Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
reno

Trainingsdisks

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hi!

Unser JRT / Beagle - Mix ist jetzt 17 Monate alt, zuhause ein Musterhund, nur ausser Haus mutiert er tw. zur Bestie !

Schon beim Riechen eines anderen Hundes flippt er aus, bellt, zieht und wird bei Hundekontakt auch richtig aggressiv (beisst nicht, aber fährt richtig auf den anderen los).

Probierte schon alles mögliche aus, aber es half alles nichts.

Nun besorgte ich mir Trainingsdisks, benutzte sie bisher 4x, und der Hund ist wie ausgewechselt. Er bellt nicht bei Hundebegegnungen, ist nicht mehr aggressiv, und ich kann wirklich entspannt mit ihm spazieren gehen.

Da er auch mit dem Rückruf Probleme hat, bzw. ich hab' die Probleme , wäre es ratsam mit den disks dieses Problem zu bearbeiten?

mfg reno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie willst Du denn da die Disks einsetzen beim Rückruf ? Kann mir nicht vorstellen das es klappt, würde das lieber mit der Schleppi trainieren. Wenn Du die Disks zu oft benutzt, gewöhnt der Hund sich dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Angel für deine Antwort!

Den disks ist ja eine Anleitung beigelegt, in der das erklärt wird, wie das funktionieren sollte.

Doch aus dem von dir angesprochenem Grund trau ich mich nicht das zu probieren!

mfg reno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denke nicht das die Disks für alles quasi ein Heilmittel sind, denn wenn Du sie falsch einsetzt, kann das dem Hund eher schaden oder er wird ängstlich etc. ! Fürn Rückruf sollte aber was schönes passieren das er zu Dir kommt...übe das lieber mit der Schleppi und einem Spielzeug oder Leckerchen, mach Dich interessant, so das der Hund gerne zu Dir kommt !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du den HUnd auf die Disk Scheiben konditioniert?

Ich würde sie auch nicht immer einsetzen, nur bei Dingen, wo es Dir wirklich wichtig ist, das der Hund dann seine Aufmerksamkeit auf dich lenkt.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich arbeite auch mit den Disks, bin aber der Meinung dass man das nur bei einer gefestigten Bindung tun sollte. Bei uns war das Problem, dass mein Beaglewelpe draussen ALLES gefressen hat, was ein Problem ist, da wir offene Gärten haben und viele Nachbarn Rattengift auslegen (wegen Ratten, nicht weil sie böse sind). Einmal hatte er irgendwas auf dem Weg aufgeleckt und dann drei Tage Kieselsteine gekackt. Also habe ich das "Nein" mit Hilfe der Disks konditioniert. Das "Nein" sitzt jetzt sehr sicher und auf die Disks reagiert er wahnsinnig gut. Ich benutze sie mittlerweile ausschliesslich für den Rückruf. D.h. mein Hund beherrscht den Rückruf eigentlich gut (Schulnote) und wenn er doch mal zögert, weil er etwas sieht brauche ich nur Klappern, das reicht völlig aus. Dieser Fall tritt bei uns aber nur etwa einmal die Woche ein. Bräuchte ich die Dinger häufiger würde ich wohl lieber auf Schleppleine umsteigen, aber im Moment ist das für uns eine gute Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, habe sie nicht konditioniert, habe nur mein "NEIN" verstärkt.

Das heisst, ich werfe sie ihm beim 2. Mal "NEIN" vor die Füsse!

Es klappt, hab' nur Angst, dass es nicht so blöeibt...

mfg reno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein, habe sie nicht konditioniert, habe nur mein "NEIN" verstärkt.

Das heisst, ich werfe sie ihm beim 2. Mal "NEIN" vor die Füsse!

Es klappt, hab' nur Angst, dass es nicht so blöeibt...

mfg reno


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50236&goto=981830

Ohne Konditionierung wird der Effekt nicht dauerhaft sein. Und wenn du es zu oft benützt sowieso nicht. Bei mir ist es wirklich nur ein Notmomentsignalverstärker weil beim Hund klingeln intensiver ankommt als Gequatsche, wenn er grade was anderes im Kopf hat. Wie gesagt, ich setze sie etwa einmal die Woche ein. So selten wie möglich, weil ich mir den Effekt nicht kaputt machen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, möchte sie eigentlich überhaupt nicht mehr einsetzen, da Hund es ja anscheinend kapiert hat!

Würde nur gerne wissen, wenn man damit eine Baustelle behoben hat, ob man dann eine neue mit den selben Mitteln angehen kann?

mfg reno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja, möchte sie eigentlich überhaupt nicht mehr einsetzen, da Hund es ja anscheinend kapiert hat!

Würde nur gerne wissen, wenn man damit eine Baustelle behoben hat, ob man dann eine neue mit den selben Mitteln angehen kann?

mfg reno
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50236&goto=981854

Ich glaube nicht, dass diese Baustelle dauerhaft behoben ist. Du hast deinen Hund vier mal erschreckt, sobald er raus hat, dass ihm nichts passiert wenn es scheppert wird er wieder machen was er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.