Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
NemoNelly

Fragen zur Putenhalsfütterung

Empfohlene Beiträge

Ich barfe mein Carlos schon seit er ein paar Wochen alt ist (ist jetzt 10 Monate), habe mich allerdings bisher nicht so richtig an die Knochenfütterung rangetraut und den Ca-Bedarf anderweitig abgedeckt (auch durch gewolfte Karkassen oder Flügel)

Weil er als Hundekind die HüHä und Flügel fast im ganzen geschlungen hat, hab ich etwas Angst bekommen ;)

Jetzt möchte ich ihn aber langsam ranführen und hab schon mal einen Putenhals aufgetaut ;)

Kann ich den ihn einfach hingeben? Ein ganzen für einen Dobi ist doch ok, oder?

Muss ich ihn noch irgendwie bearbeiten?

Ich hab auch heute noch Euter auf seinen Plan, um evt. Knochnkot vorzubeugen.

Soll ich sonst was beachten?

Danke und Sorry für meine doofen Fragen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie groß ist der Hals denn? wenns geth würd ich ihn halbieren, pro Mahlzeit.

die Hälse die ich immer bekomme haben meistens so 800g ich geb dann immer nur nen halben. für nen Bullterrier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

er wiegt genau 425g ;)

Kann ich also doch nen ganzen geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jo. kannste! da ist ja so schön viel Fleisch drumrum, dass er schön Kauen muß.

haste schon mal Pute gefüttert? hab jetzt schon von einigen gehört, die keine Pute vertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

doch, Pute hab ich schon gefüttert und gut vertragen..

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohje, jetzt liegt der Hals auf den Boden und Carlos bellt ihn an und will spielen ;)

zwischendrin leckt er ihn ab, als wär es ein Eis :Oo

Und hauptsache die Pfoten dürfen nicht mit den Hals in Berührung kommen, das ekelt ihn :zunge:

Mal sehen wies weitergeht ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, lustig.

Ich will Fotos sehen! :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Putenhälse eignen sich auch bei manchen (nicht allen) Schlingern. Mein Rüde schluckt Hühnerhälse im ganzen, doch bei Putenhälsen nimmt er sie sich und kaut diese in aller Ruhe durch bis zum letzten Bissen. Da gabs noch keine Probleme. Anfangs hatte ich Bedenken und habe den Hals festgehalten, doch da hat er umso mehr geschlungen. Wenn er ihn aber für sich alleine hat und damit auf seinem Platz liegt, dann nimmt er sich richtig Zeit dafür. Probier es einfach mal aus. Und ich gebe sie immer im ganzen, meine Hunde wiegen weniger als ein Dobi und vertragen das ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe anfangs die Hühnerhälse nur aus der Hand gefüttert und festgehalten sodass sie halbwegs zerkleinert werden mussten. :)

Mit Putenhals geht das sicher auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinen beiden Dobis muß ich mit der Auswahl der Knochen auch etwas aufpassen, alles vertragen sie nicht.

Aber Putenhälse sind unsere erste Wahl.

Die gibt es immer Sonntags zum Frühstück :D , jeder einen ganzen.

Und....sie bekommen die Teile noch gefroren. So knochenhart, dauert der Kauspass etwas länger und muß erstmal zerkaut werden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.