Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Beauty

11 Wochen alte Hündin bellt Leute an

Empfohlene Beiträge

Huhu,

meine kleine Bella ist echt toll für ihr Alter. Aber ich habe ein ganz großes Problem. Sie bellt Leute an. Ich glaube noch ist es Interesse von wegen Spiel mit mir. Aber ich weiß nicht wie ich es aus ihr heraustrainieren soll. Sie kann jetzt erstmal so einigermaßen gut sitz. Platz noch nicht. Sonst lege ich Hunde immer ab, wenn sie Leute anbellen, dann sitz, dann steh dann Fuß laufen. Aber ich weiß nicht wie ich bei ihr anfangen soll.. Wäre es gut es über akkutische Signale zu machen? Quitscheball oder so?

Oder ihr zu zeigen, das da jemand kommt?

Sie wird später mal größer und dann ist es nicht mehr niedlich. Und mich regen DIE LEUTE SO AUF. Will man mit ihr was trainieren kommen Fremde einfach an, streicheln sie usw. Kaum schaut man weg ist ne mutti mit nem kind vor einen und streichelt schon fast den Hund. Bellt sie Leute an, dann rufen die Leute sie auch noch her oder springen vor ihr herum von wegen: Oh wie süß, die hat ja schon ne große Klappe. :wall:

Aber später dann werden sie sich nicht mehr freuen, wenn Bella die anbellt...Dann heißt es großer gefährlicher Hund.

Kann mir jemand Tips geben? Die Leute zicke ich schon teilweise an, nur weil sie so süß aussieht, darf sie doch keinen anbellen, geschweige denn das die Leute mit mal einen Hampelmann vor ihr machen :motz:

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal dein Hund ist unsicher!

Kannst du sie nicht zu dir rufen, anleinen und mit Leckerlies, von ihrem Vorhaben zu bellen, abbringen?

Versuch es mal so. :)

Der Hund verknüpft so, das er wenn Menschen kommen, er zu dir kommen soll und er was Leckeres bekommt.

Die Menschen brauchen keine Angst zu haben, da der Hund sich mehr auf dich konzentriert und wohl nicht bellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin machte es früher auch im Welpenalter. Sie ist absolut unsicher vom Wesen her. Ich hab dann angefangen sie abzulenken mit spielenm und hab die Menschen dann schön gefüttert. Alle wollten mir weiß machen ich müßte hart dagegen steuern und meine Hündin sei Dominant, Selbst eine Hundeschule sagte es mit. Doch heute weiß ich das es richtig war mich von meinem Baugefühl und den vorerfahrungen meiner anderen Hunde, leuten zu lassen. Fehlverhalten habe ich Ignoriert und Positives Verhalten habe ich belohnt. Und siehe da es hat zwar lange gedauert aber mein Hund bellt keine Menschen mehr an. Und wenn es mal passiert, ist es sehr selten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi borderfly...

das macht sie wenn sie angeleint ist oder ohne Leine.. es ist vollkommen egal. Ja das mit zurückrufen klappt auch schon manchmal freu :-)

Nur ich habe halt Bedenken, das wenn sie jetzt nicht damit aufhört, dass es sich in den nächsten Wochen und Monaten verschlimmert.

Also wenn sie das schafft, das so verknüpft, das sie zu mir kommen soll sobald ein Mensch kommt wäre es super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal rein theoretisch:

Könnte das Mensch kommt - Frauchen ruft - Leckerli nicht eventuell, grad bei einem unsicheren Hund, eine falsche Verknüpfung herstellen und das Problem statt zu beheben noch verstärken, weil der Hund dadurch denkt: "Der Mensch muss ganz schlimm sein, wenn Frauchen mich ruft ..." ?

Meine bellt GsD selten. Aber sie hat aus Unsicherheit mal einen Holzklotz (!) am Weg angebellt ..., ich bin hingegangen und hab den Klotz angefasst. Fräulein "Hilfe, ein Stück Holz!" kam angedackelt, hat geschnüffelt und es als "tut ja nix" abgestempelt.

Ich würde das Problem eher anders angehen: Mit Freunden und Bekannten genau diese Situationen üben, dem Hund Sicherheit vermitteln in dem Du souverän zum Mensch gehst und ihn anfasst, den Hund schnüffeln lässt... - geht halt nur mit bekannten Personen, die sich drauf einlassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.