Jump to content
Hundeforum Der Hund
Amun

Hund "umtaufen"!?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir sind gerade am Überlegen, unseren Hund "umzutaufen".

Die Idee kam auch von unserer Trainerin, denn sie meint, man weiß nie, was der Hund mit seinem Namen verknüpft. Da unserer in seinem Vorleben nicht unbedingt nur positive Erfahrungen gemacht hat wäre das für uns eine Möglichkeit.

Wir hatten anfangs überlegt, ihm einen anderen Namen zu geben, da "Bobby" jetzt auch nicht unbedingt unser Traumhundename ist. Aber wir wollten ihn nicht verwirren und da er auch gut auf seinen Namen hört, haben wir es gelassen.

Inzwischen ist er fast 1/2 Jahr bei uns und wir haben uns an den Namen gewöhnt. Haben ihm auch Spitznamen gegeben, die wir von seinem Namen abgeleitet haben...

Hat jemand von Euch Erfahrungen im Ändern von Hundenamen nach so einer (langen) Zeit ?

Habt Ihr evtl die Erfahrung gemacht, dass sich ein neuer Name positiv auf den Hund auswirkt ?

Ich denke wir würden uns sehr oft versprechen und ihn doch wieder Bobby rufen.. Irgendwie gehört der Name inzwischen einfach zu ihm, egal wie "doof" ich ihn am anfang fand... er ist halt der Bobby ;)

Freu mich auf Eure Antworten..

LG vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach so einer langen Zeit würde ich das nicht mehr machen. Wie du ja schon sagst, habt ihr euch alle daran gewöhnt. ;) Und es würde erstmal nur Verwirrung auf beiden Seiten schaffen.

Reagiert er denn irgendwie negativ auf seinen Namen? (Wegen dem, was eure Trainerin gesagt hat)

Mein Hund heißt Buxi - doofer Name, aber sie hieß auch schon so und ich hab mich eben daran gewöhnen müssen. Ich hätte sie zwar umtaufen können, als sie zu mir kam, aber die Namen die ich schön finde passen irgendwie alle nicht zu ihr. Sie ist halt mein Buxitier. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Habe meinen Dicken auch direkt umgetauft, als er zu mir kam... er wird da so ca. 4 Jahre alt gewesen sein. Hat super gut geklappt!

Ich denke, wenn ihr es konsequent schafft nur noch den neuen Namen zu nennen, sollte das nicht unbedingt problematisch sein. Meistens sind da doch eher wir Halter das Problem, wenn wir in unsere alten Gewohnheiten zurückfallen ;)

Ich meine wie viele Kosenamen lernt so ein Hund im Laufe seines daseins? Bei uns sind es etliche und er kennt sie alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch bei unserem zweiten Hunde überlegt ihn umzutaufen.

Lucky ist nicht unbedingt meine erst Wahl beim Namen.

Aber man hat ihn mit dem Namen bekommen und er hört drauf. Daher haben wir beschlossen es dabei zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also - nen Hund würd ich nur dann umnennen, wenn ich ihn gerad neu gekauft hab. Also neues Herrchen = neuer Name. Aber nicht, wenn ihr den Hund schon ne ganze Weile habt und dann mit einem Mal nen neuen Namen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben zwei unserer Hunde umgetauft, war kein Problem.

Ich denke, der Hund kann jeden neuen Namen "lernen", wie er auch Kommandos neu lernen kann. Ich sehe da kein Problem mit. Viele nennen ihre Hunde ja auch nicht beim richtigen Namen und der Hund versteht, wer gemeint ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben unseren Lhasa Rüden auch umgetauft. Damals war er bereits 5 Jahre alt....und er hieß "Bonni"....da aber für mich Bonni ein weiblicher Name ist, haben wir ihn kurzer Hand "Ronni" getauft.

Denke er hat es gar nicht wirklich wahrgenommen, die Namensähnlichkeit war allerdings beabsichtigt um ihn nicht zu verwirren. Er hatte keinerlei Probleme damit.

Lieben Gruß Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen Ersthund hatte ich von "Mischa" auf "Gonzo" umgetauft - ich habe einige Namen laut ausgesprochen und auf Gonzo schaute er kurz auf und da war der neue Name klar. Der Hund war ca. 4 und ich hatte ihn schon ein paar Tage weil mir erstmal keine Namen einfielen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Dicke wollte meine Schwester auch umtaufen wo wir sie bekommen haben...

Aber ich finde Dicke ist echt ein cooler Name :)

Naja jetzt heißt sie Dicke und.. ich weiß nicht... aber irgendwie finde ich den Namen jetzt normal ;)

Ich würde ihn nicht mehr umtaufen... :)

Er hört doch... und ihr habt euch dran gewöhnt :) ist doch alles supi...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem Ihr ihn schon ein halbes Jahr bei Euch habt, würde ich es nicht mehr tun.

Bobby ist eben Bobby:)

Wäre mein Vorschlag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.