Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Chuma2008

Beißschutz für Hunde!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu,

Ich hab vorhin die RTL Spätnachrichten gesehen... Da kam ein Bericht über einen Erfinder in der Schweiz der einen Beißschutz für den Hund entwickelt hat. Funktioniert wie eine lose Zahnspange einfach Reinklicken... Das Tolle dabei ist ja das die Hunde nicht mal wirklich ihr Maul schließen können :Oo

Ein Freund des erfinder hat ein Rotti weil er angst hatte der Rotti beisst sein Sohn hat er dieses Teil erfunden. Erst wenn der Rotti den Schutz trägt darf der Sohn diesen Hund Streicheln :wall::wall:

Der Hammer kommt jetzt.... :motz::motz::motz::motz:

Da Sprach ne Mutter die ihren Hund(DSH) entweder abgegeben hätte oder Eingeschläfert hätte weil sie angst hatte der Hund beisst ihr Kind. Tja dann is sie auf den beißschutz aufmerksam geworden so muss der Hund jetzt diesen Schutz tragen :Oo:wall:

Achja, dieses Plastikteil kostet 160(!!!!!!) Euro :wall::motz::motz::motz: Herstellungskosten 1 Euro???

Hier mal der Hersteller Link:

http://www.saciri.ch/default.asp?langext=0

Besonders geil im Shop ist die Rasse "Rhodesischer Ridgeback" :Oo

Habt ihr von dem Schutz schon gehört? was haltet Ihr davon? :motz:

EDIT meint:

Dieser Beißschutz soll übrigens in der Schweiz laut RTL gesetzt werden für die Aufhebung des Maulkorbs.... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War das nicht vor ein paar Jahren schon mal im Gespräch? :Oo

Ich denke wenn der Hund in einer Notsitutaion wirklich beißen wollte und diese dämliche Schiene ihn hindern sollte, quetscht er halt meinetwegen meinen Finger ab als dass er ihn abbeißt. In meinen Augen ne Nullnummer. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja der Reporter hat ja den selbsttest mit einem Polizei Hund gemacht... Er meinte statt eine Schwere Bissverletzung hat er nur eine leichte Abschürrfung...

Bei dem Hersteller klingelt die Kasse.... wenn man sich überlegt 160 Euro für das teil :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe den Beitrag auch gesehen, da soll das Gebiß des Hundes durch dessen eigenen Speichel immer wieder abrutschen.

Wenn man gesehen hat wie das Teil dem Hund regelrecht ins Maul montiert (wird mit ziemlichen Kraftaufwand über die Zähne gedrückt) wurde kann m,an zuviel bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte sowas übrigens auch mal, allerdings vom Kieferorthopäden... bei mir hieß das Zahnspange... oder wollte der mir so nen Beißschutz für mich unterjubeln? :o:motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

4341537241_f79deaf631_o.gif

Na da - wenn dann so ein Wauzi mit ner Beißkraft von ca. 300 Kilopond zuhaut. - das tut bestimmt nicht weh..

Nicht nur, das dieses Ding völlig Absurd ist - was ich ich meinem Hund, der völlig schiefe und krumme Zähne hat :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo an alle Nachtmenschen...

...da es bissal zum Thema passt: Ich suche einen (wenns geht, günstigen) Maulkorb, der vorne stabil ist (also kein Nylonteil, sondern da aus festem Leder oder Metall) + einen schnell verschließbaren Verschluß hat, z.B. Clipverschluß oder Karabiner.

Irgendwer gute Händlerinfos oder selbst Erfahrungen mit verschiedenen Maulkörben, egal ob positiver oder negativer Art?

Zum Thema: Nico würde wohl beim Anlegen dieser total überteuerten Beißschiene erst aggressiv werden, obwohl vorher nicht in Angriffsstimmung. Ach ja...da ich anscheinend "Knirscherin" bin (lebe alleine, also "überwacht" niemand meine Schlafgeräusche) kenne ich so Beißschienen für Menschen. Obwohl da extra vom Zahnarzt individuell angepasst, echt total unangenehm :( .

Gute Nacht :winken: : Sonja :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha ich würde auch sagen, das die Dingen uns Menschen als ZAHNSPANGEN untergejubelt wurden haha... sehr lustig =DDDDD

Lg Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ach ja...da ich anscheinend "Knirscherin" bin (lebe alleine, also "überwacht" niemand meine Schlafgeräusche) kenne ich so Beißschienen für Menschen. Obwohl da extra vom Zahnarzt individuell angepasst, echt total unangenehm .

Ja, leider!

Knirsche auch und bin mit so einer Schiene gesegnet und sie ist einfach nur schmerzhaft.

Das würde ich niemals einem Hund antun!

Lieber einen richtigen MK, trägt sich wesentlich angenehmer und schützt im Notfall wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand an dem Beitrag den Nachsatz von Peter Klöppel am Besten: "Tipps zur Hundeerziehung, was man macht, das man diesen Beißschutz nicht braucht,finden sie auf unsrerem Teletext"..... oder so ähnlich. Das fand ich einen guten Ansatz.

Die Schine und die Diskussion gibts schon ein paar Jahre. Ich finde es auch einen ausgemachten Quatsch...hier sind mal wieder die Eltern gefragt. Sie haben dafür Sorge zu Tragen, das Kind durch Hund und Hund durch Kind nix passiert.

Es wird sich am Verhalten des Kindes und des Hundes nix ändern, wenn man dem Hund sone Schine ins Maul klemmt. Daran hat der Erfinder aber sicherlich nicht gedacht. Hauptsache es ist einfach anzuwenden und man hat keine Arbeit mit der Hundeerziehung!!

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.