Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bayern-Aussies

Erziehungsprobleme bei Bärli

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Als ich Bärli bekam wusste ich nicht was da auf mich zukommt. Ein Powerpaket hoch 3 (ich bin mit Hunden aufgewachsen die jedoch einen anderen Charakter hatten, es waren immer Schnauzer). Die "Züchterin" hat mir zwar gesagt wer die Mutter ist (ich hatte sie auch gesehen) aber mit Border Collie konnte ich zu der Zeit nichts anfangen.

Ich war blauäugig, muss ich zugeben.

Mit 8 Wochen kam er zu mir und ich ging gleich mit ihm zum wöchentlichen Welpentreff. Die Trainerin war zwar sehr nett und Bärli lernte auch die Grundkommandos. Von Anfang an gab es allerdings das Problem dass Bärli zwar sehr gut hörte aber bei der kleinsten Ablenkung (jemand läuft in der Nähe vorbei, ein Flugzeug am Himmel etc.) vergass er alles. Auch wenn andere Hunde (ausserhalb der Welpengruppe) auf ihn zukamen oder in der Nähe vorbeigeführt wurden vergass er alles.

Auch heute (mit guten 3 Jahren) ist das noch so. Wir bekamen dies nicht in den Griff.

Ich wohnte dann einige Jahre in Frankreich wo es keine erreichbaren Hundeschulen gab und so versuchte ich ihn dazuzubekommen sich nicht ständig ablenken zu lassen.

Trotz viel Liebe bisher mit keinem bis wenig Erfolg.

Ich bemühe ihn auszulasten (er ist auch ruhiger geworden) aber ich werde nach dem Umzug mit meinen beiden Hunden Hundesport machen (mal sehen was sich eignet, ich denke an Agility da die Eltern meiner Hündin aktiv Agility und Flyball machen und Bonnie als Welpe ab 5 Wochen mit auf dem Platz war) aber das Problem der Ablenkung bekomme ich nicht in den Griff.

Bonnie mit 8 Monaten ist da anders, sie hört immer und führt die Kommandos (naja meistens) aus.

Gruss

Traudel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, ein Border sieht und hört eben alles und ist auch daran interessiert!

Ich mache mit meinem BC öfter Konzentrationsübungen und finde das prima! :)

D.h. ich stelle mich z. B. vor den Hund bzw. ich rufe ihn zu mir und spreche mit ihm und immer wenn er sehr aufmerksam ist, d. h. mich anschaut und nur dann, bekommt er sehr gute Leckerchen (Konditionierung auf meine Stimme bzw. auch seinen Namen).

Anfangs nur kurz, später kann ich die Übung ausdehnen!

Zuerst ohne Ablenkung und dann baue ich immer mehr Ablenkung mit ein!

Ist vielleicht mühsam, aber es wirkt!

=)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde die Idee fon Kimi auch gut, viel Blockkontakt halten zu üben. Dann vielleicht ein Wort einkonditionieren, wie z.B. "look" oder "schau", das Du immer dann benutzen kannst, wenn er woanders hin sieht.

Wir arbeiten viel mit Blickkontakt, ich bestätige heute noch fast jeden freiwilligen Blickkontakt meines Hundes mit einem verbalen Lob. Musste das mühsam aufbauen, da ich die ersten 2,5 Lebensjahre meines Hundes komplett ohne Blickkontakt arbeiten musste, da die Trainerin das nicht wollte wegen der Prüfungen :( .

Wünsche Euch viel Erfolg

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde Erziehungsprobleme

      Hallo, ich habe eine 4 jährige Straßenhündin aus Rumänien und ich habe so paar Probleme mit ihr. Sie spielt nicht, nichts funktionier, keine bälle, keine Tauspielzeuge, keine quetschies nichts. Alles uninteressant. Apportieren kann sie auch nicht und sie versteht es auch nicht den Sinn davon. Das Problem ist das sie dadurch nie ausgelastet ist, da ich für Agility keine Zeit und Geld habe, Fahrrad fahren hab ich auch schon versucht, klappt auch nicht wirklich. Dann hab ich noch Futterproblem

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erziehungsprobleme

      Hallo liebe Hundefreunde, ich brauch mal dringend einen Rat! Ich habe eine 4jährige Yorkihündin die sich nur schwer, bzw. gar nicht unterordnen will......Dies macht sich in vielen Punkten bemerkbar.. Beispiel: -Sie akzeptiert niemanden (Tiere) neben sich -sie knurrt, wenn man ihr das Fressen hinstellt....sobald man dann mal in die Nähe des Fressnapfes geht, kommt sie sofort angerannt und reagiert aggressiv. Sie fletscht die Zähne und geht einen teilweise sogar an. -sie spielt den Rud

      in Kummerkasten

    • Neufundländer-Bernersennenhund Welpen --- Bärli sucht Geschwister!

      Hallo! Hat einer von euch im Oktober 2008 süße Berner Neufi Welpen für 400 Euro gekauft? Wir ja! Bitte sagt mir, wie es Bärlis Geschwistern geht! Liebe Grüße

      in Wurfgeschwister

    • 10 jähriger Collie-Rüde, Bärli, sucht sein Zuhause

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 10.08.2011 Geschlecht: Rüde Rasse: Collie Alter: 8-10 Jahre Kastriert: nein Größe: ca. 65 cm Farbe: weiß-braun-schwarz E-Mail / Telefon: vorstand(a)sos-colliehilfe.de / 05771-607887 [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Bärli - sein Leben sollte schon beendet werden .... aber wir sind der Meinung, dass Bärli noch viel Zeit zum Leben bekommen sollte. Unser Bärli ging als absoluter Notfall durchs Internet, da er in einer f

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Neuer Hund/ Erziehungsprobleme

      Hallo zusammen! Mein Freund und ich haben uns einen Hund geholt. Es ist ein Huskyschäferhund Mix. Whisky ist ca. 1, 5 Jahre alt, kastriert und war die letzten 3-4 Monate in einer privaten Pflegestelle unterkommen. Dort leben ca 20 Hunde mit im Haus und auf dem Grundstück. Vorher wurde Whisky in Rumänien gefunden. Was also in der Zeit vor dem Fund in Rumänien war: Keinen blassen Schimmer. Er wurde als absolut souverän gegenüber anderen Hunden und als leicht zu führender Anfängerhund beschrieben

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.