Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wer von euch ist selbstständig (oder wäre es gern)?

Empfohlene Beiträge

Huhu Fories :)

Mich würd mal interessieren, wer von euch selbstständig ist? Oder es gern wäre? Und womit bzw als was?

Eine Freundin ist gerade auf dem Weg in die Selbstständigkeit, was ich total mutig und interessant finde :)

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

in welchem Bereich ist Deine Freundin denn künftig tätig?

Viele Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie macht ein Café auf im schönen Dänemark :)

Ich drück ihr echt die Daumen, denn das ist wirklich keine Kleinigkeit!

Bin ja selbst mit Gastronomie groß geworden und weiß, was da alles hintersteckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Mann ist selbstständig in der Computerbranche.

Ich arbeite nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbstständigkeit ist schon lange ein Traum von mir .... wird aber wohl auch ein Traum bleiben :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich wäre auch gern Selbstständig ABER ich hab nicht den Ar*** in der Hose :(

ich arbeite als Angestellte für einen Hundeausführdienst in Berlin und würde das gern auf selbstständiger Basis weiter machen ..... ABER :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich WAR 6 Jahre inner IT selbstständig (wenn auch nur nebenselbstständig). Nach 20000 minus und zu großem konkurrenz und zeitdruck (sowie schwindenem geld und das hundi wurde schön langsam alt und brauchte mehr aufmerksamkeit und geld) hab ich aufgegeben. Viel Spaß deiner freundin und nicht blind bis zum geht nicht mehr arbeiten ;) Viel Erfolg ihr!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich 1997 als Landschaftsgärtnerin selbständig gemacht, nachdem die Firma pleite war, in der ich gearbeitet hatte.

Oh Mann ich hatte anfangs ganz schön Bammel, ob das klappt.

Na ja jetzt sind es schon 13 Jahre und läuft immer noch gut *freu*

Allerdings bin ich seit ein paar Jahren noch bei einem Naturschutzverein geringfügig beschäftigt, damit ist die Krankenkasse bezahlt.

Das waren vorher 250,-€ im Monat, schöner Brocken.

Liebe Grüße

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Wir" sind selbständig, meinen Eltern gehört der Dorfladen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin gleich mit drei Sachen selbsständig.Hundefrisörin, Reitlehrerin und Herstellung von Hundeartikeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund läuft selbstständig

      Ich selbst habe jetzt das Longieren 2x probiert und es klappt in meinen Augen recht gut. Düse orientiert sich an mir, passt ihre Geschwindigkeit an und ist auch schön aufmerksam. Sie gehört zu den Hunden, die am Liebsten in den Kreis wollen, aber auch schon die Idee davon hat, dass sie draußen zu bleiben hat. Gestern haben dann noch vier weitere Mensch-Hund-Teams das Longieren probiert, von denen zwei so wie Düse gelagert sind. Im Moment gehe ich davon aus, dass wir da im schrittweisen Aufbau wenig Probleme bekommen. Aber die beiden verbleibenden Teams werfen bei mir ein paar Fragen auf: Team1: Der Rüde hat gelernt, sehr selbstständig zu arbeiten. Er wartet zwar auf das Startsignal, setzt sich dann aber sofort im flotten Tempo in Bewegung und rennt um den Kreis. Dabei achtet er gar nicht mehr auf seine Hundeführerin, die kaum hinter ihm herkommt, was ja auch gar nicht gewollt ist. Er macht auch keine Anstalten, ins Zentrum zu wollen, wo sein Frauchchen mit dem Ball steht, will aber auch nicht weglaufen (über letzteres bin ich sehr froh bin *G*). Hierzu muss ich ergänzen, dass das Teamgefüge zwischen den beiden nicht das Beste ist. Ich bin mir bewusst, dass der Knackpunkt schon am Start liegt, aber leider habe ich mangels Erfahrung in dem Sport noch keine Idee, wie ich diese Situation in den Griff bekommen kann. Im Moment habe ich nur den Gedanken, ein völlig neues Wortsignal zu verwenden (ich meine, das sie das verwendete "Okay" auch als Freigabesignal in anderen Situationen nutzt), aber ich gehe davon aus, dass es damit nicht getan ist. Team 2: Die Hündin macht das rundweg schon super, aber nimmt nur Futter und kein Spielzeug. Wie gebe ich ihr am Besten das Futter? Wir hatten es jetzt ähnlich wie das Spielzeug einfach in Laufrichtung geworfen und die Hündin hat es sich gleich geholt. Ist das so okay?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Selbstständig zur Begleithundeprüfung

      So, ich versuche es jetzt nochmal. Wir sind 4 Mensch/Hunde Teams. Unser Ziel ist die Begleithundeprüfung. Das grundsätzliche wissen wir. Am Anfang haben wir in unserem Verein auch mit Trainer geübt. Aber leider gibt es diese Übungseinheit nun nicht mehr. Jetzt ist mein Frage: Meint ihr, es ist realistisch die Übungen für die BH allein zu erarbeiten. D. h. wir als Team gemeinsam. Wie sollten wir es am Besten angehen lassen. Könnt ihr uns hilfreiche Tipps geben? Eher jeder allein, oder alle gemeinsam auf dem Platz?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Selbstständig mit Hundebetreuung?

      Hallo Ihr, vielleicht kann mir jemand sagen, was man genau beachten muss wenn man eine Hunde-tagesstätte, sprich Hundebetreuung anbieten möchte? Habe bereits beim Gewerbeamt angefragt, die haben mich zum Landkreis verwiesen, die haben mir ein klares NEIN gegeben, mit der Begründung unser würde im "Aussenbereich" liegen. (wobei ich dachte, das das eig. gut wäre?!) Na, ja. Habe mich mal weiter umgehört und frage mich ob es nicht einen anderen Weg gibt?? Klein-oder Nebengewerbe oder Ähnliches? Wer kann mir helfen und hat bereits Erfahrungen gemacht? Zudem beabsichtige ich noch eine Behandlungsmethode anzubieten. , Vitaya

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Möchte sich eine Hundetrainerin selbstständig machen?

      Möchte sich eine Hundetrainerin selbstständig machen? Ich bin neu hier und hoffe, dass ich mit diesem Posting nicht gleich gegen die Forenregeln verstoße. Ich besitze einen Ferienhof mit hundefreundlichen Ferienwohnungen an der Nordsee und könnte einer Hundetrainerin die Möglichkeit bieten sich bei mir auf dem Ferienhof mit einer Hundeschule selbstständig zu machen. Eingezäunter Platz 800 qm und eine überdachte Seminarfläche sind vorhanden. Ferner würde die Möglichkeit bestehen Ferienseminare für Hund und Halter anzubieten. LG Carina

      in Plauderecke

    • Der selbstständig denkende Hund

      Ich werfe mal eine kleine Geschichte von meinem heutigen Gassigang ein, meinem Versagen bezüglich der Erziehung meiner Hunde und der eigenen Freude darüber Bei mir wohnen eine Angsthündin, die ca. 12 Jahre ihres Lebens in einem ital. Canile saß und eine türk. Straßenhündin, die mindestens 5 Jahre in ihrem Familienverband, mit 7 oder 8 Hunden auf der Straße gelebt hat. Die Ansthündin läuft offline, meidet den Waldweg, da man dort gefährliche Menschen oder Hunde trifft und bewegt sich immer parallel zum Weg auf 15 - 20 Meter Distanz im Unterholz. Sie weiß, dass sie zu uns gehört, läuft nicht weg, möchte aber andere Zwei- und Vierbeiner meiden und das darf sie. Da ihr eigener Weg ein unwegsamerer ist, als der von mir und Mine, kommt es manchmal dazu, dass man sie in dem Wirrwarr von Bäumen, Sträuchern und Unterholz nicht gleich entdeckt, was ja auch ihrer Absicht entspricht und wir oft stehenbleiben müssen, um zu schauen, ob der Eisbär mit unserem Tempo mithalten kann. Da stehe ich dann so und rufe nach dem Eisbären. Mine ist mit Schnüffeln beschäftigt und geht immer weiter voraus, bis ich ihr Kommando zum Warten gebe und sie auffordere zu mir zu kommen. Mine stoppt auch, weigert sich aber zu mir zu kommen und wartet an der Stelle, wo ich sagte, dass sie anhalten soll, schaut mich fragend an, während ich die ganze Zeit parallel dazu nach dem Eisbären rufe, weil ich sie im Unterholz noch immer nicht entdeckt hab. Zwischendurch rufe ich wieder Minchen doch endlich herzukommen, aber sie bleibt stehen und mustert mich immer seltsamer. Sie schaut immer zu mir und dann wieder in den Wald. Innerlich schon leicht ärgerlich, dass sie nicht rückrufsicher ist und sich der Eisbär wieder sehr gut getarnt hat, macht es schließlich auch in meinem Gehirn endlich "klick". Ich folge nochmal Mines Blick in den Wald und da steht der Eisbär, direkt auf Minchens Höhe keine 5 Meter entfernt. Meine Hündin hatte sie schon die ganze Zeit gesehen, wusste genau, dass wir ihretwegen warten und wunderte sich über mein seltsames und unverständliches Verhalten, weiter zu rufen, obwohl sie doch schon längst bei uns ist. Ihr nicht zu mir kommen, war ihre Art mir zu zeigen, dass die Problematik gar nicht mehr bestand. Wir sind wirklich ein gutes Team, wenn bei einem von uns die Sinne mal ausfallen, springt der Andere kurzfristig ein Bloß gut, dass sie nicht hundert Prozent hört Ein Eisbärangstnasenhund im Wald Dort isse doch, siehste .....? Auf dem Weg laufen? Mhhhm... kommt da auch wirklich keiner? Aber ich bin immer erstmal Schuld, weil ich so schlecht höre? Tssss... Menschen wieder. Ich mag es, wenn meine Hunde selber denken und mir meine mangelhafte Wahrnehmung aufzeigen. Das Situative ist immer noch der beste Trainer. LG

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.