Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenni

Wie richtig reagieren, wenn Hund Jagdobjekte sieht?

Empfohlene Beiträge

Zur Zeit machen wir konsequentes Schleppleinentraining. Wie reagiere ich aber richtig, wenn sie ein Objekt ihrer Begierde sieht und anschaut? Loben weil sie stehen bleibt und schaut oder schon einmal prophylaktisch das Abbruchsignal geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Felix stellt sich die Frage nicht. Da ist sehen und Abbruchsignal eins. Er sieht es, schon muss das Abbruchsignal her, weil er reflexartig jagd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich sehe, dass Blaze etwas sieht, d.h. fixiert, sich seine Körperspannung verändert, gebe ich rufe ich ihn SOFORT zu mir.

Also Abbruch-Signal.

Bestätige ich ihn (fürs stehenbleiben), dann faßt er das als Aufforderung auf.

Und spurtet los, auch wenn es nur eine Amsel ist und er weiß, dass er sie nicht kriegen kann.

Ich kriege ihn, wenn er Blickkontakt zu mir aufnimmt und ich ihn zu etwas anderem animiere. Im Moment ist das größte für ihn auf mich zu zu laufen und dann durch meine gegrätschten Beine. Besser als jedes Leckerli.

Edit ergänzt:

Blaze ist ein halber Münsterländer, wenn er vorsteht, dann ist es meistens schon SEHR spät... oder ich hab den zeitpunkt bereits verpaßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Goldie Hündin rennt dann weg die kommt nimer das ist echt schlimm alle anderen bleiben bei mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben schon wirklich hart gearbeitet und es klappt auch schon viel besser als früher. Am Sonntag war ich leider einfach viel zu langsam (bei ihr sind die Reaktionen aber wirklich rasend schnell) und sie ist einem Hasen hinterher. Das Positive: Hase war weg und sie ist im Feld rumgehopst, ein Pfiff von mir und sie kam zurück. Das Ganze hat eine Minute gedauert. Das Negative: Sie ist hinterher :) .

@ Junkersfrau: Wenn der Reiz für sie relativ klein ist also da hopst ne Amsel o.ä. rufe ich ihren Namen, sie schaut und dann fliegt ein Dummy in die gegengesetzte Richtung.

Wie baue ich ein Abbruchsignal richtig auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zur Zeit machen wir konsequentes Schleppleinentraining. Wie reagiere ich aber richtig, wenn sie ein Objekt ihrer Begierde sieht und anschaut? Loben weil sie stehen bleibt und schaut oder schon einmal prophylaktisch das Abbruchsignal geben?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50336&goto=984806

Das kommt darauf an was du möchtest. Was möchtest du ? Soll er stehen bleiben und nur anzeigen, oder soll er sich ganz abwenden? Oder stehen bis du rufst oder was?

Den Rückruf so festigen, das er sich abwendet und zurück kommt, oder strebst du einen Abbruch an, wo der Hund auf der Stelle liegen bleiben soll?

Wenn er anzeigt durch stehen bleiben kannst du das beloben und ihn hinterher zurück rufen. Das ist aber dann kein Abbruch, sondern ein stink normaler Rückruf. Weil er macht ja nix, was er abbrechen könnte höchstens den Blickkontakt zum Wild.

Ein Abbruch der Hatz ist wieder etwas anderes, benötigt ein eigenes Kommando und wird auch aus der Bewegung heraus geübt. Anfangs natürlich ohne Wild, bis er weiß, was du du meinst. Später dann mit Schlepp am Wild und irgendwann Frei am Wild.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein gewünschtes Endziel ist, dass sie stehen bleibt und schaut, dann auf Rückruf kommt. Bei für sie kleineren Reizen (z.b. einzelne Vögel) klappt das schon ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... also ich lasse Momo bei sichtigem Wild einen Bruchteil einer Sekunde Zeit. Sie zeigt mir inzwischen meistens Wild an, dreht sich dann reflexartig zu mir um, und dann gibt's Lob und ein geworfenes Leckerchen zum Suchen.

Dreht sie sich nicht refelxartig um, ist Alarmstufe rot, und es kommt sofort der Triller Pfiff (das heißt bei uns Down, also Platz mit Kopf am Boden).

Das Down brauche ich allerdings nur noch, wenn das Wild sehr nah ist.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie dreht sich zu Dir um? Wow. Bei Felix keine Chance. Wenn ich nicht sofort reagiere, macht er sich auf den Weg, um dem armen Feldhasen etc. den Garaus zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mein gewünschtes Endziel ist, dass sie stehen bleibt und schaut, dann auf Rückruf kommt. Bei für sie kleineren Reizen (z.b. einzelne Vögel) klappt das schon ganz gut.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50336&goto=984865

Also so eine Art "Vorstehen" und dann abrufen können? Dann machst du es schon richtig. Stehen -Loben, Rückruf -Dummy werfen. Mußt nur darauf achten, das du das stehen sehr ruhig lobst, nicht das sie anfängt zu zappeln und dann doch los rennt.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Linnie gähnt nicht mehr richtig

      Hallo ihr Lieben, ich brauche mal Meinungen, Erfahrungen, geballtes Wissen und vielleicht noch ein paar Forendaumen:   Folgendes Problem:   Linnie gähnt nicht mehr so richtig, heißt: sie reißt ihr Maul beim gähnen nicht mehr so weit auf wie sonst. Es wirkt so, als würde sie bei 2/3 bis 3/4 des Gähnvorgangs abbrechen und den Fang wieder schließen.   Meine spontane Internetrecherche gab Treffer raus wie Kaumuskelmyositis, die es als akute und als chronische Version gi

      in Hundekrankheiten

    • Noch richtig Hund sein?!

      Diesen Satz "mein Rex/Fifi/Manfred/sucht Euch was aus, der soll noch richtig Hund sein dürfen", höre ich gefühlt täglich, besonders von Haltern deren Hunde ihr Leben vorwiegend an der Leine fristen.   Nun mutiert ja kein Hund, bloß weil er seinem Menschen zuhört, zum Hirscheber oder Halsbandpekari.   Was zeichnet nun aber einen "richtigen Hund" aus? Also einen Hund, keinen Wolf. Das frage ich mich jedes Mal wenn ich diesen Satz höre.   Was d

      in Hundeerziehung & Probleme

    • eigenen Hund auf eigenem Grundstück richtig sichern

      geht das überhaupt?   durch ein aktuelles Thema hier in Dortmund, 5 jährige wird von Rottweiler gebissen, stelle ich mir eine sehr große Frage.   Wie sichere ich meinen Hund auf dem Grundstück, gibt es hier wirklich eine Lösung?  Kann so etwas auch mir passieren?   Eigenes Grundstück, große Wiese, Zaun, Hund läuft dort frei, macht wohl fast jeder so.   Nun läuft hier in diesem Beispiel der Rottweiler irgendwie raus, beisst ein Kind ins Bein, Gott dei Dank

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geschirr - wann sitzt es richtig - wann falsch? Informationssammlung

      Hallo zusammen, in diesem Beitrag wurde u. a. auch von mir erwähnt das der richtige Sitz eines Geschirres wichtig ist, da ansonsten auch dieses Schäden verursachen kann. Deswegen kam ich auf den Gedanken das wir hier das Thema "gut sitzendes Geschirr" aufgreifen könnten. Somit kann sich jeder der sich nicht sicher ist ob sein Hund ein passendes Geschirr trägt, hier informieren und kann sich evtl. durch Fotos sich ein Feedback holen. Des weiteren würde ich gerne eure Meinung über die vielen "

      in Hundezubehör

    • Ich hoffe, hier ist es richtig ...

      Mein Kummer ist gar nicht direkt der Hund, sondern mein Umfeld - Vielleicht kennen ja manche diese Situation. Ich bekomme ständig zu hören, dass ich viel zu weich bin, den Hund verhätschel, ihm viel zu viel Aufmerksamkeit gebe, dass der Hund mich erzieht, mir auf der Nase rumtanzt, ich mir viel zu viel bieten lasse von ihm und dem Hund mal lieber zeigen soll, wer das Sagen hat. Immer wieder bekomme ich Ratschläge zur Erziehung  und wenn ich sie ablehne, weil sie keinen Sinn für mich machen, habe

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.