Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
silvi-p

Argh! Rudeldynamik durch Besuchshund!

Empfohlene Beiträge

Huhu,

heute mal eine Frage an alle, die auf "fremde" Hunde aufpassen...

Ich hab hier die Situation, dass ich auf einen 18 Wochen alten Rüdenwelpi mit sehr gesprächigem Charakter aufpasse. Mein Hund ist ein sehr ruhiger Kerle, nur mit etwas zuviel Wachtrieb ausgestattet.

So, folgendes: Welpe ist momentan in der "ich muss alles kommentieren"-Phase. Jemand läuft draußen vorbei und unterhält sich, der Nachbar schippt Schnee (chchchrraaaaar), und natürlich auch wenn's klingelt, das alles wird mindestens verknurrt, wenn nicht verbellt.

Aus meinem hatte ich das schon alles draußen, aber leider schaukeln sie sich nun gegenseitig hoch, meiner macht gern mit.

Was soll ich tun, damit das nicht mehr auftritt? Der Welpe ist ca. 3x wöchentlich hier, immer so etwa einen halben Tag. Er verbellt momentan auch Leute und Hunde, wo er nicht hindarf und generell alles, was ihm komisch vorkommt. Er hat allerdings ansonsten ein enormes Selbstbewusstsein und ist nicht so leicht zu beeindrucken.

Jemand ne Idee?

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlecht zu sagen. Ablenkung durch Beschäftigung, Gassi gehen...

Einen strengen Ton würde ich im Notfall auch mal anschlagen, denn wenn Herrchen nicht da ist, muß er zwangsläufig auf Dich hören.

Ich würde aber den Hundehalter fragen, wie in solchen Situationen seine Befehle sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea,

wie meinst du das? Ablenkung durch Gassi gehen? Jedes Mal, wenn der Welpe ansetzt, Gassi gehen?

Naja, beschäftigen tu ich mich schon ein wenig mit ihm. Er ist ja noch so klein und schläft auch viel. Aber ehrlich gesagt, hab ich keinen Bock, nur weil Herr Welpchen meint, er müsste laut werden, mit Spielzeug um mich zu werfen. Hab auch noch was zu tun (ich arbeite von zuhause, während er da ist)...

(ist jetzt nicht so krass gemeint, gell, aber im Grunde hat der Kerle viel Selbstbewusstsein, und das will ich nicht fördern, indem ich sofort reagiere, wenn er meint, da wär was.)

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag das auch nicht wenn Hunde laut sind und sich nicht mehr leise machen lassen. Lucy bellt oder knurrt nie, Pai knurrt ganz selten abends.

Mein Wohnzimmer zeigt direkt auf die Strasse raus, wir sind auf gleicher Ebene. So was man alles sehen und hoeren kann, was draussen vor sich geht.

Besuchshunde bekommen ihr Bett immer ins Esszimmer. Dort koennen sie die Strasse nicht sehen, koennen aber die Geraeusche und die Ruhe meiner Hunde hoeren.

Meist sagen sie von dort aus gar nichts. Tagsueber duerfen sie sich mit mir zusammen im Wohnzimmer sein. Wenn sie auf irgendwas laut reagieren, werden sie umgehend wieder ins Esszimmer befoerdert. Das muss ich hoechstens 2 Mal tun und dann wissen sie das ich kein Gebelle haben moechte.

Das mag bei dem Kleinen nicht funktionieren, aber bei deinem Grossen bestimmt. Der weiss ja schon das er das nicht laut soll. Sicherlich moechte er nicht voellig alleine irgendwo herum sitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hah, Kathi -

doch! Genauso bin ich doch mit dem Großen im Garten verfahren!

Dann kommt der Kleine eben kurz in den Flur, da ist auch Ruhe. Das geht schon. Der ist nämlich eigentlich auch lieber hier bei uns ;)

Permanent woanders hin verfrachten ist ein bissel doof, weil son Welpi... weißte ja, was der wieder alles findet ;)

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.