Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lofi

Stubenrein durch Zeitung auslegen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

möchte mich kurz vorstellen. Habe seit 2 Tagen einen 8 Wochen alten Welpen. Es ist ein Mischling: Mutter WestHighland Terrier, Vater: Jack Russell Terrier. Ich habe schon viel gelesen zum Thema stubenrein. Meine Lilly wurde beim vorigen Besitzer mit Zeitungen zum Sauber werden trainiert. Er ist nie ins Freie gekommen. Zumal seine Besitzerin schon älter war und wir momentan auch um die 10 Grad minus und mehr haben.

Mir gefällt das Zeitung auslegen nicht so und deshalbe beobachte ich Sie ständig und bei den ersten Anzeichen gehe ich mit ihr vor die Tür. Nur wenn ich sie dort absetze zittert sie ganz erbärmlich und pippi machen ist Geschichte.

Wollte fragen, ob das vielleicht auch ginge. Meine küche und Wohnzimmer sind mit der Haustür durch einen Vorraum getrennt. Kann ich im Vorraum Zeitungen hinlegen, wo die Lilly ihr Geschäft verrichten kann, damit sie nicht immer raus in die Kälte muß? Dabei lernt sie doch auch, daß sie im Wohnbereich nicht darf, oder? Abgesehen gehe ich trotzdem 3 mal Gassi mit ihr. Aber sie muß am Tag ca. 15 - 20 mal, da könnte sie doch im Vorraum gehen?

Beim Gassi gehen hat es auch schon ein paar mal funktioniert mit dem pippi machen.

Wäre dankbar für eine Antwort

lg Christine und Lilly

post-13416-1406415402,3_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken::winken::winken:

Hallo und Herzlich willkommen.

Ich denke, daß Du mit Deinem Welpen vor die Tür gehst, ist der richtige Weg. Wenn er bei der jetzigen Kälte so zittert ist normal. Da würde ich vorübergehend was anziehen für draußen. Manche ziehen einfach ein Babynicki an. Das müsste reichen.

Von Zeitung für pipi und *ups* halte ich nicht so viel, außer man hat keine andere Möglichkeit.

post-11421-1406415402,54_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Liebe Christine,

zunächst einmal herzlich willkommen!

Das ist ja eine Süße! Guckt schon unternehmungslustig und ist doch noch so klein! Zauberhaft!

Ich persönlich wäre mit so einem kleinen Welpen bei der Kälte noch sehr vorsichtig, würde zwar regelmäßig (alle 2 Stunden, nachts alle 4-5 Std) für 1 Minute vor die Tür gehen, aber aufpassen, dass sie sich nicht erkältet. Ich war immer so eine Überbesorgte, würde diesem kleinen Hund sogar noch etwas überziehen, so lange sie so klein ist.

Meine Dicke habe ich auch bei großer Kälte im November bekommen, so habe ich es gemacht, ab Neujahr war sie dann sauber.

Mein Rat: gewöhne sie nicht an den Vorraum, so etwas bekommt man evtl. nicht mehr heraus. Aber Du wirst schon den Weg mit Deinem Hund finden.

Viel Freude mit Deinem Plüschi!

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Zwerg stellte sich auch so an wenns kalt war - und ich hatte auch keine Lust und keine Nerven ihm alle 2 Std. Mantel anzuziehen.

Obwohl viele negativen Meinungen kamen - ich habe ihm auf den Balkon ein altes Handtuch gelegt - und er durfte sich dort lösen wenn er zwischendurch mal musste. Es hat super funktioniert - er kann durch die Klappe nach draußen, mittlerweile geht er vom Balkon weiter in den Garten und macht dort (Gassi gehen wir natürlich trotzdem, momentan aber eingeschränkt durch seine Ballenverletzung).

Ich fand die Lösung für mich super, hab mich nicht beirren lassen -

Anfängliche "Pannen" in der Wohnung passierten trotzdem - aber mittlerweile (22 Wochen) ist Murphy komplett sauber - bei Winterwelpen kann es eben oft etwas länger dauern - vor allem wenn sie zum "verfrorenen" Schlag gehören wie meiner auch...

Das wird schon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle,

danke für Eure schnellen Antworten--damit habe ich nicht gerechnet :klatsch:

Also inzwischen ist es so, daß es in der Nacht schon total super klappt. Ich habe Lilly in einem Wäschekorb-den ich in ein kuscheliges Nest umgemodelt habe- neben meinem Bett stehen und wenn ich merke sie wird unruhig, dann gehe ich mit Ihr nach draußen und sie macht total schnell Ihr Geschäft und schläft dann mit uns wieder brav weiter. Das machen wir so 2-3mal die Nacht. Das ist doch schon super Oder ;)

Aber am Tag, da ist sie so schnell. Beim großen AAA da sucht sie herum, da weiß ich was los ist und da bin ich auch immer schnell genug, daß ich sie nach draußen bring. Aber beim pipi, das geht unterm laufen-schnell stehen bleiben-und rinnen lassen. Ich heb sie dann hoch und bring sie raus, doch dann geht nichts mehr. Ich weiß dann wäre es besser länger draußen zu bleiben, aber das ist jetzt bei der Kälte irgendwie ein Problem. Der Tip mit dem Mäntelchen gefällt mir schon, aber dann bin ich ja viel zu langsam----ich muß ja schnell raus mit ihr!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt doch schon mal gut!

Und bei einem solchen Zwerg sind in so kurzer Zeit eben auch keine Wunder zu erwarten. ;)

Raus mit ihr, Pulli mitnehmen und draußen anziehen. Es ist normal, dass Welpen ihr Heim nicht verlassen wollen und gerade wenn sie nie die Möglichkeit dazu hatten, wird die Außenwelt erstmal sehr gruselig erscheinen. Und das hat nicht nur was mit der Kälte zu tun...

Habt Geduld, räumt die Unfälle drinnen wortlos weg und übt fleißig weiter. Ihr schafft das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ist die süß! Herzlichen Glückwunsch.

Du machst das schon ganz richtig. Gehe weiter kurz mit ihr raus.

Tanja hat recht, Welpen zittern nicht nur, weil ihnen kalt ist, sondern weil sie auch "Angst" haben können vor der Umweld draussen. Auch haben sie am Anfang einen großen Respekt vor den Gerüchen, den andere Hunde hinterlassen haben. Es ist alles noch so neu und aufregend.

Hab Geduld das wird jeden Tag besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die netten Antworten, werde mich dran halten--einfach raus und sie wird sich schon dran gewöhnen. Eine Frage hätte ich noch: wie lange pieseln Welpen denn so oft. Wird das in den nächsten Wochen besser, oder muß ich mich da jetzt 1-2 Monate drauf einstellen, daß sie so an die 15-20 mal muß am Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal müssen sie IMMER nach dem Fressen, Spielen, Schlafen und spätestens nach zwei Stunden.

Mit ca. 16 Wochen können sie überhaupt erst ihre Blase halbwegs kontrollieren und dann zeigt sich der Erziehung.

Es ist also noch mit einigen Wochen zu rechnen...bei einem gehts schneller bei anderen dauerts länger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

15-20 mal am Tag? Das ist aber schon viel. Sicher das sie keine Blasenentzündung hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.