Jump to content
Hundeforum Der Hund
anja79

Fettarme Rezepte?

Empfohlene Beiträge

Bratkartoffelsalat mit Rucola und Scampi

1 kg Kleine Kartoffeln

-gekocht

-und halbiert

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

2 Pr Oregano

8 Scampi

6 EL Gemüsebrühe

4 EL Basilikumöl

1 kl Zitrone

-den Saft

2 Bd (klein) Rucola

Eine Pfanne mit 24 cm Durchmesser erhitzen, Olivenöl dazugeben und die Kartoffelhälften darin goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Die küchenfertigen Scampi mit der Schale in einer Antihaft-Pfanne mit ein paar Tropfen Olivenöl langsam, aber nicht zu lange (je nach Grösse pro Seite ca. 3-4 Minuten) braten. Von der Kochplatte nehmen und etwas ruhen lassen. Dann vorsichtig aus der Schale brechen, leicht salzen und pfeffern.

Für die Vinaigrette Gemüsebrühe, Zitronensaft, Basilikumöl, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker in einen hohen Becher geben und kurz mit dem Stabmixer verquirlen, damit eine cremige Sauce entsteht. Rucola verlesen und die Stiele entfernen. Die Blätter waschen und in einem Brühsieb gut abtropfen lassen. Die Stiele fein hacken. Die Bratkartoffeln auf die Teller verteilen, die Rucolablätter hineinstecken und die Scampi darauf anrichten. Das Ganze mit der Vinaigrette beträufeln und mit den gehackten Rucolastielen bestreuen.

Kalorien pro Person: 252 kCal

Der Imam fiel in Ohnmacht

4 Auberginen

- kleinere längliche

Salz

4 Zwiebeln

-mittelgroße

2 Tomaten

1 Bd Petersilie

-glattblättrige

Pfeffer

1 TL Zucker

3 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

Auberginen waschen, die grüne Manschette um den Stengel abschälen, Stengel nicht abschneiden. Bei jeder Aubergine im Abstand von etwa 2 cm längs einen 2 cm breiten Streifen abschälen, bis die Frucht rundum gestreift ist. Zwischen zwei Streifen einen langen tiefen Schlitz einschneiden, jedoch nicht bis zur anderen Seite durchtrennen. Auberginen in eine Schüssel mit gesalzenem Wasser legen. Zwiebeln halbieren und in dünne Streifen schneiden, Tomaten schälen und würfeln, Petersilie grobhacken und alles in eine Schüssel geben. Salzen, mit Pfeffer und Zucker bestreuen, mit den Händen gut vermengen und leicht kneten. Auberginen mit dem Schlitz nach oben auf den Topfboden legen, Schlitze mit der Mischung füllen. Knoblauchzehen stiftein und in die Füllung stecken. Das Olivenöl in 1/4 Liter Wasser einrühren und an die Auberginen gießen. Zugedeckt stark ankochen, dann etwa 45 Minuten auf Mittelhitze fertiggaren. Auberginen im Sud erkalten lassen und servieren.

Kalorien pro Person: 117 kCal

Glasnudelsalat auf Chinakohl

1/2 Chinakohl

Salz

2 EL Apfel- oder Obstessig

1 TL Zucker

4 EL Pflanzenöl

1 Ms Sambal Oelek

100 g Glasnudeln

4 EL Sojasauce

1 Chilischote

-frische rote

1 Bd Frühlingszwiebeln

3 St Staudensellerie

300 g gebratenes Putenfleisch

1 Zitrone

-Saft von

1 Stengel Zitronengras

-(ersatzweise gemahlenes Zitronengras)

1. Chinakohl putzen, waschen, trockenschütteln und in breite Streifen schneiden. Mit 1 TL Salz etwas mürbe kneten. Essig, Zucker, 2 EL Öl und Sambal Oelek verrühren und über den Kohl träufeln.

2. Die Glasnudeln nach Packungsanweisung garen, abgießen, eiskalt abschrecken, gut abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Fischfilet in einen Drahtsiebeinsatz legen. 1/81 Wasser mit 2 EL Sojasauce mischen. Chilischote längs halbieren, die Kerne herausschneiden, Schote gut ausspülen, dann in feine Ringe teilen. Ins Wasser geben, aufkochen, den Siebeinsatz mit dem Fisch einhängen und zugedeckt bei milder Hitze 5 Minuten dämpfen. Fisch herausheben, abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke teilen.

4. Zwiebeln putzen, waschen und schräg in 2 cm lange Stücke teilen. Sellerie putzen, waschen, in Halbmonde schneiden. Gemüse in eine Schüssel geben. Nudeln mit dem Gemüse mischen, Fisch und Garnelen zufügen, alles auf dem Chinakohl anrichten.

5. Zitronensaft mit der restlichen Sojasauce verrühren, übriges Öl zufügen und gut verschlagen. Zitronengras fein schneiden, die Marinade damit würzen. Marinade über den Salat träufeln. Nach Belieben mit Chilischotenringen aus der Fischbrühe bestreuen.

Kalorien pro Person: 142 kCal

Wenn es denn noch mehr werden sollen bitte per PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ging mir auch so. Du kannst deine KH-Ration langsam reduzieren. Ich komme jetzt z.B. mit 30g Müsli am Morgen aus (an trainingsfreien Tagen). Du nimmst ja auch KH über Obst und Gemüse zu dir. In Obst steckt sehr viel Fruchtzucker.

Das ist halt wirklich der Knackpunkt. Dein Körper kann durch die Ausschüttung von Insulin kein Fett abbauen! (Klick!) Es ist falsch zu denken: Fett macht fett! Das ist, wenn man in normale Mahlzeiten zu sich nimmt nicht so.

Wievel Gramm (wirklich Gramm, nicht Löffel oder Scheiben) Beilagen ißt du denn zur Zeit? Wiege das doch mal an einem ganz normalen Tag ab. Also z.B. Nudelpackung vor dem Kochen wiegen und danach nochmal, dann weißt du wieviel du gegessen hast.

Kann es sein, das dieses schwindelig werden am Blutzucker liegt? Geht das sofort weg, wenn du z.B. Traubenzucker, Brot, oä isst? Ausserdem braucht jeder Kohlenhydrate, nur ist halt die verzehrte Menge viel zu hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das geht weg wenn ich was esse............

Aber für den Anfang müßte das doch funktionieren so wie ich es vor hatte,

oder? Es ist ja, für das was mein Körper gewöhnt ist, eine wahnsinnige um-

stellung bzw. reduktion. Das der Körper sich umstellt und ich dann die Kh immer

mehr reduzieren kann, glaube ich schon. Aber im Moment finde ich das nicht schlecht,

wie ich das angedacht hatte ;) FÜR DEN ANFANG......... :):):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann hast du das gleiche Problem, wie ich und viele andere Frauen. Du musst dich wirklich langsam daran gewöhnen, die KH's zu reduzieren. Das war beim mir genauso.

ABER: Wenn du es geschafft hast eine reduzierte KH-Menge zu essen, wird das mit dem Schwindel-Gefühl weg sein ;) Bei mir ist das nur, wenn ich an der Uni bin, Hunger bekomme, ne Breze esse (weils nix anderes gibt) dann hab ich nach einer Stunde totale Probleme (Zittern, Sterne sehen, Übelkeit).

Mit dem Abwiegen, das würde ich dir trotzdem empfehlen. Nur die Beilagen, sonst nix. Nur das du einen Vergleich hast. Man betrügt sich da gerne selbst ;) Z.B. kann ein Esslöffel Müsli 15g oder auch 20g sein, bei 2 - 3 Löffel ist das ne ganz schön hohe Varianz! Außerdem hat man den Vorteil, das nix übrig bleibt und man zum Schluß denk, "Ach das bissl ess ich noch" und dann ist es zuviel. Oder es ist grad so lecker, das man aufisst.

Ich zähl leider zu den leicht Essgestörten und würde ohne Kontrolle ganz übel Fett werden. Einmal angefangen zu essen gibt es kein halten mehr.

Ich wünsch dir ganz viel Erfolg und bei Fragen kannst du mir gerne ne Mail oder PN schreiben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Imam fiel in Ohnmacht


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50733&goto=995540

İmam bayıldı - Eins meiner Lieblingsgerichte! a020.gif

Schmeckt auch gut mit einer Pepperoni oben drauf. Und bei mir gehört noch etwas Kreuzkümmel und/oder Zimt dazu - ist aber nicht unbedingt nötig.

Zu den Kohlenhydraten: Ich gebe Wautzi recht, die Kohlenhydrate sind schlimmere Übeltäter als man denkt. Aber ich würde vor allem auf Vollkornprodukte Wert legen, lieber, als sie ganz wegzulassen.

Das erste Rezept schmeckt auch sehr gut mit Vollkornnudeln (das ist nicht bei allen Pastagerichten so) und mit frischem Parmesan.

Hmmmm.....................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu den Kohlenhydraten: Ich gebe Wautzi recht, die Kohlenhydrate sind schlimmere Übeltäter als man denkt. Aber ich würde vor allem auf Vollkornprodukte Wert legen, lieber, als sie ganz wegzulassen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50733&goto=995748

Ganz weglassen sowieso nicht. Darunter würde die Leistungsfähigkeit in jeglicher Hinsicht sehr stark leiden! Aber bei meiner Größe (168cm) reichen 30g Müsli am Morgen und 50g Beilage (ich ess nur 30g, da ich nicht mehr mag) zum Mittag völlig aus. Ein Stück Schoki oder ein Keks + etwas Obst und schon hat man genügend KH's ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt nochmal konkret die Frage an die Eiweißexperten ;)

Kann ich das jetzt erstmal so machen wie ich es geplant habe?

Meine größte Sorge ist nämlich, daß ich mich bemühe abzunehmen und alles

ist vergebens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja! Aber iss am besten zu jeder Hauptmahlzeit Eiweiß. Ist ja nicht schwer, sind ja leckere Sachen ;) Falls du Zwischenmahlzeiten machst, kannst du da auch Joghurt, Quark, Käse oä essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi ihr,

ich kann nur eine Untersuchung und Ernährungsberatung empfehlen. Bei allen guten Ratschlägen und Ideen, jeder Köper und damit auch Stoffwechsel sind anders!

Ich habe mit einer Ernährungsumstellung insgesamt 28kg abgenommen und übrigens auch nicht wieder zugenommen. Ich weiß nun, was für MICH gut ist, in welchen Mengen und zu welchen Zeiten! Und das ganze ohne großen Verzicht!

Grundsätzlich ist deine Idee zu den KH´s und dem Eiweiß gut, aber es kommt wirklich auf deinen Stoffwechsel an! Ich z.B. durfte zu Beginn der Ernährungsumstellung nur sehr wenige KH´s zu mir nehmen!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guck mal hier: click

Da kann man toll stöbern, auch unter den "normalen" Rezepten ist einiges, was schlank hält. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...