Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Stephielein

Knurren beim Spielen und Balgen unterbinden?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

ich hätte gerne gewußt, wie Ihr da verfahrt.

Da Lena am Anfang fast gar nicht gespielt hat bin ich jetzt froh, dass es nach der Kastration im September so ist und sie auch mit anderen Hunden tobt und Fangspiele usw. macht.

Nur ist mir aufgefallen, da Lena je nach Hund auch mal was ruppiger ist und mal mehr mal weniger knurrt. Sie kneift dann in die Beine und Nacken und drückt ihre Hundekollegen runter und stellt sich über sie. Sollte ich das knurren unterbinden? Wenn ja wie? Ich möchte ja nicht das sie dann gar nicht mehr spielt. Wenn sie mir zu ruppig wird, rufe ich sie auch schonmal ran um das Spielen zu unterbrechen.

Danke und lg

Steffi

P.S. Vielleicht stell ich bald mal ein Video ein, wo man das besser sieht, als man es erklären kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht meine Mira auch. Wenn es zu wild wird unterbreche ich das Spiel kurz dann dürfen sie weiterspielen. Stell mal ein Video ein, dann kann man das besser besprechen. Ist halt schon ein Kräftemessen, aber wenn man das Spiel beobachtet und notfalls eingreifen kann find ich das ok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Knurren ist ganz normale Kommunikation! Das würde ich nicht unterbinden. Allerdings würde ich denen auch ab und an eine Auszeit gönnen, damit sie runter kommen - dann geht es weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, dann kann ich das ja erstmal so lassen. Ich habe auch das Gefühl es wird je nach Hund (meist bei Hündinnen) mal mehr mit dem Knurren, besonders wenn der Gegenspieler dann auch was fester zupackt oder sie kneift, dann läßt sie das nicht auf sich sitzen. Anders wird es wenn mehrere Hunde beisammen sind und z.B. Lena von 2 Hunden bedrängt wird, das mag sie gar nicht und wird dann auch mal was giftiger. Die Pupillen sind dann auch direkt größer und sie kneift richtig in die Luft. Dann rufe ich sie meist zu mir, weil ich Angst habe, dass es ausarten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind das denn fremde Hunde?

Vielleicht stresst sie das auch ziemlich und sie wird deshalb immer heftiger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne noch nichtmal, sie kennt sie. Aber die Mädels z.b. sind beide sehr "heftig" beim spielen und da hab ich das Gefühl wenn es mehr Hunde aufeinmal sind, die auf Lena losgehen, dann weiß sie nicht mehr, wo und wie sie sich wehren soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub ich würde das vermeiden, wenn sie sie mit Agression antworten MUSS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das habe ich meist auch immer gemacht. Vor allem wenn es mir dann zu heftig wird. Mit den beiden genannten Hündinnen lasse ich sie auch nur noch getrennt mal spielen und halte das dabei gut im Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die anderen beiden reagieren, wenn sie knurrt und nachlassen ist das kein Thema, aber wenn sie immer die Unterlegenere ist, dann rappelt es irgendwann im Karton.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da sagst Du was. Ich hab mal ne Hündin getroffen bzw. 2 HÜndinnen, eine Jüngere, einer Ältere. Die Jüngere ist auf Lena los und hat sie richtig gekniffen und geknurrt. Als Lena dann am Boden lag kam auch noch die andere und stellte sich über sie. Da ist Lena richtig heftig geworden. Hab natürlich sofort getrennt. Aber ich fand es nur "normal" das Lena da so reagiert hat. Die Hundebesi meinte nur, das sie gar nicht wüsste warum ihre Hündinnen so reagiert haben, jedoch eingegriffen hat sie auch nicht. Wenn Lena schon am Boden liegt und dann noch von mehreren angegriffen wird ist der Spaß aus. Aber dazu lass ich es auch nicht kommen, wenn ich es schon verhindern kann und die Hunde kenne. Diesen Hündinnen geh ich inzwischen aus dem Weg.

Oder eine Hündin Jagdhundmix, wollte Lena zum Spielen auffordern und hat sie "angetatscht" mit der Pfote. Die andere Hündin ist direkt mit gefletschten Zähnen auf Lena los. Lena wurde dann auch falsch. Die Hundebesi hat ihre Hündin noch nichtmal angeleint bzw. dann abgerufen. Ich konnte Lena mit Not zu mir rufen und bin auch direkt aus der Situation raus. Die andere Besi meinte nur ich solle sie doch lassen. Da aber noch andere Hunde (die Lena kannte dort waren) wollte ich nicht das nachher die Situation ausartet. Mich hatte es schon gewundert das Lena ihren "Kamm" aufstellte, das macht sie äusserst selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.