Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fenia

Ballen verletzt durch Schnee :(

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Nabend zusammen,

ich weis nicht mehr weiter.

Vor gut 1 Woche hat sich mein 1 Jähriger Rüde yasko in Spiel im Schnee den Ballen verletzt. Ich meine den der etwa bei uns am handgelenk sitzen würde. Aufgefallen ist es weil der Schnee überall blutig wurde in kürzester Zeit (sekunden). daraufhin habe ich meinen Hund mit meiner Socke :redface den Fuß leicht abgebunden und ihn immer wieder getragen. 25kg waren zuviel auf dauer. Er humpelt nicht, weint nicht und auch sonst juckt ihn das ganze kaum.

Der Tierarzt hat es dann mit etwas Salbe + einen Verband fixiert sowie gepolstert und mir nette 30€ dafür abgenommen :kaffee:

Sie meinte es würde lange dauern bis das heilt.

Mein Problem ist nun das er sich selbst nicht schont und ich die Wunde aufgrund der Kosten selbst verbinde (wie im 3fachen Erste Hilfe Kurs für Menschen erlernt). Dennoch rutscht das ganze ab und an weil er durch den Schnee ganz verrükt ist zu spielen. Seit 1 Woche gehen wir also nur noch je 15min raus an der Leine. Alles andere geht nicht...ich fühle mich wie ein Hunde quäler!

Ich unterbinde spielen draußen so gut es geht, keinen Freilauf, keine Hundeschule zurzeit.

Meine Frage: kann ich außer Bepanthen, Petflex + mullbinden was tun das es schneller heilt?

Bin ich ein Hundequäler?*schnief* Was denken nur die Nachbarn mein armer Hund geht 4x 15min raus am Tag und darf nie frei laufen :( (mehr als 4 mal will er nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Tipp: Lass Bepanthen weg.

Mach nur einen dünnen Mullverband drum, da muss Luft ran. Draußen ein Tütchen drum damits nicht nass wird und fertig.

Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben. Pina hat sich zweimal hintereinander ihre Fußballen aufgeschnitten womit sie ca. 8 Wochen "Leinenhäftling" war. :Oo

Da muss man durch als Lurch wenn man ein Frosch werden will.

Wünsch dem Kurzen gute Besserung! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für eine schnelle Antwort und das um die Zeit!

Okay...ich schätze er wird sich hundertmal bedanken das Frauchen die olle Salbe weglässt :D

mal sehen was die Hundeschule sagt wenn ich mich morgen auf unbekannte Zeit abmelde. Aber lange üben ggf toben geht so einfach nicht.

Der Kurze wedelt im Schlaf, schätze mal er dankt dir

Gute Nacht zusammen muss auch los

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber lange üben ggf toben geht so einfach nicht.

Sehe ich genauso. Und wer sich schnell erholt kann ja auch bald wieder mit den Hundekumpels losheizen. ;)

Knutsch ihn mal von mir! Gute Nacht! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willkommen im Club :)

Luke ist seit Gestern wieder verbandsfrei, darf aber noch immer nicht wieder frei laufen oder gar Gas geben...

Wir haben 2x beim Tierarzt einen Verband machen lassen, habe mir dann aber selbst Verbandsram besorgt. 30 Euro sind ja mal richtig happig!!

Ich bezahle nur 10 Euro und das in einer Kleintierklinik!

Wir haben kein Bepanthen benutzt, sondern Jodsalbe/Tinktur, darüber Muhlbinden, zur Festigung selbsthaftender Flex-Verband. "Oben" am Bein- also am Übergang Verband-Fell wurde ordentlich mit Klebepflasterband fixiert. Hielt immer mehrere Tage ;)

Draußen hatten wir 2 Gummihandschuhe und ne Socke drüber ( mit Haargmmis fixiert)

Ganz wichtig ist nur, dass du - wie Anne schon schrieb- das ganze bloß nicht zu luftundurchlässig verpackst! Auf keinen Fall drinnen das Tütchen überm Verband lassen.

Und so bald es geht, lass den Verband weg und zieh ihm nur noch für draußen ein Tütchen/ Gummihandschuhe und eine Socke drüber an.

Und du bst ganz sicher kein schlechtes Frauchen, weil du deinen Hund jetzt bremst. Schließlich kann er sich sonst das Ganze noch blöder aufreißen.. dann muss evtl genäht werden. Oder es infiziert sich was.. dann wird es noch teurer und er hat noch länger Leinenzwang und Spielverbot!

Nein nein, da muss Hund wirklich durch. Ist ja zu seinem Besten :)

Gute Besserng an dein Hundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

willkommen im Club!!!

Meine Loona hat sich Anfang Januar sehr stark die Zehe aufgerissen, habe mein knapp 18 kg-Lämmchen 3 km durch den Schnee stampfend wie ein Pelzkragen um die Schulter gelegt nach Hause getragen während sie mir die Jacke vollblutete. Ich hatte auch noch meine zwei Pflegis dabei :Oo

TA hat die Pfote versorgt und verbunden, ab Tag 2 habe ich den Verband gemacht. Am 8 Tag hat Madam Durchfall "vorgeschoben", um abgeleint zu werden (wg. im Gebüsche kacken :so ).

Statt zu mir zurückzukehren lief sie in Voll-Speed ca. 5 Min. lang ihre Runden. Als sie zurückkam war der Verband ab, die Wunde wieder offen und voller Dreck. :wall:

Ich habe gründlich gespült und neu verbunden, am Mo. bin dann zu meinem TA. Ergebnis: Nagelbettentzündung, Wunde mußte aufgefrischt werden (wg. Loonas Epi ohne Betäubung) und neu getackert und 12 Tage AB´s.

Loona dürfte insges. 22 Tage nicht von der Leine, davon hat sie sich 3 Tage bis zum Rasen tragen lassen (nach dem 2. tackern) und wollte insg. gute 10 Tage nur eben mal zum lösen raus.

Waa das für einen sonst sehr aktiven Aussie (bzw. für seine Besitzerin) bedeutet, kannst du dir vielleicht vorstellen :o

Gekostet hat mich der ganze Spaß fast 100 Euro (+Verbandzeug von der Apotheke), obwohl ich jeweils ab dem 2. Tag den verban selber wechselte.

Nein, du bist kein Rabenfrauchen!!!

Salben würde ich grundsätzlich weglassen, weil sie die Wunde einnässen.

Auch Jodtinkturen @suri-and-luke würde ich weglassen. Jod ist beim Ablecken gesundheitsschädlich und darf eigentlich nicht IN offene Wunden, sondern nur rund rum.

Ich benutze octenisept, das bekommt man rezeptfrei in der Apotheke. Es ist farblos, hat keinen sehr strengen Geruch brennt auch nicht in größeren offenen Wunden!!!

Dann habe ich AB-Tropfen, die ich bei tieferen Wunden, die auch verschmutzt waren, in die Wunde reintropfe. Es trocknet die Wunde aus (im Gegensatz zu Salben).

So spart man sich späteren AB-Tabletten und danach wieder eine Darmsanierung! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, danke, das wusste ich nicht!

Hab nur beim Tierarzt abgeguckt mit der Jodsalbe...

Welche AB-Tropfen benutzt du denn und woher sind die?

Ich brauch unbedingt eine vernünftige Hunde-Hausapotheke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke das ihr mir das schlechte Gewissen nehmt!!!

Eure Tips haben wir berücksichtigt. Er bekommt immer eine Tüte um den Fuß und dann eine Socke. Damit diese hält hab ich diese mit einen Karabiner am K9 befestigt. Das ganze sieht aus :whistle

Suche zurzeit im Internet als Verband ersatz Petflex, Da mir Peha-haft aus der Apo zu teuer für so ein bisschen Binde ist.

Liebe grüße von meinen Schatz an die eure Fellnasen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Panzerband (dieses graue) ist auch bestens geeignet, den Verband zu fixieren - geht sogar bei Pferden... Aber das mit dem Karabinerhaken finde ich auch cool... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.