Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Spike soll mir die Leine bringen

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ich hab heute mal versucht, auf dem Spaziergang die Leine zu verlieren und Spike sollte sie suchen und sie mir dann bringen.

Gefunden hat er sie aber wie kriege ich ihn nun dazu, das er sie mir auch bringt, hat jemand mal ne Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich auch interessieren.

Draco kennt das Kommando "aufheben", da hebt er mir alles auf was auf dem Boden liegt wo ich mit dem Finger drauf zeige.

Aber seine Leine nimmt er nicht ins Maul, da fängt er an zu beschwichtigen wenn ich auf die Leine zeige und ihm sage aufheben.

PS: es ist nie etwas mit der Leine passiert, er hat auch keine Angst davor oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, wir machen dieses Spiel mit Lizzy im Haus, bevor wir rausgehen. Sie ist dann immer ganz verrückt am springen und freut sich. Bei der Gelegenheit hat sie vor Freude immer in die auf dem Boden liegende Leine bebissen und wir haben angefangen, sie zu rufen und "bring die Leine" zu sagen. Nach kurzer Zeit hat sie das begriffen. Versuch das doch auch mal, also erst zu Hause und später unterwegs.

Gruß Lizzymaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, das fängt man im Kleinen an. Spike muss ja erstmal wissen, was Du von ihm möchtest.

Leg einen Ball oder Socken oder was weiß ich, irgendwas auf das er abfährt vor deine Füße und sag ihm ein Kommando. Bring oder gib, oder was du möchtest.

Mach ihn richtig heiß auf das Ding.

Wenn er es in der Schnauze hält dann geh ihm mit Deiner Hand entgegen und sag: gib, oder aus... wenn er es loslässt, Leckerlie rein in den Hund.

Das war jetzt die Kurzversion ;)

Bei meinen klappt das super so, die sind Stolz wie Bolle, wenn sie für Frauchen was aufheben und mir bringen dürfen :)

Wichtig ist dann noch das Kommando: IN DIE HAND, sagen wenn Hund das in die Hand legt...

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist schwierig, denn Spike freut sich nicht wie Bohle, wenn es raus geht, sondern läuft halt einfach nur mit.

Deshalb hab ich mir heute ja auch überlegt, mal was interessantes zu machen.

Ich habe sämtliche Grundkommandos geübt, hab Leckerchen im Schnee suchen lassen, das fand er alles toll.

Nur, er versteht nicht mir die Leine zu bringen.

Dazu muß ich sagen, den Futterbeutel, den ich ihm zum Beispiel im Garten werfe bringt er mir immer mit großem Feuereifer.

Nehme ich den aber mit auf´s Feld, bringt er mir den auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muck, kann ich denn dafür auch den Futterbeutel nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben "bring" zu hause mehr aus Zufall geübt.

Mein Kind hat sein Zimmer aufgeräumt und alles was er wegschmeißen wollte hat er dem Hund gegeben und gesagt "brings der Mama".

Ich habe ihn dann mit Leckerlie empfangen und wenn er mir das Teil in die Hand gelegt hat hat er es bekommen.

Im Haus bringt er mittlerweile fast alles auf was ich zeige und bringt es dann fast schon zuverlässig zu dem den wir benennen.

Draußen habe ich es noch gar nicht versucht.

@ BC Draco: Vielleicht hat er Hemmungen dir in den Arm zu beißen. Im Idealfall ist ja die Leine dein verlängerter Arm und kein Zwangsmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar kannst Du den nehmen. Alles was dein Hund mag und gerne im Maul trägt, Andrea ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Leine trägt er ja eigentlich sehr gerne, vorallem, wenn es nach hause geht, dann trägt er sie erhobenen Haupte nach hause aber nur wenn ich sie ihm in die Schnauze lege.

Aber das mit den vor meine Füße legen werde ich morgen mal versuchen, danke für den Tipp.

Aber ob er das dann auch draußen macht??????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ BC Draco: Vielleicht hat er Hemmungen dir in den Arm zu beißen. Im Idealfall ist ja die Leine dein verlängerter Arm und kein Zwangsmittel.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50784&goto=996367

Meinst du??

Also bei uns ist die Leine wirklich kein Zwangsmittel. Er empfindet das auch nicht als Strafe wenn er angeleint wird.

Bei Halsbändern verhält er sich genauso, er will sie nicht ins Maul nehmen.

Er macht grade das Kommando "aufheben" sehr gerne und sehr zuverlässig, aber bei Leine und Halsband beschwichtigt er nach allen Regeln der Kunst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund zieht an der Leine

      Hallo   Ich bräuchte einmal dringend eure Hilfe. Ich habe einen ca. 9 Monate alten Puggle Rüden (Beagel-Mops Mix). Dieser zieht draussen extrem wenn er was sieht wo er hin will. Für gewöhnlich habe ich keine großen Probleme mit einen ziehenden Hund, und bishher hatte ich meine beiden vorigen Hunde dieses auch mit etwas Geduld abgewöhnen können. Waren beiden kleine Hunde, wo man nicht viel Kraft brauchte zum gegenhalten. Doch jetzt habe ich das Problem das ich meinen Balu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine trifft auf meinen Hund mit Leine.

      Hallo,  wir sind neu hier und haben schon die erste Frage.    Wir das sind Gizmo Terriermischling, 5 Kilo leicht, 6 Jahre jung und ich, Gesine 24 Jahre alt :)    seit neustem wohnt ein neuer Hund in unserer Stadt/Dorf.    Gizmo ist meist immer an der Leine, da er meist auf andere Hunde eher unfreundlich reagiert. Nun haben wir heute zum 3. mal diesen Hund (x) getroffen. Beim ersten Mal lief X und nur hinterher. Auf sein Herrchen hat er null gehört. Gizmo blieb noch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.