Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Goliath

Lahmheit vorne links, Knochenfrage!

Empfohlene Beiträge

Schönes Wochenende allen :)

Ich war heute inner TK mit Jessy (bald 13) weil sie schon seit längerem hin und wieder irgendwas an den vorderbeinen stört. In letzter Zeit konnte ich durch verdeutlichung der Lahmheit merken, das das problem am linken Vordernbein sich befindet.

Also hat man sie untersucht und geröngt und neben Arthrosen und kleineren Zubildungen bemerkt das ihr Knochen teilweise an den breiteren Enden zum Knorpel hin (handwurzel und ellbogen immer oberhalb davon) hmm ich hab mir leider das wort nicht bis nach hause gemerkt aber es waren so strukturen zu sehen wie wenn man äderchen sehen könnte (vielleicht warens ja welche) und der knochen dort etwas lichter (dünkler) ist. Sie sagte das dies ein Zeichen von Mangeldurchblutung ist und dies vermutlich auch den Knorpel betrifft, dessen Zustand man am röntgen ja leider nicht sehen kann. Allerdings haben wir soviel über ihr beinchen gesprochen das ich dann vergaß noch die nebenbei langzeitfolgen dieser mangeldurchblutung für den knochen selber zu erfragen. Als therapie soll ich nun wieder mit dem canicox anfangen (zwischen den zeel/traumeel kuren), mit magenschutz weil der magen auch nicht mehr so stabil wie in jungen jahren ist, plus rimadyl kurmässig wenn sie eine schlechte phase hat. Karsivan bekommt sie ja auch schon lange. Laut ihr ist es eine nicht schlimme Alterserscheinung.

Hat nun hier eventuell jemand erfahrung mit solchen mangeldurchblutungen? kann dies irgendwann zu einem ernsthaften Problem werden wenn der hund alt genug wird (knochen zerfällt oder weiß der geier?). Beim menschen kenne ich als endprozess irgendeiner krankheit hüftnekrosen, vergleichbar? Kann dies auch an einem falsch sitzenden K9 geschirr (vorderer gurt) liegen?! (wobei ich mir das nicht so richtig vorstellen kann sie trägt es ja nicht stundenlang sondern vielleicht 30 mins am stück).

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit, bzw. hat fundierte kenntnisse der knochenstrukturen ^^ Danke schonmaaa! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Roland :winken:

Hast du denn die Röntgenbilder mitbekommen, bzw könntest du sie hier einstellen?

So nur aufgrund der Beschreibung ises bissle schwierig einzuschätzen!

So Minderdurchblutungen hab ich bei Hunden jetzt noch nie gesehen...

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da ich auch im inet zu meiner verwunderung kaum was darüber gefunden habe, werde ich montag mal anrufen das sie mir die bilder auf cd brennen (und der klinikchef soll auch n auge dabei drüberwerfen), haben ja digitales röntgengerät da geht das flott. Sie hatte nen fachausdruck dafür, mein blödes schweizerkäselochhirn -_-

PS: oh unter knochen durchblutungsstörung hab ich doch was gefunden...hab ständig mit mangeldurchblutung gesucht bzw versucht das fachwort zu finden, aber jedes zweite wort beim knochen fängt mit "O" an logischerweise ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist ein Bild von der Stelle die am schlimmsten aussieht.

ZoomDurchblutungklein.jpg

Also mittlerweile hat auch der klinikvorstand gesagt das sie nun caniviton bekommen soll das speziell für diese durchblutung gut sein soll. Würde gerne wissen ob noch was anderes parallel alternatives gemacht werden kann. Magnetfeldtherapie oder sowas? Als Laie bekommt man sorge das der fuss irgendwann zerbröselt O.o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh, das sieht ja echt richtig heftig aus!

Nur leider kann ich dir nich weiterhelfen, sowas hab ich noh nie gesehen!

Vielleicht kommt ja noch wer, der damit schon Erfahrungen hat!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lahmheit vorne seit 2 Jahren ohne Diagnose

      Hallo erstmal,   wir haben eine süße Labbi Mix Hündin (6,5 Jahre alt), die unser Herz während eines Türkei Urlaubs gestohlen hat. Seit nunmehr 2 Jahren humpelt unsere Maus, zuerst nur vorne rechts, mittlerweile vorne links, oder links und rechts ?? Man kann es  garnicht sagen....die Lahmheit ist auch nicht immer gleich, das kann stündlich wechseln.  Ich berichte mal von Anfang an, was alles unternommen wurde :   August-November  2017 : Schmerzmittel, Kortison, Neuralther

      in Hundekrankheiten

    • MRT - Über Lahmheit zur Schilddrüsenunterfunktion

      Hi   Vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte, die er mir mitteilen kann. Und zwar haben wir nun seit Anfang April bei meinem knapp vier jährigen Rüden mittlerer Größe ein Lahmheitsproblem in der linken Vorderhand. Ich hatte schon ziemlich lange das Gefühl, dass er links immer ein bisschen weniger belastet (wirklich nur Nuancen) als rechts. Er hat in der Vergangenheit auch immer gelahmt nachdem ich ihm über einen längeren Zeitraum täglich (über 3 Wochen) ein Brustgeschirr angezogen hab

      in Gesundheit

    • Lahmheit vorne links

      Liebe Alle, Xenia unsere Schwyzer Niederläuferin hat folgendes Problem.  Lahmheit vorne links. Direkt nach dem aufstehen sehr stark (eagl wie lange sie gelegen hat) und beim Gassi gehen wird es besser.  Man sieht es aber trotzdem das sie hinkt. Das alles seit ca. 2 Monaten. Was wurde bisher gemacht: Röntgen zeigt nichts auffälliges an Schulter, Ellbogen, Fussgelenk Dann, - Physio - Laser Nochmals Röntgen da sie doch mal am Ellbogen angegeben hat. Orth

      in Hundekrankheiten

    • Wechselnde und sich verlaufende Lahmheit - Ideen?

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe, ich habe nicht versäumt, mich an anderer Stelle ordentlich vorzustellen. Falls doch: wir sind eine inkl Hund fünfköpfige Familie mit ganz toller 1,5jähriger Golden-Hündin (anständige Zucht, HD-ED super). Die Maus lahmt seit 5-6 Wochen ganz seltsam:   nach längerem Liegen, sieht nach vorne-hinten-rechts-links wechselnd aus (was ja fast bedeuten könnte, dass es vom Rücken her kommt), verläuft sich innerhalb von Sekunden bis wenigen Minuten währ

      in Hundekrankheiten

    • Lahmheit - Meinungen zu besten Diagnoseverfahren

      Ihr Lieben! Toscha hat seit etwa 1 Jahr immer mal wieder mit leichter Lahmheit rechts hinten zu tun. Vor allem nach etwas höherer Belastung (viel rennen) trat es anfangs auf. Seit 3-4 Monaten trat keine sichtbare Lahmheit mehr auf (habe Canicox - HD sowie Beinwell homöopathisch kurweise gegeben), wobei mir klar war, dass dies höchstens die Symptome abschwächt. Nachdem sie kürzlich 5 Tage in Pension war (weniger Bewegung als zu Hause) und dann zurück daheim wieder mehr Bewegung hatte, haben wi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.