Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
GoldiAngie

Bin ich egoistisch??

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich weiß auch nicht weiter .....

meine Hündin ( Golden Retriever ) will bei jedem Spaziergang zu jeder person hin die sie sieht , und bleibt steht bis sie da sind .. und sie will immer und von jedem gegrault werden, aber ich habe damit ein Problem ,ich will das garnicht das sie von jeden angetatscht wird.

ich möchte ja das sie auf hab und gut aufpasst . ich habe von einer bekanntin gehört , das ihre dogge extra für sowas ausgebildet wurde, das sie auf´s haus aufpasst ..... ja und wo es mal soweit war , hat sie da gelegen und zu gesehen wie das haus ausgeräumt wurde und hat sich sogar gefreut wo sie gegrault wurde..... ist ja auch nicht wirklich sinn der sache.

bin ich vielleicht egoistisch ? Tuh ich da was unrechtes ? hab da schon ein schlechtes gewissen , wenn ich die kleine davon weg ziehe oder weg locke :(

abrichten will ich sie ja nicht, aber aufpassen sollte sie schon .

post-1193-1406411269,45_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

Dass nun ein Golden Retriever so unbedingt genetisch bedingt der richtige Wach- und Schutzhund ist, sehe ich irgendwie nicht. Sie zeichnen sich eher durch ihr kontaktfreudiges und freundliches Wesen aus und werden genau aus diesem Grund auch häufig von Familien oder Ersthundekäufern ausgesucht. Dazu kommt noch ein ausgeprägter Will to please, das heißt, sie wollen uns gerne gefallen und lassen sich leichter erziehen als z.B. ein Herdenschutzhund, der aber nun wiederum wachsamer sein dürfte.

Normal ist für einen Hund, dass er gerne zu Menschen hin geht, wenn er nur gute Erfahrungen gemacht hat. Menschen sind dann toll, denn da gibt es Kekse und Streicheleinheiten.

Wegzerren finde ich kontraproduktiv, konsequent führen hingegen gut! Aber Du könntest versuchen, für den Hund noch spannender zu sein, als die ganzen fremden Menschen. Das erreichst Du, in dem Du bei Dir tolle Spielsachen hast, die der Hund sonst nicht hat, und dann lenkst du ihn einfach ab, in dem Du die Aufmerksamkeit auf Dich ziehst. Mit Futter geht es auch.

Dazu beschleunigst Du Deinen Schritt, zeigst dem Hund dadurch, dass dorthin gegangen wird, wo DU willst, und er wird lernen, Dir zu folgen.

Ich finde das auch nicht egoistisch, nur normal, denn ich will auch nicht, dass mein Hund zu jedem hin geht, es könnten auch Menschen dabei sein, die Hunde nicht mögen oder Angst haben. Grundsätzlich wäre es mir aber Recht, wenn mein Hund eher freundlich zu Menschen ist, als wenn ich in jeder Menschenansammlung Angst haben müsste, dass er jemanden angeht!

Für Wach-Aufgaben denke ich aber trotzdem, hast Du die falsche Rasse... sie bellen vielleicht, wenn jemand klingelt oder ums Haus schleicht, aber mehr würde ich auch gar nicht wollen...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das dein Hund nicht zu jedem hin soll ist nicht egoistisch aber dafür das sie dich Beschützen soll hast du defintiv die falsche Rasse.

Das hat Anja ja schon gut erklärt.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

Anja hat es ja schon wunderbar erklärt!!

Wir haben ja auch einen Goldie,weil wir keinen Hund wollen der unser Hab und Gut beschützt!

In der Rasse-Beschreibung steht ja schon so treffend:

Ein Golden würde jeden Einbrecher freudig begrüßen und ihm auch noch helfen die Sachen aus dem Haus zu tragen :D !!!

Kann die aber sagen das unser Kenay schon ein wenig aufpasst,vor allen Dingen wenn mein Mann erst spät Abends mal nach Hause kommt,dann knurrt oder bellt er schon wenn bei uns jemand zu dicht am Haus langgeht.

Ansonsten ist er als Wachhund eine Niete :Oo ,aber da wir sowas ja auch nicht wollten ist es uns sehr Recht!!

Nachtrag:

Das mit dem streicheln und so legt sich irgendwann,Kenay ist auch zu jedem Hans und Franz hin....wir sind dann angefangen beim Spazierengehen das er ins *Sitz* muß wenn jemand kommt,und seit längerem interessieren ihn fremde Leute nicht mehr....die können ihn ruhig locken,er geht nicht hin!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

anja vollstens zustimme

nen goldi is kein wachhund,der goldie meines bruders würde jeden einbrecher schwanzwedelnd begrüssen

er geht absolut lieb mit kindern um und ist sehr anhänglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Jagdhundmixe waren auch so nette Hunde..lieb zu jedem , sich von allen anfassen lassen .....die sind auch zu jedem hin , der sie gerufen hat, und ich stand da wie ein Idiot ?!?

Als bei uns eingebrochen wurde , haben sie zwar so lange gekläfft , wie die Einbrecher an der Tür herumhebelten , aber ich kann mir genau vorstellen , wie sie danach schwanzwedelnd an ihnen hochgesprungen sind ?!?

Als wir nach Hause kamen , saßen sie in ihren Körben , inmitten geöffneter Futterdosen , die ihnen die Herren hingestellt hatten ?!?

Cleo lässt ungern Besucher rein .. da habe ich wieder eine ganz andere Problematik beim Erziehen..aber im Nachhinein , ist mir das lieber ;) .

Im allgemeinen Umgang mit Menschen finde ich aber so einen Menschenfreund wie einen Goldie schon entspannender !!!

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja der Hammer. Wie dreist sind diese Einbrecher denn, bei Radau trotzdem weiter aufzubrechen???? Krass!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund ist ja auch noch sehr jung!!

Gib ihm etwas Zeit und eine gute und konsequente Führung.

Bleib' für Deinen Hund interessant!

Laß' Dir auf dem Spaziergang, wenn andere Menschen bzw. Hunde kommen, immer was für Deinen Hund Interessantes einfallen und er wird mit der Zeit lernen, bei Dir zu bleiben.

:):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnellen und vielen Antworten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wollen ja auch nicht das sie den Einbrecher in den allerwertesten beist , wenn es dazu kommt. Sie sollte wenigstens anschlagen , wenn was sein sollte , das schreckt dann doch auch ab, einzusteigen ....

Vielleicht bin ich auch meine frühere Rasse gewöhnt , da ist der Rassenstand dann doch wie Tag und Nacht ... wir hatten einen Dobermann

Ich bin auch am Überlegen ob ich eine Begleit -Schutz Prüfung vielleicht in erwägung ziehen sollte , was meint ihr ? bringt das was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.