Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
einstein2005

Epilepsie beim Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich hoffe jemand kann mir helfen. Mein Labrador-Mix (9 Jahre) konnte erst ihre rechte Seite nicht mehr bewegen, war dann am 5 Februar mit ihr beim Arzt da hieß es sie hatte einen leichten Schlaganfall.

Dann am 12 Februar hatte sie Anfälle, beim Arzt hatte sie so einen schlimmen Anfall das er sie in Narkose legen musste. Jetzt heisst es sie hat Epilepsie.

Das schlimmste ist das sie seid ihren Anfall am Freitag nicht mehr aufstehen kann und laufen will sie auch nicht wirklich. Sie wirkt so orientierungslos.

Der Tierarzt meint das, wenn das nicht besser wird ich sie einschläfern lassen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann mir da keiner einen rat geben?

weiss nicht was ich machen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen. Vor Ort muss der Tierarzt entscheiden. Und das solltest Du alles mit ihm besprechen.

Ich weiß nur, dass ich schon mehrere Labradore kenne, die in diesem Alter Schlaganfälle bekommen. Manchmal geht das mit Infusionen (durchblutungsfördernde Medikamente).

Sprich bitte mit Deinem Tierarzt.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kommst doch aus Hannover,oder?

Vielleicht lässt du einfach mal die TiHo draufschauen!?

Die haben dort ja Spezialisten(Neurologen)für so etwas.Vielleicht hat da einer ne Idee.

Ansonsten kann ich dir da leider gar keine Tipps zu geben.

Ich wünsch dir und deinem Hund aber alles Gute!!!!

Drücke alle Daumen und Pfoten!!!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mir geht es auch so.

Einen Rat kann man nicht geben.Man muß den Hund und seinen Gesundheitszustand sehen.Und den kann doch nur der Tierarzt bzw der HH sehen.

Wie sieht es aus mit THP und/oder Physiotherapie?Wäre das eine Möglichkeit Muskeln und Nerven in Schwung zu bringen?

Gute Besserung für euch

Quinn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ einstein2005

ich habe auch so einen fall gehabt das mein HUnde Jerry nicht mehr laufen wollte und konnte,er war total orientierungslos.Nur ist Jerry 6 Jahre heute wieder fast ganz der alte wenn ich länger mit ihm gehe müssen wir pause machen weil seine Hinterläufe nicht wirlich dann mehr wollen!

Ich war bei unserm Tierarzt und der sagte mir das es halt ein Epi-anfall war!Wir waren auch kurz davor zu sagen wir wollen ihn erlösen!

Aber dann fing er das laufen an!Zwar nur erst mit meiner hilfe aber es ging!

Ich habe für Jerry "LUMINAL" bekommen.

Aber wei gesagt lass deinen Hund erst mal richtig untersuchen!Weil nur er kannn dir da im entdefekt wirklich weiter Helfen!

Drücke mal die Daumen und alle Pfoten die da sind!

Lg Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der tierarzt weiss wohl auch nicht so genau was sie hat.

er sagt das die epilepsi und das sie nicht laufen kann nicht zusammen passt.

will sie ja auch nicht quälen.

sie liegt den tanzen tag nur rum hin und wieder gewegt sie ihren kopf.

man weiss wohl auch nicht ob sie schmerzen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein hund hat seid samstag auch luminal sie hatte auch keinen neuen grossen anfall aber sie ist so orientierungslos,zittert und winselt oft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum rufst du nicht einfach mal in der TiHo an?

Gibt doch nichts zu verlieren.

Ist immer noch besser als warten und wenn dein Tierarzt ohnehin nicht so richtig weiter weiss....

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.