Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Wer hat Altdeutsche Hütehunde?

Empfohlene Beiträge

gast   

Hallo Irina,

wie ist es denn in den letzten Monaten gewesen? Hat dein Hund gelernt, wie wichtig Ruhe ist?

Viele machen - auch z. B. bei Bordern - den Fehler, die Welpen und Junghunde von anfang an viel zu sehr zu puschen statt ihnen beizubringen, RUhe zu halten.

Meine Mitteldeutsche Schwarze ist inzwischen fünf Jahre alt und braucht gar nicht soooo viel Action. Etwas Kopfarbeit über den Tag verteilt und normale Gassirunden reichen ihr schon. Ich habe sie nie versucht, sie wirklich müde zu bekommen, denn das schaffen wir bei Hunden in Privathand eher selten. Viel wichtiger ist es, dass sie von Anfang an lernen, im Haus Ruhe zu halten, auch wenn mal ein Spaziergang kürzer war oder sogar ganz ausfallen musste (wegen Krankheit oder ähnlichem).

Versuche mal, etwas mehr herunterzufahren statt ihn wirklich körperlich und geistig müde bekommen zu wollen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Hallo ! 

 

Ich habs ans jetzt schon so hinbekommen, das wenn ich sage: 

"jetzt schlafen wir." 

Er versteht: 

"aha, jetzt hin legen und müde werden."

 

Also er überdreht nicht zuhause, ich glsube eher, um so länger ich laufe, um so verrückter wird er ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Das kann durchaus sein.

Er ist halt nur eine gwisse Zeit lang aufnahmefähig und wenn es zu viel wird, ist er überfordert und fängt an zu "spinnen".

Daher vielleicht kürzere Spaziergänge und auch nur kurz (ca. 10 min) Kopftraining. Danach muss er die Möglichkeit haben, lange zu schlafen.

Verrätst du mir, woher du deinen Schwarzen hast?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Bei uns im Nachbardorf ist ein Schäfer und der hat welpen bekommen. 

So kam ich zum pepchen. 

 

Jeder schaut mich hier immer so geschockt an im Ort, wenn ich sage, das ich einen hütehund habe, die Leute schlagen dann immer die Hände überm Kopf zusammen, "oh mein Gott, was für ne Arbeit so ein Hütehund!" 

 

Hmmm, aber ich empfinde das jetzt gar nicht so. Darum hab ich mich gefragt, ob ich zu wenig mit ihm unterwegs bin 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wenn ich das so lese, dann denke ich, dass du evtl. sogar etwas zu viel machst. Lieber mehr Ruhe reinbringen als noch mehr machen - wäre jett mein Tipp, was aber auch falsch sein kann, weil ich den Hund ja nicht gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
willi2014   

Also, unsern Willi müde zu kriegen, ist ein sinnloses Unterfangen. Natürlich braucht er viel Bewegung, am besten Freilauf, was in unserer eher ländlichen Gegend gut möglich ist, allerdings nur mit gehorsamen Hunden. Aber er muss auch lernen, dass manchmal nicht so viel los ist. Er verhält sich dann ziemlich ruhig, meistens ist er jedoch im Grundstück, dann beschäftigt er sich mit aufpassen. Er hat auch vom Welpenalter an nichts kaputt gemacht, ausser seinen Decken und Liegematerialien. Schöne Hundekissen sind an ihn verschwendet!

Übrigens gehen Schäfer an Tagen, an denen die Schafe nicht raus können, sicher auch nicht stundenlag spazieren, das stecken die Hunde dann auch weg. Ab und zu mal einige Kommandos und einige Tricks sorgen für Abwechslung. So und nun will ich mit Willi noch mal los!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×