Jump to content
Hundeforum Der Hund
NemoNelly

Wie dem Hund beibringen, einen Gegenstand in der Schnauze zu halten?

Empfohlene Beiträge

Ich würde von diesen super-Spezial-Griff-Techniken absehen.

Ich auch. Wir trainieren mit Darko auch das Apportieren für Obedience mit Hilfe von Clicker und Lob, das Vorsitzen mit Apportel. Du kannst diesen komplexen Vorgang des Haltens, Heranbringen des Gegenstandes in kleine Teilschritte zerlegen. Mit dieser Methode dauert es sicher etwas länger, aber der Hund bleibt freudig dabei, selbst wenn er von Natur aus evtl. auch rassebedingt kein Apportierfan ist.

Du setzt Dich auf einen Stuhl. Den Hund lässt Du vor Dir Sitz machen, nimmst den Gegenstand in Deine Hand. Schaut der Hund zum Gegenstand, zeigt Interesse folgt das Lob...Das machst Du paar mal, bis der Hund weiß, dass das Lob mit diesem Gegenstand zusammenhängt.

Nächster Schritt ist dann Hund macht das Maul auf, berührt so den Gegenstand...Click und Leckerli.

Irgendwann, wird der Hund den Gegenstand kurz ins Maul nehmen, wenn Du ihn hälst-Click und Leckerli, so lange der Hund den Gegenstand hält. DAs ist am Anfang sicher sehr kurz. Später zögerst Du den Click immer weiter raus.

Das liest sich hier vielleicht schnell und einfach, kann aber je nach Hund Wochen dauern und ich finde man sollte sich diese Zeit auch nehmen. Ich gehe das mit Darko ganz ruhig an und es wird immer besser.

Darko´s Frauchen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aus ist negativ???

Also bei mir nicht... Auch eigentlich bei keinem den ich kenne' glaub ich.

Ist einfach das Kommando, das der Hund die Sache loslassen soll.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=983264"

Ja aus ist negativ definitiv.

Aus wird verwendet, wenn der Hund zum Beispiel etwas nimmt was ich nicht möchte. Also ist es für den Hund negativ, weil er etwas das er eigentlich haben möchte nicht bekommt.

Also ist aus Beim Apport Total falsch.

Aber wie immer jeder wie er möchte.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=983276

... mhm ... wenn man aber mal eine Prüfung nach VDH-Prüfungsordnung machen will, dann muss der Hund auf "Aus" das Apportel abgeben. Insofern kann es nicht "total falsch" beim Apport sein.

Meine Hund freuen sich auf das Aus-Kommando, denn dann gibt es die Belohnung und das ganze Bringen ist nur der Weg (Umweg), den ich von ihnen möchte, damit ich bereit bin die Belohnung rauszurücken.

Aus ist bei meinen beiden total positiv.

Allerdings nutze ich es daher eben auch nicht im privaten Bereich dafür, daß sie etwas nicht aufnehmen und habe es auch nicht negativ aufgebaut.

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aus ist negativ???

Also bei mir nicht... Auch eigentlich bei keinem den ich kenne' glaub ich.

Ist einfach das Kommando, das der Hund die Sache loslassen soll.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=983264"

Ja aus ist negativ definitiv.

Aus wird verwendet, wenn der Hund zum Beispiel etwas nimmt was ich nicht möchte. Also ist es für den Hund negativ, weil er etwas das er eigentlich haben möchte nicht bekommt.

Also ist aus Beim Apport Total falsch.

Aber wie immer jeder wie er möchte.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=983276

... mhm ... wenn man aber mal eine Prüfung nach VDH-Prüfungsordnung machen will, dann muss der Hund auf "Aus" das Apportel abgeben. Insofern kann es nicht "total falsch" beim Apport sein.

Meine Hund freuen sich auf das Aus-Kommando, denn dann gibt es die Belohnung und das ganze Bringen ist nur der Weg (Umweg), den ich von ihnen möchte, damit ich bereit bin die Belohnung rauszurücken.

Aus ist bei meinen beiden total positiv.

Allerdings nutze ich es daher eben auch nicht im privaten Bereich dafür, daß sie etwas nicht aufnehmen und habe es auch nicht negativ aufgebaut.

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=986462

VDH auch so ein Club ja.

Nur weil viele etwas falsches machen wird das Falsche deshalb nicht richtig oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

VDH auch so ein Club ja.

Nur weil viele etwas falsches machen wird das Falsche deshalb nicht richtig oder?

soso ... es machen also viele falsch ... sehr schön ... kannst Du diese Aussage auch begründen?

Ich kann nur sagen, da ich das Aus beim Apportieren positiv belegt habe, habe ich null Probleme und Konflikte damit.

Aber vielleicht sollten wir uns mal von dem Wort freimachen und uns fragen, worum es jemandem geht.

Geht es darum sicher alles - egal wie toll, super, begehrenswert - auszuspucken, was Hund im Maul hat und egal in welcher Entfernung zum Hundeführer? - tja dann bau es gerne negativ auf - egal welches Hörzeichen Du dafür verwendest.

Wenn es um ein Übung geht, die ich freudig vom Hund ausgeführt haben möchte, dann baue ich es so auf, daß sein Ziel das Abgeben des Gegenstandes an mich ist auf den der Hund begeistert und zielstrebig hinarbeitet. Ich baue das dann positiv auf - und mache auch keinerlei Trieb auf den Gegenstand, den der Hund mir bringen soll. Für die Abgabe verwende ich das Hörzeichen "Aus" - welches Du für diese Konstellation verwenden willst, sei Dir überlassen.

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es um ein Übung geht, die ich freudig vom Hund ausgeführt haben möchte, dann baue ich es so auf, daß sein Ziel das Abgeben des Gegenstandes an mich ist auf den der Hund begeistert und zielstrebig hinarbeitet. Ich baue das dann positiv auf - und mache auch keinerlei Trieb auf den Gegenstand, den der Hund mir bringen soll. Für die Abgabe verwende ich das Hörzeichen "Aus" - welches Du für diese Konstellation verwenden willst, sei Dir überlassen.

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=986591

So isses. Den VDH sehe ich trotzdem mehr als kritisch und anachronistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... mhm ... wenn man aber mal eine Prüfung nach VDH-Prüfungsordnung machen will, dann muss der Hund auf "Aus" das Apportel abgeben. Insofern kann es nicht "total falsch" beim Apport sein.

Falsch.

Beim Obedience (FCI/VDH PO) ist es vollkommen egal was man sagt.

Da kann ich meinen Hund auch mit "Base" in die Grundstellung holen und kann "Pizza" sagen statt "Sitz".

Das sind wohl nur die VPGler die ihren exakten Wortlaut brauchen

(über die Lautsärke könne man jetzt auch noch ein Witzchen machen, hihi). :D

"AUS" ist bei meinen Hunden auch nicht negativ belegt... warum sollte es?

Wobei ich auch nicht "AUS" sage, wenn wir ums Spielzeug kämpfen, sondern "PFUI-PFUI" *lach*

Banshee gibt mir das Apportel auf "OK".

"OK" heißt nichts anderes als "Übung beendet".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... mhm ... wenn man aber mal eine Prüfung nach VDH-Prüfungsordnung machen will' dann muss der Hund auf "Aus" das Apportel abgeben. Insofern kann es nicht "total falsch" beim Apport sein.

Falsch.

Beim Obedience (FCI/VDH PO) ist es vollkommen egal was man sagt.

Da kann ich meinen Hund auch mit "Base" in die Grundstellung holen und kann "Pizza" sagen statt "Sitz".

Das sind wohl nur die VPGler die ihren exakten Wortlaut brauchen

(über die Lautsärke könne man jetzt auch noch ein Witzchen machen, hihi). :D

... okay ... ich würd es echt begrüssen, wenn man hier auf Vorurteile verzichten würde.

Ich mache VPG - und ich brülle meine Hunde trotzdem nicht an. Und es gibt viele, die das auch nicht tun.

(Wir können aber gerne auch auf dem Niveau argumentieren - ich hätt dann auch freundliche Aussagen über Obedience-Sportler aus dem Bereich "Vorurteile mit realem Einzelfall-Hintergrund".)

Zum falsch: Deine Aussage müsste wohl eher lauten: Nicht bei allen Sportarten!

Auf jeden Fall Danke für die Aufklärung - war mir nicht bekannt :party:

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, wenn Leute Spaß verstehen. :Oo:kaffee:

(Wir können aber gerne auch auf dem Niveau argumentieren - ich hätt dann auch freundliche Aussagen über Obedience-Sportler aus dem Bereich "Vorurteile mit realem Einzelfall-Hintergrund".)

Haha gerne, ich kenn auch ein paar Witze.

Obedience-Leute sind ein seltsames Völkchen.

"Psst, leise!!!! Nicht Husten!!!" "OMG Handy klingelt!" *böser Blick* "Jacke ausziehen am Rand während ein Hund auf dem Platz ist? OH GOTT!!!!" "Hund bellt 3km neben dem Platz? Psssst!!!!!!!"

:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schön, wenn Leute Spaß verstehen. :Oo:kaffee:

(Wir können aber gerne auch auf dem Niveau argumentieren - ich hätt dann auch freundliche Aussagen über Obedience-Sportler aus dem Bereich "Vorurteile mit realem Einzelfall-Hintergrund".)

Haha gerne, ich kenn auch ein paar Witze.

Obedience-Leute sind ein seltsames Völkchen.

"Psst, leise!!!! Nicht Husten!!!" "OMG Handy klingelt!" *böser Blick* "Jacke ausziehen am Rand während ein Hund auf dem Platz ist? OH GOTT!!!!" "Hund bellt 3km neben dem Platz? Psssst!!!!!!!"

:D:D:D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50280&goto=988838

DAS meinte ich nun nicht ... aber auch egal ... wobei ... :D ... ich kenn dann doch auch so VPG'ler bei denen diese Dinge auch zum "wie soll man da arbeiten ..." gehören :D

:party:

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Darmbluten durch scharfen Gegenstand

      Hallo vielleicht kann mir ja jemand was zu diesem Krankheitsbild schreiben. Meine 3j. kleine Mischlingshündin Krümel hatte ganz plötzlich am Abend nichts mehr fressen. Auch ein Leckerlie lehnte sie ab. Beim Gassi gehen hatte sie dann Durchfall wahrscheinlich schon mit Blut was ich aber in der  Dunkelheit nicht sehen konnte. Zuhause machte sie wieder ein Stuhl Blut Gemisch. Wir fuhren umgehend zum TA sie bekam Spritzen einen Tropf usw. Aus dem After zog er ein kleines vertrocknetes aber nicht ver

      in Hundekrankheiten

    • Älterem Hund Alleinsein beibringen

      Hallo ihr Lieben, ich bin gerade dabei meinem 4 Jähirgen Hund das Alleinesein beizubringen. Ich habe schon einiges dazu gelesen und probiere es mit der gänigen Methode immer wieder zu gehen und wieder zu kommen und ihn zu ignorieren bis er sich beruhigt hat. Ich stehe momentan noch ganz am Anfang. Hat vielleicht jemand Tipps, die ich beachten könnte. Vor Allem was das loben bzw. nicht-loben angeht bin ich sehr unsicher.   Vielen Dank im voraus! Liebe Grüße Sarah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erwachsenem Hund Sitz beibringen

      Hallo, ich habe seit wenigen Tagen einen dreijährigen Mischlingsrüden aus dem Tierheim. Ein lieber Kerl, aber er kann weder Sitz noch Platz. Ein Leckerchen über den Kopf führen, bis er sitzt klappt nicht. Er schaut es an, solange meine Hand vor der Schnauze ist, folgt ihr aber nicht mit den Augen. Er geht höchstens ein paar Schritte rückwärts und schaut mich an. Was mache ich falsch? (Ich nehme dafür besonders beliebte Leckerchen)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ausschlag und Kruste auf der Schnauze

      Hallo Leute, unser Cody hat seit ca. 4 Wochen einen seltsamen Ausschlag auf der Nase. Wir waren schon beim TA, 2 mal, aber der weiss auch nicht was es ist. Es gab Antibiotikaspritze und Tabletten, Spritze gegen Milben, Salbe Isaderm, Octenisept zur Desinfektion und Advocate gegen Milben. Der Ausschlag wird besser und heilt fast komplett ab und am nächsten Tag kommt er wieder neu an einer anderen Stelle auf der Nase. Eigentlich sieht es aus wie Herpes beim Menschen. Beim ersten Durchlauf hat

      in Hundekrankheiten

    • Wann Manieren gegenüber Hündinnen beibringen lassen?

      Neo ist 1,5 Jahre alt und die Pubertät war im Grunde nie ein Thema. Nur wenn Hündinnen anwesend sind – egal ob intakt oder nicht – befindet er sich hormongesteuert in einem Tunnel und läuft der willigsten Hündin penetrant hinterher, um zu schnuppern und aufzureiten. Mittlerweile ist er in dieser Situation ein wenig besser ansprechbar und lässt zwischenzeitlich auch mal von ihnen ab, sofern sie deutlich genug wurden.   Bislang habe ich Kontakte zu Hündinnen vermieden, um allen den Stres

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.