Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Womit verteidigt ihr eure Hunde bei einem Angriff?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem es ja anscheinend Menschen gibt, die beim Spaziergang mit dem Hund ein Messer einstecken ("Mein Messer ist für mich wie ein Kleidungsstück") frage ich mich, ob es hier auch Hundehalter gibt, die irgendwelche Dinge zur Verteidigung ihrer Hunde bei sich tragen. Und wenn ja, um was es sich dabei handelt?

Ich trage nämlich nichts dergleichen bei mir und frage mich nun, ob ich die Einzige bin, die so unbedarft ist.

Nachdenklich

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch nichts bei aber wenn Angel angegriffen wird, wäre mir jeden Mittel Recht den anderen Hund abzuwehren !!!

Meine Eltern meinten es wäre immer besser ein Pfefferspray beizuhaben !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit einem tollen Vorfall in dieser Woche (der für Pina mit Not-OP in der Tierklinik endete) gehe ich erstmal nicht mehr ohne Wurfkette raus. Ansonsten bin ich "Waffe" genug und brauche nichts anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hatte mal ne zeitlang ein pfefferspray für den absoluten Notfall dabei, aber seitdem ich bemerkt hab das ein schneller gegenpush mit eventuellem knurren und bellen von mir den fremden hund von seinem vorhaben zumeist abbringt (wer macht das schon, es irritiert den anderen hund total :D) liegt es daheim nur rum ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich trage auch nichts bei mir...mag vlt etwas naiv sein, aber ich gehe erstmal nicht davon aus dass ein Hund angelaufen kommt um meinen oder mich ohne Vorwarnung zu töten...

Ich glaube daran, dass 99,9% aller Hunde in erster Linie mal neugierig und nicht agressiv sind...und die restlichen 0,1% wird man normalerweise auch ohne 10cm lange Stichwaffen los...meine Meinung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:o :o :o :o :o :o :o Anne, was ist passiert ? :o :o :o :o :o :o :o :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich trage nichts bei mir, dass dafür geeignet wäre einen anderen Hund zu verletzen, und dazu zählt für mich auch Pfefferspray.

Bei einem Angriff (was hier sehr selten bis gar nicht vorkommt), benutze ich meine Stimme. Erstens um den Besitzer anzuschreien, er soll seinen Hund zu sich nehmen, und zweites um den fremden Hund einzuschüchtern indem ich schreie: Hau ab!!

Mehr brauchte es noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab eine Wurfkette dabei die ich den Hunden vor die Füße werfe wenn meine an der Leine ist und unangeleinte Hunde auf uns zu kommen die leider nicht hören.Die hab ich aber auch nur dabei weil meine Hündin sich nicht mit anderen Hündinnen versteht und ich aus der Ferne nunmal nicht erkennen kann was für ein Geschlecht der andere Hund hat.

Die Kette setzte ich aber auch erst ein wenn der Hund auf meine Geste und Körpersprache nicht reagiert

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich trage außer der Leine auch nichts bei mir.

Wer eine Waffe aus privaten Gründen mit sich führt will sie auch benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke wenn jemand ein Messer mit sich rumträgt, dann will er es auch gerne benutzen. Wenn man sich wirklich verteidigen muss kramt man nicht erst noch nach einem Messer. Mein Hund wurde bisher einmal mit gefletschten Zähnen zusammengeputzt, da hab ich den anderen Hund stark und mehrmals weggeschubst und laut angeschrien, was gereicht hat. Notfalls würde ich eine ordentliche Kopfnuss verpassen oder dem Aggressor ins Ohr beissen, aber ein Messer hab ich gegenüber einem Hund nicht nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.