Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Der Große Schweizer Sennenhund

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen alle zusammen! Ich bin ganz neu hier und finde eure Beiträge prima und sehr hilfreich. Wir möchten uns auch einen GSS als neues Familienmitglied zulegen und haben auch schon einen wunderbaren Züchter gefunden. Jetzt meine Frage, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Wir hatten uns bereits für einen Rüden entschieden, jetzt hat mir jemand gesagt, dass man diese als Frau kaum ohne Leine und Halti Gassi führen kann :??? . Ist das nicht alles eine Frage der Erziehung? Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt und freue mich über jeden Tipp und Erfahrungsbericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen, wir haben auch einen Großen Schweizer Sennenhund, er heißt Apollo und ist jetzt 22 Wochen alt und wiegt 24 kg. Ich möchte Ihn nicht mehr missen, er ist mein erster Hund, total lieb, verträgt sich mit meinen 2 Kids (6 Jahre u. 2 Jahre) und mit unseren 3 Katzen und 2 Zwergkaninchen. Er ist einfach nur toll und ich freue mich auf viele wunderschöne Jahre mit ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

durch Zufall bin ich hier im Forum gelandet und habe mit großem Interesse die Beiträge zum GSS gelesen!!

Meine GSS Paula ( eigentlich " Charlotte von Schloss Landestrost"- vielleicht finden sich ja hier Wurfkollegen) ist vor 4 Monaten im Alter von 11 Jahren gestorben ( Magendrehung).

Sie war mein absoluter Traumhund und Wegbegleiter!!!

Was den GSS ausmacht- finde ich- ist sein eigener Kopf :-)

Kein" Befehlsempfänger" eben. Eine ruhige,konsequente und souveräne Erziehung ist das A und O.

Sie liebte lange Spaziergänge aber keine " anstrengenden Joggingrunden ;-) Dem Essen war sie sehr zugeneigt ( ich glaube da war sie keine Ausnahme). Ihr ruhige Art ließ sie mit allen Hunden gut auskommen - nur ihr Futter hat sie ungerne geteilt ;-) Die anderen tierischen Mitbewohner- Streifenhörnchen-Katze- Papagei gehörten auch zu ihrem Rudel. Paula war eher Frauen zugeneigt und Fremden gegenüber erstmal reserviert. Sie mocht nicht sofort von jedem distanzlos angefasst werden( ganz anders wie unsere Rassmo Hündin Greta- sie liebt das). Als Greta vor 5 Monaten bei uns einzog, blühte Paula richtig auf. Sie übernahm die Mutterrolle für den Welpen. Die Beiden hatten eine sehr schöne aber kurze Zeit miteinander. Sie fehlt uns sehr-wir denken oft an unsere Paula und an 11 schöne Jahre die wir mit ihr haben durften .............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Tag, ich bin seit heute Mitglied dieses Forums.

Seit Ende März haben wir einen neuen Mitbewohner: Unseren 7 Monate alten Berner Sennen - Rüden "Seppl". Ein Foto stelle ich noch ein. Dieser Hund ist einfach ein Traum, aber viel schwieriger zu führen als unsere 4 Jahre alte Aussi - Mix Hündin "Zenzi" (auch hier wird nachträglich noch ein Foto eingestellt. Hat bisher noch nicht geklappt).

Nun bin ich am Überlegen, ob ich unserem Seppl eine zusätzliche Aufgabe gebe: Gepäcktasche drauf und wandern gehen. Habt ihr damit Erfahrung? Werde in Bälde mehr von uns erzählen. Freue mich auf viele Antworten.

Gruß aus Berlin / Velten, Bergamotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst: Herlich Willkommen :winken:

Ich bitte um Bilder von Seppl :D , aber möchtest du ihm nicht vielleicht ein eigenes Thema gönnen?

Zu deiner Frage:

Wandern ist eine super Auslastung für einen Berner und generell ist auch das Tragen eine tolle Auslastung.

Im Alter von 7 Monaten würde ich allerdings noch kein Gewicht auf den Hund packen, da das Höhenwachstum ja noch nicht abgeschlossen ist und es so die Gelenke unnötig belasten könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

ich dachte ich frag hier auch mal ob es Halter von GSS gibt hier bei Mainz +100km.

Zum Rasse kennen lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ich bin die Sindy heiße wie meine Verstorbene Schwester die leider nach 11 Jahren verstorben ist und bin der 3 Sennhund im Hause und nun gerade mal 12 Wochen alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

In den letzten Tagen habe ich von Ferne auch ein paar Mal einen gesehen, ich denke jedenfalls, dass es einer ist. Bin mal gespannt, wann ich ihn ihn von Nahe sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Des schwarze Puschels große Tour

      Die Fähre ist gebucht, die Zugtickets auch - Jetzt wirds irgendwie realer. Und deswegen dachte ich, machste mal einen eigenen Thread auf   Aber mal von Anfang an. Seit ich 18 bin möchte ich mal eine große Tour zu Fuß machen. Nach dem Abi wollte ich los, aber leider bekam Sam zu der Zeit mehrere Tumore, sodass ich alles wieder verwarf. Und wie das so ist, dann kam die Ausbildung, das Studium und da bleib keine Zeit für eine lange Tour. Und bevor ich nächstes Jahr ins Berufsl

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Berner Sennenhund = Modehund?

      Hallo, ich hab mal ein paar Fragen. Mir kommt es so vor, egal wo wir Berner treffen, dass die immer größer und kräftiger werden und nicht selten Probleme mit den Gelenken oder sonstigem haben. Und irwie treffen wir zur Zeit viele Berner mit gelocktem Fell, wobei der Standart doch eigentlich "nur" schlicht bzw. leicht gewellt sagt, oder??? Der Berner scheint immer mehr zum Modehund zu werden Ich fände es für diese wunderbare Rasse sehr sehr Schade. Wir wurden auch schon angesprochen, ob Te

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Die Große ist von ihrem Leid erlöst ...

      ...und trifft auf der Großen Hundewiese ihre Wegbegleiter Knödelchen und Alba, die diesen Weg vor ihr gehen mussten, wieder.   Kurz nach ihrem 11. Geburtstag im November baute Lesley gesundheitlich rapide ab.  Kurzatmigkeit, Haarausfall, Fieber....  Es kamen wohl gleich mehrere Sachen zusammen: Gebärmutterentzündung und Cushing-Symptome zeigten sich.  Alle Behandlungsansätze blieben ohne Erfolg, es ging immer weiter bergab....Daher haben wir uns dazu entschlossen, sie heute von ihren Q

      in Regenbogenbrücke

    • Das große Versagen...Qualzucht von Hunden

      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Das-grosse-Versagen-Qualzucht-von-Hunden,qualzucht110.html?fbclid=IwAR3KqnrlJHnqAbmwFWyTPbSUrIoZ8n0ODR6sBi6yb6dAOJYJzY4ud7EvRFk

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.