Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwuppi

Schlechter Fresser oder nur schnücksch?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

mein Liebelein Kira hat ne Eigenart. Nun weiss ich nicht ist sie einfach nur nen schlechter Fresser oder ist sie Schnücksch?

Ich kann in ihren Napf machen was ich will. Sie Frisst maximal nen 0,3 l Becher über den Tag verteilt, ist 14 Monate alt und wiegt knapp 30 Kilo bei ner Schulterhöhe von etwas über 40 cm. Sie ist nicht zu dünn, das mal dazu :).

Wieviele Futtersorten ich als Probe versucht habe wo sie noch nichtmal an den Napf zum Schnuppern ist, kann ich nimmer Zählen (gottlob kommts nicht um, meine Freundin hat nen alles Fresser).

Momentan bekommt sie von Royal Canin das Adult 26, der 4 Kilo Sack sollte so um die 9 Tage langen (steht drauf) bei uns langt der fast 3 Wochen.

Ich hab irgendwie so nen wenig Bange das sie dadurch zu wenig Nährstoffe aufnimmt.

Jetzt meine Frage, ist es an dem oder muss ich mir da keine Sorgen machen???

Es war mal anderst.

Nach der 1. Läufigkeit ist es mit dem Fressen so wenig geworden.

Leckerlies bekommt sie auch, selbst da nimmt Sie nicht alles.

Pferdeäppel allerdings mit Vorliebe :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab ja nicht all zu viel Ahnung davon aber wie lange ist die erste Läufigkeit denn jetzt her?

Wenn ich das richtig verstanden habe ist sie ja erst 14 Monate, kann also so lange ja noch nicht her sein oder?

Worauf ich hinaus will, könnte es nicht sein, das sie vielleicht Scheinschwanger ist.

Ich weiß aber nicht genau ob sich das so äußert, ist nur mal so ne Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist im Oktober gewesen.

Mitlerweile ist Kira kastriert. Somit schließe ich mal eine Scheinschwangerschaft aus. Die Tierärztin sagt körperlich ist sie OK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten scheinschwangeren Hündinnen sind sehr verfressen, aber es gibt allerdings auch das Gegenteil.

Wann war sie denn läufig?

Und wie sieht , wenn sie scheinschwanger ist ihr Gesäuge aus?

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde aber trotzdem über Blutwerte die Leber- und Nierenwerte abklären lassen.

Hast du Platinum schon mal probiert, das lieben die meisten Hunde.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na, dann kannst du eine Scheinschwangerschaft ja echt ausschließen.

Du hast auch geschrieben, das du schon viele Futtersorten probiert hast.

Wie lange hast du denn immer eine Sorte gefüttert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gefüttert ist zu viel gesagt. Der Napf stand immer nen paar Stunden da und Madame hat ihn nicht mim Hintern angeguggt, somit hab ich das Futter nicht geholt. Das Royal Canin bekommt sie jetzt seit ca 3 Monaten. Da geht sie wenigstens ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange läßt du das Futter denn so in der Regel stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Blutwerte sind alle bereits abgeklärt. Wie ich schon sagte Tierärztin sagt, Körperlich alles im grünen Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise so ca. ne halbe Stunde dann Kommt der Napf bis zur nächsten Futterzeit weg. 3x Täglich, Morgens, Mittags und Abends. Meistens ist dann am Abend noch im Napf. Von 10 Tagen vllt. 1x der Napf leer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Weitere "schlechte Fresser" hier?

      Mich würde mal interessieren, wessen Hund hier noch zur Gattung der schlechten Fresser gehört? Mene Hündin ist ziemlich kompliziert was das angeht. Ich teilbarfe, was sie auch sehr gut annimmt. Mittags im Büro gibts allerdings ein bißchen Trockenfutter (Magnussen oder Bozita). Sie schaut mich dann aber jedesmal an, als ob ich sie vergiften will. Sie nimmt auch nicht jedes Leckerlie. Selbst Käse, auf den sie voll steht, lässt sie manchmal verächtlich zu Boden fallen. Wenn es nach ihr ginge,

      in Hundefutter

    • Werden schlechte Fresser erzogen?

      Durch die in einem anderen Thema aufgekommene Frage möchte ich mich mal mit denen austauschen, die ihren Hund von Welpen an und zwar direkt vom Züchter/ Vermehrer haben, oder die Welpen aufgezogen haben und deren weitere Entwicklung verfolgten ( also die Züchter unter Euch). Besonders interessiert mich dabei, ob die Welpen einzeln ( also aus getrennten Näpfen ) oder gemeinsam (z.B. aus einem Welpenring) gefüttert wurden. Habt ihr einen guten Fresser, der alles frisst, was er bekommt - oder ein

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Total mäkeliger Fresser

      Hi also ich habe einen RH-Zwerg-Dackel, 8 Mon., vom Züchter, seit dem 20.4.10. Der Kleine war schon beim Kauf nicht grade mollig, eher schlank, er wog 4,2 kg, z.Z. immer noch. Ich bekam TRofu und eine Dose Nassfutter plus Futterempfehlung mit. Nach ein paar Tagen stellte sich heraus, das er weder die empfohlene Menge geschweige denn das mitgegebene Futter frass. Nur in geringen Mengen, grade die Überlebensdosis. Ich hab den Züchter angerufen und gefragt, wie das bei ihm war mit dem FRessen. Da

      in Gesundheit

    • Hat schon mal jemand bei www.für-besser-fresser.de bestellt??

      Hallo, mich würde interessiern ob schon mal jemand bei.o.g. Seite Fleisch bestellt hat und ob das alles soweit ok war? Ich finde die Seite ganz ok,weiß aber nicht wie die Ware ist... Über Infos wäre ich sehr dankbar :-)

      in BARF - Rohfütterung

    • Heikler Fresser, was tun?

      So langsam bin ich echt am verzweifeln mit dem Hundefutter! Mittlerweile sind wir beim 4 Hundefutter angelangt und MAdame meint wieder dieses zu verschmähen. Die letzten zwei Wochen hat sie sich auf das Futter (Bestes futter) gestürzt und es absolut "verschlungen" ohne mit der Wimper zu zucken. So, vor dem Wochenende haben wir allerdings zu spät bestellt und mussten zwei MAhlzeiten mit Frolic überbrücken. Hundefutter kam, aber MAdame meinte dieses plötzlich nicht mehr anzurühren. Erst dachte

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.