Jump to content
Hundeforum Der Hund
leoba06

Was soll ich nur machen?

Empfohlene Beiträge

Also so schwer es fällt ich würde den Hund erlösen. Ist ein schönes Alter dass er erreicht hat und er sollte nicht leiden müssen und verwirrt im Kreis laufen und andere Probleme haben oder noch bekommen. Zum guten Glück haben wir die Chance "Sterbehilfe" bei unseren Fellfreunden leisten zu dürfen auch wenn es schwer und unerträglich scheint halte ich es für besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin Bella war auch so.Sie ist nur im Kreis gelaufen,hat die acht zum Tag gemacht,hat die Tür im Wohnzimmer zum Flur nicht gefunden u.s.w. Ich konnte sie nicht alleine lassen.

Der Tierarzt meinte auch,sie hat keine Schmerzen,sie benimmt sich wie ein alter verwirrter Mensch.

Sie hat sich wie meine Oma benommen,die hatte Alzheimer.Für mich war das mit Bella eine wahnsinnig große Belastung,habe kaum geschlafen,konnte nicht weg.Bella ist draußen noch mit unsgelaufen,allerdings musste ich sie immer im Auge behalten.sie wäre auch mit anderen Hundebesitzern mitgegangen.

Sie hatte dann den 2. Schlaganfall,sah mich so an,dass ich wusste,sie will nicht mehr und habe sie erlöst.

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich bin nicht ganz eurer Meinung, soll ich einen Hund erlösen, weil er nachts unruhig ist?

Solange mein Hund nicht leidet gibt es keinen Grund für eine Todesspritze.

Wir haben unsere 17 jährige Hündin im Sommer erlösen müssen, sie war auch dement, fast ganz blind und ganz taub. Sie hatte einen verschobenen Tag- Nachtrhytmus, wie ihn demente Menschen auch oft haben, sie hat sich auch schon mal unter dem Esstisch verlaufen und hat nicht mehr alleine rausgefunden, doch das Alles war kein Grund diesen Hund zu töten. Erst als es ihr körperlich schlechter ging, sie kaum noch laufen konnte uns sie keinerlei Lebensfreude mehr gezeigt hat, war dieser Moment gekommen!

Die nächtliche Unruhe habe ich mit einem homöopathischen Mittel sehr gut in den Griff bekommen, wenn auch erst nach einem Jahr ohne durchgeschlafene Nächte. Ich weiß nicht ob das Mittel hier nennen darf aber ich schicke dir eine PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die unruhe nachts geht ja noch , obwohl ich arbeiten muß aber das geht schon irgendwie - aber dieses im Kreis laufen ohne Unterbrechung ist ganz schlimm.... ich weiß nicht ob er weiß daß er im Kreis läuft aber es ist so schlimm das anzusehen und nichts machen zu können.... ich schaffe es einfach nicht zu entscheiden - es ist jeden Tag anders - morgens will ich ihn erlösen und dann denke ich er frißt doch noch und schaut mich an - dann bringe ich es nicht fertig....ich liebe diesen Hund so sehr....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
die unruhe nachts geht ja noch , obwohl ich arbeiten muß aber das geht schon irgendwie - aber dieses im Kreis laufen ohne Unterbrechung ist ganz schlimm.... ich weiß nicht ob er weiß daß er im Kreis läuft aber es ist so schlimm das anzusehen und nichts machen zu können.... ich schaffe es einfach nicht zu entscheiden - es ist jeden Tag anders - morgens will ich ihn erlösen und dann denke ich er frißt doch noch und schaut mich an - dann bringe ich es nicht fertig....ich liebe diesen Hund so sehr....
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50132&goto=979050

Genau das meinte ich mit Deinem Egoismus!

Komm da mal von weg!

Das ist ganz wichtig und der erste Schritt in die Richtung das Du an Deinen Hund denkst!

Es geht nicht um Dich, sondern um die Lebensqualität Deines Hundes.

Er hat Dich die ganze Zeit geliebt und war Dein Begleiter. Er hat wahrscheinlich alles für Dich getan!

Jetzt bist Du an der Reihe!

Geh mal in Dich und überlege ob Dein Hund noch aktiv am Leben teilnimmt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe meinen geliebten kleinen chico heute abend friedlich einschlafen lassen.

vielen dank für eure hilfe

traurige grüße

petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:kuss: unser Beileid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Ich wünsche dir alles Gute :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich glaube es war die richtige Entscheidung - deiner Schilderung nach - Chico geht nun über die Regenbogenbrücke - und dort wird es ihm gutgehen.. Dir wünsche ich viel Kraft!

Diese Seite hat mir geholfen, als ich Barnie gehen lassen musste: (Ton an)

http://www.afghanen-team.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Petra,

ich finde Deine Entscheidung mutig und richtig. Damit hast Du Deinem Chico aus meiner Sicht einen guten Dienst erwiesen. Auch wenn Du derzeit total unglücklich bist: Zweifle bitte nicht daran, ob Du richtig gehandelt hast.

Dein Chico wird derweil über die Regenbogenbrücke laufen und im Regenbogenland wieder fröhlich mit seinen Kumpels herumtollen.

Weine, wenn Dir zum Weinen ist und achte nicht auf die, die sagen "Es war doch nur ein Hund!". Das sind die Menschen, die keine Ahnung haben!

Mitfühlende Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.