Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tanja81

Zahnstein bei zweijähriger Hündin

Empfohlene Beiträge

Ich hab gestern bei Lucy die Zähne kontrolliert und gesehen, dass sie an den Backenzähne leichten Zahnstein hat, ist dies bei einer zweijährigen Hündin normal? Ihre Schwester Mimi hat ein wunderschönes Gebiß und absolut kein Zahnstein.

Lucy wird gebarft bekommt aber keine Knochen, da unsere letzte Hündin an einem Knochen beinahe erstickt wäre. Ich gebe Lucy dafür solche Algenstreifen zum Kauen?

Was kann ich noch machen gegen den Zahnstein? Ach ja sie bekommt für den Knochenersatz Eierschalen ins Futter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

versuch mal ihr die Zähne zu Putzen. Das hilft schonmal. Es gibt einfach Hunde, die haben eine Veranlagung zum Zahnstein.

Hängt mit dem Speichel zusammen. Hast Du schonmal Hühnerhälse versucht, die sind recht klein und ich denke nicht, das da was passieren kann.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du ab und an mal einen größeren Brocken rohes Fleisch fütterst, dann säubern sich die Zähne auch. Oder halt Hühnerhälse, wie Muck sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja!

Kaufe doch mal einen recht großen Knochen mit viel Knorpel drann. Am besten ein Rinderhüftknochen(ist meist Abfall beim Metztger...) Dieses ständige Nagen der übergroßen Knochen zwingt den Hund dazu, verschiedene Zähne nutzen zu müssen.

Gruß, Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Monty hat auch keine guten Zähne, bei ihm fing der Zahnstein auch in den Alter an.

Ist wie beim Menschen, hat was mit dem Speichel zu tun und auch Veranlagung.

Monty knabbert und kaut auch recht viel, nix genutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Bei einem Hund mit starker Neigung zu Zahnstein wirste leider auch mit Knochenfütterung nicht viel ausrichten können ;)

Manchmal hilf es auch schon, dem Hund nach dem Fressen mit einem Küchentuch die Zähne abzureiben!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Adita wird auch gebarft und kriegt täglich Kaukram, richtige Knochen und/oder Kopfhaut/Ziemer/Hufe, etc.

Trotzdem wird es schlimmer, da nützen die tollsten Sachen nix.

Zähneputzen klappt auch nicht.

Vielleicht versucht du mal so ein Spray, dass es extra zur Gebissreinigung gibt.

Ich werde das auch bald mal testen.

Ansonsten wäre vermutlich die einzige Lösung, regemäßig den Zahnstein vom Tierarzt entfernen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rosalie, das hört sich voll gut an, aber das ist ja teuer! Ich japse nach Luft!

Wieviel benötigt man denn da pro Hund und Tag?

Ich habe mir mal Fortan bestellt (so Flüssigzeug womit man die Zähne abreiben soll), die zwei haben mir n Vogel gezeigt. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Plaque Off Animal wird anstandslos von den Hunden genommen.

Die Dosierung richtet sich nach dem Gewicht des Hundes.

Mein Rüde bekommt 2 kl. Messlöffel voll davon.

Ja es ist teuer, aber die große Dose reicht mir ein Jahr lang und die Zahnsteinentfernung ist auch teuer und immer mit unnötiger Narkose verbunden.

Es ist nicht einfach eine Alge, das habe viele schon probiert und sind wieder reumütig zu Plaque OFF zurück gekehrt.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.