Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Kralle verletzt und aggressiven Hund abgewehrt

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ihr Lieben,

wie gut, dass ich heute Morgen noch den Thread von dieimwaldlebt gelesen habe und so wenigstens theoretisch wusste, wie man fremde Hunde vertreibt bzw. „in Schach hält“!

Dass mir heute noch die praktische Umsetzung abverlangt werden würde, damit hatte ich jedoch nicht gerechnet.

Kurz zuvor entdeckte ich noch, dass Ella eine blutige Fußspur hinterließ :o und stellte fest, dass eine Kralle gesplittert war; sah böse aus, aber sie schien davon nichts zu merken…

Am Ende des Feldes, das wir jeden Morgen abschließend umrunden, befindet sich die Firma meines Mannes und daneben ein Privatgrundstück.

Dort wohnt ein Schäfer-Mix, der zu den drei Hunden hier gehört, bei dem ich immer froh war, ihm mit Ella nie unangeleint begegnet zu sein! Ich weiß nicht, ob es ein Rüde oder eine Hündin ist, meine aber, dass mich der Halter beim ersten Aufeinandertreffen warnte: „Sie ist sehr aggressiv.“

Wir laufen jeden Morgen an dem Grundstück vorbei, das Tor steht immer offen, aber der Hund war immer im Haus. Heute nicht. :(

Eine junge Frau stand im Hof, der Hund lief frei herum, sah uns und kam sofort auf uns zugeschossen. Die Frau rauchte in aller Ruhe weiter, während ich Ella hinter mich brachte.

Der letzte klare Gedanke, den ich hatte war: „Wenn Ella nicht so groß wäre, hätte ich sie JETZT auf den Arm genommen!“

Der Hund wirkte alles andere als friedlich - steifer Gang, gesträubtes Nackenfell, zurückgezogene Lefzen, ... - das ganze Programm.

Drohend umkreiste er uns, ich drehte mich immer frontal zu ihm mit. Er fixierte Ella, die hinter meinen Beinen hervorlinste und fletschte plötzlich richtig die Zähne.

Mit einem markerschütternden Aufschrei (wusste gar nicht, dass ich so schreien kann!) sprang ich auf ihn zu und er wich irritiert zurück; ich zischte ihn dann nicht weniger drohend an: „Wag´ es dir!“

Wir drehten uns immer noch im Kreis - es klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich hatte das sichere Gespür, der Hund und ich wussten, dass ich zu allem entschlossen war und zu allem fähig, was nötig wäre, Ella zu verteidigen.

Er versuchte immer wieder, an mir vorbeizukommen und ich sprang ihm immer wieder ebenso aggressiv in den Weg und zischte ihn an - eine gefühlte Ewigkeit ging das so weiter und endlich!! sah ich aus den Augenwinkeln, dass die Frau ihre Zigarette austrat und langsam angeschlendert kam. Ich brüllte: „Wenn Sie nicht augenblicklich!!! Ihren Hund hier wegholen, vergesse ich mich!“

Sie zog ihn mit einiger Mühe am Halsband fort und muffelte irgendetwas Unverständliches vor sich hin. Klang aber nicht nach einer Entschuldigung...

In der ganzen Zeit hatte ich gar nicht bemerkt, dass die Mitarbeiter meines Mannes alle aus dem Fenster schauten – für Gesprächsstoff in der Mittagspause ist dort jedenfalls gesorgt. :D

Mir haben vielleicht die Knie hinterher gezittert! Bin mit Ella, die mir bewundernd am Bein klebte, dann noch schnell zum Tierarzt gefahren, weil ich mir nicht sicher war, wie ich die verletzte Kralle behandeln soll (bin lieber einmal mehr als zu wenig beim Arzt, also beim Tierarzt, mich selber muss man dahin tragen, freiwillig gehe ich da nicht hin!) – ist aber halb so schlimm, meinte die Tierärztin und ich soll nur regelmäßig Wundspray auftragen. Musste nicht einmal etwas für die Untersuchung bezahlen; fand ich sehr kulant! :)

Ich glaube, Ella ist gerade genauso froh wie ich, wieder zu Hause zu sein! Sie schläft, was sie sonst selten tut, unter dem Schreibtisch (Ella ist nicht so die "Kontaktliegerin") und hat sich um mein Bein gewickelt. :D

Uff – mir reicht´s auch erst mal für heute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ella ist bestimmt stolz auf Ihr Frauchen !!!

Na dann habt Ihr ja heute schon ne Menge erlebt und zum Glück ging alles gut, wünsche Euch jetzt noch einen entspannteren Tag nach der ganzen Action ;) !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mönsch, Anja, der/die wollte doch nur spielen und hat das noch niiiiie gemacht!!!! :Oo :Oo (War bestimmt das, was die Frau vor sich hingemurmelt hat! :wall: )

Da kann die Ella aber absolut stolz auf ihr Frauchen sein - und das zeigt sie Dir scheinbar auch!!! :klatsch:

Wünsche der Süßen alles Gute für ihre Kralle! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@ Ute: Ich habe das auch "noch nie gemacht", jetzt - im Nachhinein - bin ich nicht abgeneigt, es wirklich als "Spiel" abzuhaken, als doofes Spiel allerdings, eins, das ich nicht unbedingt haben muss... :D

Faszinierend aber, dass Ella, die gerne eigene Wege geht und mit der ich übe und übe, dass mir das nicht gefällt, auf einmal ganz bei mir ist und mir zutraut, eine heikle Situation zu beherrschen! Ich hätte mit einem Fluchtreflex ihrerseits gerechnet, aber nein: Sie blieb unmerklich immer hinter mir :) Ich konnte mich ganz und gar auf den anderen Hund konzentrieren... grrr! :boxing

:D

edit: zu meiner eigenen Beruhigung musste ich mir anschließend erst mal einen Arm voll Tulpen und Narzissen kaufen und im Haus verteilen - mein Mann wird sich bestimmt wundern, warum es bei uns aussieht wie im Blumenladen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr beide scheint ein tolles Team zu sein :yes:

Hast Du gut gelöst, Anja =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh toll Anja - da steckt ja eine LÖWIN in dir!!! :motz::motz::motz:

Hast du gut gemacht! =)=)

Der andere Hund hat dich ja genau verstanden, ich kann mir richtig vorstellen, wie du den angegiftet hast. Richtig so!

Und deine Ella sieht dich nun mit anderen Augen, den Beweis hast du ja schon...

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cool!! Weiter so Allure!!! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.