halt ein homöopathisches Mittel.

Gute Besserung an Shari :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

In der Regel ist es so, dass Zeel von den Tierarzt oder THP für die dauerhafte Behandlung verwendet wird.

Was jetzt in deinem Fall besser und in welcher Dosis am wirkungsvollsten ist, kann dir hier niemand sagen. Also bitte bevor du etwas änderst, Rücksprache mit deiner THP halten. Auch homöopathische Mittel sollten nicht einfach so angewendet bzw. an der Verabreichung etwas geändert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Tierheilpraktikerin hat mir vor ein paar Tagen am Telefon gesagt daß sie nicht dafür ist dauerhaft homöophatische Mittel zu geben. Auch bei Zeel vertritt sie diese Meinung, es würde dann irgendwann nichts mehr bewirken.

Traumeel bei akuten Problemen findet sie auf jeden Fall passend, wenn es besser ist, die Schmerzen weniger werden langsam die Dosierung (3xtgl.) minimieren und dann ausschleichen.

Da sind wir schon bei, Shari bekommt nur noch 1xtgl. eine Tablette, soweit geht es ihr wieder sehr gut. :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Elke,

ich les das leider erst jetzt.

Schön, das es Shari wieder besser geht.

Wenn die Traumeel für Menschen leer sind, würde ich dir zu denen für Tiere raten. Die sind um einiges besser und, keine Angst, du kannst sie dann auch noch nehmen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck! :)

Sind die Traumeel-Tabletten für Tiere im Wirkstoff höher dosiert? Dachte bisher daß Traumeel und Traumeel vet. sich in nichts unterscheiden.

Auch ich nehme zur Zeit Traumeel, aber so wie du schreibst kann ich dann ja auch die vet. nehmen.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Elke,

ja die haben eine andere Zusammensetzung und andere Potenzen...eben besser ;) . Viele HP geben ihren Patienten aus dem Grund auch die für Tiere.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Traumeel in Kombination mit Allya gemacht.

Allya ist ein homöopathisches Ampullenpräparat, was gezielt bei Spondylose wirkt.

Am wirkungsvollsten ist es, wenn es gespritzt wird. Man spritzt es direkt rechts und links neben die betroffenen Wirbel in die paravertebrale Muskulatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab meiner Birka Traumeel als Kur gegeben. Also über 2 Wochen morgens und Abends eine . Nur eine einzelne Dosis hat nicht geholfen, aber die Kur immer für eine Weile.

Bei akuten Schmerzen gab es nach Absprache mit Tierarzt 1/2 Aspirin, einmalig. Bei ihr war es der Wetterumschwung den man sofort merkte und feuchtes Wetter. Bei trockenem Wetter ging es ihr am besten, egal ob warm oder kalt.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten! :)

Shari geht es wieder richtig gut, ich denke daß sie sich den einen Tag, als sie durch den Schnee gewetzt ist einen *weg geholt* hatte.

Traumeel habe ich ihr etwa eine Woche gegeben, 3 Tage lang 3x am Tag, dann 2x. Sie hat sie sogar von sich aus genommen und gefressen. Die letzten beiden Tage gab es noch jeweils eine, ab heute nichts mehr.

@Sabsi: So schlimm ist es bei Shari noch nicht gewesen daß sie hätte gespritzt werden müssen, und wenn, ich könnte das nicht, würde dann eher zum Tierarzt fahren.

Shari bekommt zur Zeit Physiotherapie, das scheint ihr sehr gut zu tun.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.