Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Akela

Transportbox wieder abschaffen?

Empfohlene Beiträge

Ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problemchen und ich frage mich nun schon einige Tage, was wohl die richtige Entscheidung ist.

Ich habe seit letztem Mai einen Kombi und dafür extra eine passgenaue Schmidt-Box gekauft. Eine Doppelbox, größer geht's wirklich nicht.

Ich habe Akela erst außerhalb des Autos an die Box gewöhnt. Nun ist es leider so, dass Akela zwar einigermaßen darin liegen kann, aber sich schon beim reinspringen oft den Kopf stößt, weil die Box zu niedrig für sie ist.

Ich weiß, dass ein Hund sowieso im Auto zu liegen hat, aber wenn sie sich mal hinsetzen möchte, was bei längeren Fahrten ja passiert, muss sie den Kopf bis auf Schulterhöhe runternehmen.

Ihr könnt Euch vorstellen, wie gerne Sie jetzt überhaupt noch reinspringt...

Kurz gesagt, die Box scheint echt zu klein zu sein für Akela.

Jetzt bin ich hin- und hergerissen:

Die Box soll ja das sicherste sein.

Aber über längere Strecken find ich es echt eine Quälerei. Und gerne fährt sie auch nicht mit dem Auto wenn sie in die Box muss.

Als Alternative käme ja dann nur ein Trenngitter in Frage. Aber wie sicher ist das?

Würdet Ihr eine Box unter diesen Umständen wieder abschaffen?

Danke Euch schon jetzt für die Antworten....

LG Janina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unter diesen Umständen würde ich die Box abschaffen.Ehrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du die Box für Deinen Hund als Quälerei empfindest, lasse es wieder. Du fühlst am Besten, was ihm gut tut oder nicht.

Warum soll ein Trenngitter nicht ausreichen, wenn Ihr keine Straßenraudis seid? Auch die Kurven nicht so rasant fahrt?

Und bei einem richtig schweren Unfall wäre gar nichts sicher, also aufpassen beim Fahren und auf den "Schutzengel" hoffen.

:holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sicher das Trenngitter ist hängt davon ab wie hoch die Lehnen Deiner Rücksitze sind. Das Gitter verhindert lediglich ein nach vorne springen des Hundes. Wenn Dein Kofferraum so weit erhöht ist dasHund problemlos darüber sehen kann, kannst Du Dir vorstellen was passiert wenn er voll davor knallt weil Du mal heftig bremsen mußt. Tango (SH 65cm) schließt im sitzen mit seinem Kopf in Höhe meiner Rückenlehne ab, deshalb habe ich die Rückseite der Sitze einfach nur noch ordentlich gepolstert.

Aber die Box würde ich unter den Umständen auch abschaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Moin,

was habt ihr für einen Kombi und welche Schulterhöhe hat euer Wuff ?

Wir haben nen A4 Kombi mit einer passgenauen Schmidt Doppelbox. Lotte hat 66cm und nun haben wir noch Jake... ist zwar noch ein Welpe aber der wird auch rund 55cm erreichen.

Lotte kann auch nicht super auffrecht sitzen aber das stört sie eher weniger!

Ihr liebster Platz ist die Box auch eher nicht aber das soll es es garnicht!

Ihren Zweck erfüllt die Box und ich denke so ist es OK...

Beste Grüße :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund sich unwohl fühlt und du auch kein gutes Gefühl hast würd ich die Box wieder abschaffen...Dann lieber ein passgenaues Gitter rein und gut isses...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe auch einen A4 Kombi. Akela hat so an die 70 cm würde ich mal schätzen. Und trotzdem stößt sie sich fast jedesmal den Kopf. Wenn sie das K9 Geschirr um hat bleibt sie mit dem Haltegriff hängen.

Jetzt habe ich die Box rausgenommen und siehe da - sie springt sofort und gerne ins Auto.

Ich bin mir halt unschlüssig - auf der einen Seite möchte ich das mein Hund optimal gesichert ist und auf der anderen Seite soll die Autofahrt für sie auch nicht unangenehm sein. Wenn ich 700 km in den Urlaub fahre würde sie garantiert nicht in die Box gehen.

Als Hundegitter würde ich das originale aus dem Zubehör nehmen - das ist zumindest TÜV geprüft.

Vielleicht bin ich auch einfach nur zu empfindlich mit meinem Hundi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie du es schilderst würde ich auch auf die Box verzichten. Akela ist ja offensichtlich nicht glücklich damit und du auch nicht ;) .

Wir leben auch mit einem Trenngitter gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum transportierst du sie nicht auf der Rücksitzbank mit entsprechendem Gurt. Von Gittern hab ich bis jetzt nicht wirklich Gutes gehört

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Box scheint deinem Hund zu klein zu sein. ;) Deshalb fühlt sie sich nicht wohl und du dich auch nicht.

Ich würde auf die Box verzichten und ein vernünftiges Gitter kaufen. Eins das weder umkippen noch wegrutschen kann.

Mein Auto ist zu klein für eine Box und mein Hund hätte darin auch keinen Platz. Ich habe auch ein Gitter über der Rückbank. Das ist irgendwie von hinten (durch den Kofferraum) an den vorhandenen Verschraubungen der Gurte eingehangen und stützt sich an den Holmen der Fenster ab. Das kann also nicht so einfach von hinten nach vorne fliegen.

Zu den Gurten für die Rückbank hab ich kein Vertrauen. Das mag ja bei einem kleineren leichteren Hund toll sein. Aber meiner wiegt über 40 kg, ich hab Angst das er durch die Gurte rutscht oder das die nicht halten., außerdem rutscht so ein großer Hund ständig von der Rückbank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.