Jump to content
Hundeforum Hundeforum
aniramhund

Abschied nehmen von Charly

Empfohlene Beiträge

Jetzt ist es leider soweit. :heul::heul: Unser Hundefreund Charles wird am nächsten Mittwoch in den Hundehimmel erlöst. Er sitzt voller Krebs wie sich jetzt rausstellte, hat starke Probleme mit den Hüften und ist jetzt schon sehr abgemagert. Sein Herrchen und er kommen z.zt. jeden Tag zu uns und so hab ich den Abbau hautnah mitbekommen. 9 Jahre ist ein gesegnetes Alter für einen Berner- Sennenhund, er würde sich sonst nur noch länger quälen. Ich dachte immer schon wenn eine Katze einen verlässt ist es ganz schlimm, aber wenn ich den Charles jetzt so sehe, wie er seinem Herrchen keinen Millimeter von der Seite weicht, keinen Schritt kann er mehr ohne Hund gehen. Nun jault der Charles auch schon verstärkt und hat Schmerzmittel verschrieben bekommen. Manchmal geht es ihm nochmal wieder richtig gut und er rennt mit meiner Lüdden durch die Gegend, rekelt sich auf`n Rücken. Wir haben jetzt versucht ihm alles mögliche an Leckereien anzubieten und durch das Schmerzmittel hat er wieder richtig Appetit bekommen. Aber jedes Hinauszögern würde nur Leid bedeuten. Wenn ich ihn so liegen sehe, dann denk ich immer er würd fühlen was ihn Mittwoch erwartet. Ich find das sehr traurig, auch wenn es das beste ist. Wir werden ihn sehr vermissen unseren Hundefreund, er gehörte schon fast zu unserer Familie.

Traurige Marina- Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:holy: Charly, gute Reise über die Regenbogenbrücke! :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unvergessen …

Schlaf ein, schlaf ein… mein liebster mein

der Abschied fällt so schwer,

so oft ich auch ins Körbchen schau

dein Plätzchen das bleibt leer…

Nun schlafe sanft, mein Liebster du

in tiefer kühler Erden,

hier findest Frieden du und Ruh’

nach vielerlei Beschwerden.

Du gehst nun schlafen – lange Zeit

du unser großes Glück

und lässt in Schmerz und Dunkelheit

uns hier allein zurück.

Ein Trost bleibt jetzt und immerdar

mein heissgeliebter Hund,

dass ich an deiner Seite war

in deiner schwersten Stund.

Befallen hat uns Schmerz und Leid

kein Mensch kann das ermessen

du bist für uns für alle Zeit

auf ewig u n v e r g e s s e n !

Horst Brink

Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für diesen Weg!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Mensch, jetzt muss ich tierisch weinen wenn ich das lese. Ich will das noch garnicht so richtig wahr haben mit Charly... Vor ein paar Wochen war er noch ein kräftiger Kerl. So schnell ging alles... ! Aber wie gut, Tieren kann man weiteres Leid und Schmerz ersparen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fast so sieht Charly aus, :heul:

headjk6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsch Charly alles Gute für seine letzte große Reise!!!!

Es ist immer traurig wenn ein guter Freund gehen muss....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann - bei sowas kommen mir immer die Tränen in die Augen -

aber da kann man wohl nichts machen,

wenn er sich nur noch quält, wird es wohl das Beste sein, ihn zu erlösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles Gute für die letzte Reise Charly

Machs gut .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles Liebe Charly!

Wünsche Dir eine gute Reise.

Traurige Grüße Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist richtig, dass ihr ihn nich länger leiden lasst, aber das ist wohl nur ein schwacher Trost.

Traurige Grü0e und alles Gute für Charly!

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abschied vom Hund

      Angeregt von @Patlicans Post im GOT-Thread möchte ich das mal aufgreifen, weil ich es auch interessant finde:   "(Interessantes Thema eigentlich - also, solche Abschiede und ihre Bedeutung aus der Sicht des Hundes und des Menschen. Über Begrüßungen diskutiert man so viel, über Abschiede so wenig. Habe ich schon öfter drüber sinniert. Ich hoffe, wir kommen dazu, das beizeiten mal ausgiebiger zu diskutieren.)"   Also, wie läuft das bei euch? Wie verabschiedet ihr euch von eurem

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: CHARLY, 6 Jahre, Hütehund-DSH-Mix - ein hübscher Schwarzer

      Hütehund-DSH-Mischling Charly (geb. 03.07.2011) kam zu uns, nachdem sein Besitzer und einzige Bezugsperson verstarb. Er zeigte sich im Tierheim anfangs sehr ängstlich, wird inzwischen aber immer sicherer. Er bindet sich stark an eine Person und möchte dann auch gerne immer in deren Nähe sein. Mit anderen Hunden verträgt er sich gut, auf wilde Spiele lässt er sich jedoch nicht ein. Leider neigt er stark zum kontrollieren und kann bei unklarer Führung auch maßregelnd nach seinen Men

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Abschied

      Da meiner Bitte bislang nicht nachgekommen wurde (PN an Mark), weiß nicht ob das Taktik ist, meinen account zu löschen und ich jetzt las, dass man sich zu verabschieden hat, komm ich dem nach und hoffe, dass mein Account dann gelöscht wird.   Tschüß an alle hier. Mein Abschied hat nichts mit den Löschungen anderer User zu tun. Allerdings fällt mir der Abschied nun um so leichter, da die gegangenen ohnehin die Personen waren, die ich hier am meisten geschätzt habe.   Ich hab e

      in Plauderecke

    • Opis letzte Zeit auf Erden/Charly ist über die Regenbogenbrücke gegangen

      Hallo, ihr kennt mich schon, und ich habe meinen Account aus persönlichen Gründen löschen lassen. Seit dem ich aber doch noch etwas passiert womit ich gerade nicht alleine klar komme. Mein Charly wurde in der letzten Zeit ja immer älter und älter. Es ging immer schneller und ich hatte fast das Gefühl, dass ich ihm täglich dabei zusehen konnte wie er immer mehr abbaut. Vor nicht ganz einer Woche haben wir erfahren, dass Charly einen großen Tumor am Hinterbein hat. Der Tierarzt sagt, dass

      in Regenbogenbrücke

    • Diagnose Lungenkrebs-Abschied nehmen...

      Guten Abend miteinander... Ich weiss nicht warum ich überhaupt gegoogelt habe und hier drin gelesen habe... Suche nach hilfreichen Info's? Trost? Unser Äve 13 Jahre hat vor 5 Wichen ein Traubenkerkissen gefressen. Den darausresultierenden Darmverschluss liessen wir operativ entfernen, da er trotz seines hohen Alters noch sehr fit war. Während der OP rief der TA und informierte uns, dass man einen Tumor auf der Milz gefunden habe. Sonst habe sei nichts zu sehen. Da ein Hund gut ohne Milz leben k

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.