Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Cidney

Meine Hündin frisst alles was sie findet!

Empfohlene Beiträge

Hallöchen!:-) Meine Cocker Spaniel Hündin ist jetzt 10 Monate alt und frisst leider alles was sie findet. Wer kann mir einen Rat geben, wie ich ihr das abgewöhnen kann?

Viele Grüße Cidney

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu und ganz herzlich Willkommen hier :winken:

versuch mal das hier Würstchen verhauen . Das hat schon bei vielen Hunden geholfen ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

ich finde das Posting (kenne es ja mittlerweile, habe es einige Male gelesen) wirklich hilfreich.

Allerdings:

Was soll man denn tun, wenn der Hund es (trotz -leichtem- Meideverhalten) als Spiel sieht und somit zwischen "mitspielen" und "Das ist seins, ich bleibe weg" schwankt?

10 Schläge reichen dann nämlich nicht.. Dann braucht's schon 1000 bis Hundi das Ding wirklich in Ruhe lässt (und mir tut die Hand weh). ;)

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Wolf,

mich musst Du das nicht fragen. Bei meinen Hunden klappt das auch nicht ;)

Aber ich denke das liegt eher an mir. Man muss selber davon überzeugt sein, was man da macht. Meine Hunde haben mich nicht wirklich ernst genommen.

Ich werde es aber auf alle Fälle nochmal versuchen und meine inere Einstellung ändern...ich hoffe, dann klappt das :)

Ich werde berichten.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

ich dachte auch erst dass Banshee mich nicht ernst nehmen würde, tut sie aber doch.. (eigentlich gibt es an meiner Umsetzung in Sachen Ernstheit und Endgültigkeit auch nichts anzuzweifeln, immerhin habe ich ein Stück Trockenfutter zu Staub gehämmert und hinterher hatte ich 3 Tage eine Entzündung des Handgelenks :D ).

Ich schaue sie auch nicht an oder so, sie ist halt dummerweise nicht der Hund, der sich dann 5 Meter entfernt hinlegt - sie steht lieber etwas weiter weg (50 cm wenns hochkommt) und schnappt in der Luft nach dem begehrten Objekt. :D

Wenn ichs ihr dann vor die Schnauze halte, geht sie rückwärts und schnappt wieder in die Luft.. Allerdings eben erst nachdem die Nachbarn eine Anzeige wg. zu lauten Hämmerns aufgegeben haben.. :motz:;)

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Zwerg - und hab das "Würstchen verhauen" aus em Link eben ausprobiert... Zufällig gabs heute abend Würschen und da bot sich das an..

Hat eigentlich gut funktioniert - nachdem ich ihm erst einige Stücke aus der hand gab legte ich eines auf denBoden. Beim Versuch hinzugehen hab ich das Würstchen vermöbelt -

Kleiner Tipp - besser auf weichem Boden - ich hab wohl zu doll eingedroschen (in der Küche auf dem PVC-Boden) und immer "Pfui, Pfui" gebrüllt.. na das Würstle war Matsch und meine Hand tut mir jetzt noch weh... :wall:

Aber funktioneirt hats schon - Murphy hat mich zwar erst angeguckt als dächte er: Eben spinnt sie komplett - sich danach aber nicht ans Würstchen getraut.. Dann bekam er wieder eines aus der Hand, mit dem Kommando "Nimm" - das gleiche Spiel 3 x - dann konnte ich schon eins auf den Boden legen und kurz aus dem Zimmer gehen... er ist zwar etwas näher dran gewesen, bei "Pfui" hat er aber sofort den Rückwärtsgang eingelegt...

Also dieses Training werd ich weiter probieren (dann erst mal mit der anderen Hand damit die linke heilen kann) - erst noch weiter in der Wohnung und dann draußen...

Ich denke, es ist auf jeden fall einen Versuch wert... =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Muck für den Tipp! :)

Meine Trainerin aus der Hundeschule meinte auch, dass ich den Kot ( den meine Hündin Leyla auch des öfteren frisst) anschreien sollte. Ich glaube schon, dass es funktionieren könnte, aber ich komme mir ein bisschen komisch dabei vor.

Kennst du auch dieses Problem?

Viele Grüße Cidney

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, das ist mein Stichwort!

So, ich habe das auch gemacht und zwar wo ich dachte ich bin alleine im Pferdestall!

Handschuhe an und auf die Pferdekacke!

Ich habe mir gedacht: Mist, wenn jetzt jemand kommt und das sieht!

Was war?

Es kam jemand und hat mich tierisch ausgelacht!

Ich saß da am Boden und bin knallrot geworden!

Mein Hundi hat mich natürlich danach nicht mehr ernst genommen!

Tja, das war mein Experiment mit der Kacke!

Mittlerweile bin ich umgeschwengt!

Ich gebe ein Abbruchsignal! Und zwar ein klares!

Nein Punkt

Sollte sie das Nein nicht akzeptieren, gibt es ein klares rot. :motz:

Ist bei mir kurzes anstupsen und weitergehen!

Was soll ich sagen, es funktioniert!

Mittlerweile brauche ich nur noch Nein hauchen und Fräulein guckt und das war es!

Ich habe mir klar gemacht das ich einfach für meinen Hund klar sein sollte!

Ich gucke sie auch in der Situation nicht an! :so

Ach ja, ich habe die HTS DVD geguckt und danach ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich probiere es einfach mal aus!:redface Die Chance das es klappt scheint ja recht hoch zu sein.

Viele liebe Grüße von Cidney mit Leyla und Kimba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verhaue nix ;)

Ich erkläre es aber für besonders eklig. Das sieht für Zuschauer sicher nicht weniger bekloppt aus, wenn ich meine " iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhhhh bahhhhhhhhhhhhhh fui" von mir gebe mit entsprechender Mimik und Gestik.

Nun haben Hunde vllt nicht unbedingt ein Ekelgefühl, wie wir es haben. Aber es kommt ganz offensichtlich doch beim Hund an, das ich das, was sie da futtern wollen als "nicht ok" Einstufe. Vor Gefahren warnen ist eben auch Chefsache. ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.