Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansini

Hundehalter gibt es - oder eine unschöne Begegnung am Sonntag

Empfohlene Beiträge

Gestern bin ich mit Felix zum Abschluss unserer Morgenrunde kurz auf eine große Wiese gegangen, auf der ein Bekannter mit seiner Berner Sennen Hündin stand. Felix mag Mara sehr und die beiden haben sich ein wenig miteinander beschäftigt.

Auf einmal kam eine Frau mit einer schwarzen Mischlingshündin (etwas kleiner und leichter als Felix) auf die Wiese. Die kleine Hündin ging sofort keiffend auf die Berner Hündin los. Diese blieb stuppste sie um, so dass die Hündin kurz auf den Rücken fiel. Felix schaute sich das an und machte nix. Der Hundehalter der Berner Hündin ging sofort zu der Frau, fragte, ob mit dem Hund alles in Ordnung sei. Wie es sich gehört. Die Frau zog von dannen. Zehn Minuten später kam ihr Ehemann auf die Wiese. Er bedroht den Hundehalter der Berner Hündinn MASSIV (Ich haue Dir in die Fresse, ich knalle Dich und Deinen Drecksköter ab, ich gehe zur Polizei etc.). Der Berner Halter blieb ganz ruhig und höflich, wies noch mal auf die Versicherung hin, sagte, dass nix passiert sei etc.. Der Typ lies sich nicht beruhigen. Er meinte, der Berner Halter würde sich nur stark fühlen weil sein Drecksköter dabei wäre.

Dann war ich an der Reihe. Der Typ: "Sie haben alles gesehen und werden für uns aussagen!". Ich: "Ich sage das, was ich gesehen habe, nämlich, dass Ihr Hund angegriffen hat und dass die Berner Hündin ihn lediglich umgestuppst hat!". Er: "Du blöde Kuh. Dir haue ich auch eine in die Fresse!" Ich: "VORSICHT! Ich bin stark, ich habe meinen Drecksköter dabei!" Der Berner Halter und ich haben uns abgerollt. Der Typ droht uns wieder mit erschießen. Ich zum Berner Halter: "Bleib ruhig. Bei dem Restblutwert im Alkohol trifft der uns sowieso nicht!" Als wir wieder lachten, haute er fluchend ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man Krimi am Morgen oder ? Das wird ja immer schlimmer mit manchen Haltern... *Kopfschüttel* !!!!!

Da kann man auch schon nur noch drüber lachen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage ist nur, wie man da als unsicherer Mensch reagiert. Finde ich wirklich absolut daneben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich hatte der Typ sich erhofft das er Euch damit einschüchtern kann aber oft ist es so, wer so offen droht, da steht nix hinter...vor allem nicht wenn der Alkoholpegel den Rest gegeben hat. Dann fühlen sich Manche besonders stark, wohl nach dem Motto VOLL bin ich TOLL !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, der hätte tatsächlich zugeschlagen, wenn Jochen (Berner Halter) alleine gewesen wäre. Arm so was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das kommt wohl ganz drauf an was für eine Hunderasse man bei hat...denke die Meißten schätzen einen Berner ja auch nicht unbedingt als Schutzhund ein, obwohl ja jeder Hund einen Schutztrieb entwickeln kann, wenn Herrchen oder Frauchen angegriffen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumindest würde ich mal bei der Polizei nachfragen, was von solchen Drohungen zu halten ist: "Ich knall Dich ab!" Also unglaublich!!! :o

War wohl gestern der Tag der Deppen und Vollpfosten.....ich hatte so eine Begegnung mit 'nem Riesenlabbi, freilaufend mit Jogger unterwegs.

Alle Fußgänger wurden angesprungen, alles am Schimpfen, aber den Jogger störte es in keiner Weise, was sein Hund da machte! :Oo

Als die an uns vorbei kamen, stürzte sich der Labbi ohne Vorwarnung von hinten auf Joey, kurzes Gerangel und Gebrülle (Joey ist ja nun auch keiner, der sich sowas gefallen lässt), dann habe ich Joey da rausholen können!

Habe den Labbi angebrüllt, Joey blieb dann GsD mal ruhig hinter mir, dann hat Herrchen es endlich geschnallt und gerufen! Nur hat das den Labbi nicht gejuckt und wollte sich wieder vorstürzen! Da habe ich ihm ne Ladung Schnee ins Gesicht getreten und ihn noch mal angebrüllt. Da hat er es dann endlich eingesehen, dass mit mir nicht gut Kirschen essen ist und hinter Herrchen her gelaufen!

Man konnte am Schimpfen der Leute noch eine Weile hören, wo die lang kamen, da der Labbi wohl wieder an allen hoch gesprungen ist! :Oo :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, alleine die Erscheinung macht es. Wobei der Witz wirklich ist, dass Felix mich viel eher verteidigen würde als die Berner Hündin ihren Halter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja nur weil ein Hund gross ist, heisst es ja automatisch nicht gleich Schutzhund, ganz im Gegenteil, gibt viele kleinere Rassen die total mutig sind !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr lieben.. Sowas hatte ich auch schon. Nur mit Gino. Ich war mit dem kleinen draußen (gehe immer mit allen Hunden gemeinsam und mit jedem nochmal einzeln, damit jeder seine Zeit mit mir hat) und da kam so ein ganz ganz komischer Kerl mit seinem Chiwuaha (sry keine Ahnung wie man das schreibt *g*) Es war auch ein Rüde und ich weiß das sich Gino sich seine Rüden aussucht. Nun gut.. Sie schnüffelten aneinander.. Hatte ihn auch vorsichtshalber an die Leine gemacht, da ich nichts riskieren wollte. Es ging alles auch super gut.. Dann als Gino spielen wollte, es war wirklich ersichtlich, zog der man etwas an der Leine von seinem Hundi und Gino hat es einfach nicht verstanden, warum er erst zurückgezogen wird und dann nach von vorne wieder gesprungen kam. Ganz klar, Gino war verunsichert durch das Verhalten vom anderen Halter...Gino hat das dann versucht zu regeln um zu zeigen, ich bin der Chef. Da reißt der Kerl doch plötzlich die Leine hoch, der amre kleine Chi hängt in der Luft und ganz ich habe versucht Gino dabei sofort wegzuziehen. Naja, das hat Gino den Restgegeben und er wurde total unsicher und agressiv. Dummer weiße, war meine Schuld, hat er mir die Leine aus der Hand gerissen und wollte wieder drauf los.. Nicht auf den Mann, sondern auf den Hund der mittlerweile aufm Arm war... Gino bellte und knullte vorm Mann. Ich holte ihn dann auch weg, aber dann mitmal hat er Gino von hinten voll in den Rücken getreten!!!!!! Und gesagt, mein Köter wäre gemeingefährlich und ich müsste jetzt mit den Konsequenzen rechnen. Er kam auf mich zu und wollte mir wirklich eine in die Fres..e hauen!!!!!! Er hat mich richtig bedroht... Zum Glück hat jemand aus dem Fenster geschaut und kam sofort zu mir her mit seiner Dogge (voll das liebe Tier) und hat den Mann gezügelt und ihn mit der Polizei gedroht...

Die DD saß ganz friedlich neben mir und schaute sich das ganze Spektakel an.

Ich finde das so der Oberhammer... denn ich bin 1. eine Frau. Der Kerl war fast 190 cm und nicht gerade dünn... er wollte auf mich los, hat den kleinen Gino in den Rücken getreten und das alles nur, weil der Kerl keine Ahnung hatte.. Er hatte den Auslöser an der Leine geben das Gino unsicher wird...

Zum Glück habe ich diesen Menschen nie wieder gesehen... Aber ich habe dann erstmal einen RIESENGROßEN Bogen um den Weg gemacht....

Es gibt Menschen die entweder gar kein Veranwortungsgefühl haben, man sie den Labrodor mit dem Jogger oder die, die gar keine Ahnung von Tieren haben und sich dann aggressiv gegenüber den Menschen verhalten...

Eine Person die total unsicher ist, bekommt einen Schock fürs Leben und lässt den eigenen Hund nie mehr mit einem andren Hund spielen oder gar nur schnüffeln, da man immer die Angst im Nacken es könnt wieder passieren...

Oh je, jetzt ist das hier alles soooooooo lang geworden, aber das musst ich mal loslossen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.