Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde ... !!!

Empfohlene Beiträge

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann hast du wohl mit Andy besprochen, wenn was ist, dass er dich immer abholt, oder? Wenn er nicht mehr in der Lage ist, dir immer zur Seite zu stehen, dann finde ich, dass er dir das mal einfach in einem Gespräch hätte mitteilen sollen. Dich jetzt in so einer Situation alleine zu lassen finde ich nicht gut.

Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass der saubere Schnitt zu Andy fehlt und er für dich viel zu viel Verantwortung hat. Ich könnte die nicht tragen, mich würde das mit kaputt machen.

Geht`s dir heute besser?

Mona merkt auch, wenn es jemanden nicht gut geht und legt sich dann zu demjenigen hin und lässt sich ausgiebig streicheln. Bürde deinem Hund aber nicht zuviel auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

ich finde es nicht fair von dir, deinen Ex mit deinen Problemen immer weiter zu belasten.

Wenn es dir so schlecht geht, dann wäre dein Therapeut dein Ansprechpartner und/oder eine Klinik, wenn nötig.

Dein Freund hat mit dir Schluß gemacht und du hast mittlerweile doch auch einen neuen Freund, wenn ich es hier richtig mitbekommen habe.

Also zieh mal einen Schlußstrich unter deine alte Beziehung und erwarte nicht von deinem Ex, dass er Sachen leistet mit denen jeder Mensch auf Dauer überfordert ist. Laß ihn sein Leben leben, vielleicht ist es dann irgendwann mal möglich, dass ihr wirklich eine freundschaftliche Beziehung führen könnt, aber dazu gehört auf jeden Fall wohl ersteinmal, dass du dein Leben selber geregelt bekommst und dazu gehört dann wohl auch in Krisenfällen Professionelle Hilfe zu holen.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch, Du solltest Andy aus seiner Verantwortung Dir gegenüber endlich entlassen. Die Beziehung zu ihm ist beendet und damit auch seine Verantwortung. Du kannst ihn nicht den Rest Deines Lebens immer wieder anrufen, wenn es Dir einmal schlecht geht.

Du bist doch inzwischen eine neue Beziehung eingegangen und therapeutische Hilfe hast Du auch.

Warum hat er nicht ein Recht darauf mit seinem Freund einen Film zu gucken? Er kann ja nicht stets und ständig mit einem Anruf von Dir rechnen.

Das mag jetzt für Dich hart klingen, aber Du solltest wirklich einen klaren Schnitt mit ihm machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich genauso. Als ich die Überschrift gelesen habe, wusste ich genau worum es wieder geht. Der Ex-Freund, der Hund als Rettungsanker.

Lese meinen Eingangspost nochmal GENAU, dann wirst du feststellen das mein Hund alles ist, aber NICHT mein Rettungsanker!

Ich werde das jetzt nicht nochmal erklären, es ist mir zu doof mich ständig wiederholen zu müssen weil einige scheinbar nicht in der Lage sind RICHTIG zu lesen.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann hast du wohl mit Andy besprochen, wenn was ist, dass er dich immer abholt, oder? Wenn er nicht mehr in der Lage ist, dir immer zur Seite zu stehen, dann finde ich, dass er dir das mal einfach in einem Gespräch hätte mitteilen sollen. Dich jetzt in so einer Situation alleine zu lassen finde ich nicht gut.

genau das ist der Punkt.

Er hat genau für solche Fälle sogar noch immer meinen Haustürschlüssel.

Und ich habe ihn gestern das ERSTE MAL gebeten mich abzuholen,

das ist und war IMMER meine letzte, allerletzte Option.

Klar bin ich oft zu ihm gefahren wenn es mir nicht gut ging,

aber gestern hätte ich einfach nicht fahren KÖNNEN.

Grüße,

ich finde es nicht fair von dir, deinen Ex mit deinen Problemen immer weiter zu belasten.

Wenn es dir so schlecht geht, dann wäre dein Therapeut dein Ansprechpartner und/oder eine Klinik, wenn nötig.

ich BIN in Therapie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Claudi...

gehts dir heute ein wenig besser ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verlass dich auf Andere und du bist verlassen Claudia - so ist das nunmal.

Ganz ehrlich (auch wenn du das wahrscheinlich nicht nachvollziehen kannst) habe ich bei meinem besten Freund genau so gehandelt um mich zu schützen. Ich konnte irgendwann nicht mehr, konnte und wollte seine Last nicht mehr mittragen und Tag und Nacht bei Belieben Kummerkasten sein. Ich habe eine Zeit den Kontakt sogar abgebrochen und er kann das heute verstehen.

UND wir sind immer noch die besten Freunde, auch wenn wir nicht mehr Tag und Nacht parat stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudia hat psychische Probleme und Andy hat ihr klipp und klar gesagt, dass er sie immer holt. Sie in so einem Ausnahmezustand hängen zu lassen finde ich fahrlässig. Dann soll er doch einfach sagen: Ich komme mit der Belastung nicht klar. Das wäre nur fair für beide Seiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudia... Du drehst Dich immer wieder im Kreis. Ich fürchte, dass eine stationäre Behandlung, was Du immer so weit von Dir schiebst, bald wirklich der letzte Anker ist, der Dich rettet. Aus Dir selbst heraus scheint es nicht zu klappen und die Menschen in Deinem Umfeld schaffen es dauerhaft nicht, Dir zu helfen. Nicht, weil sie nicht wollen, sondern weil sie nicht mehr können.

Wenn ich dann lese, dass Du bereits wieder sehr deutlich nach einem Pflegehund schielst... wird es mir sehr, sehr bang ums Herz.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn man liebe Menschen hat die einen manchmal ein Stück begleiten - letztendlich ist man alleine. Niemand kann dir deine Lasten abnehmen. Ich habe aufgehört mich auf andere zu verlassen. Wenn mir jemand hilft freue ich mich darüber, wenn nicht dann helfe ich mir eben selber. Mein Hund ist da nicht besser als meine Katze oder mein Mann ;-) Jeder ist sich selbst der Nächste.

Guck mal, mein kleiner Sohn ist krank, er ist eineinhalb, es geht ihm richtig dreckig. Ich kann ihm nicht helfen. Egal wie klein er ist, er ist auf sich allein gestellt. Er liegt in meinem Bett mit meiner Decke und ich habe ihm ausnahmsweise Apfelsaft hingebracht und jetzt schläft er. Die Schmerzen und das Fieber kann ich ihm nicht abnehmen, da muss er selbst durch.

edit: auch ich war/bin psychisch belastet, aber ich habe mich von dem Gedanken getrennt dass mir irgendjemand helfen kann. Ich kann mir nur selbst helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Claudia hat psychische Probleme und Andy hat ihr klipp und klar gesagt, dass er sie immer holt. Sie in so einem Ausnahmezustand hängen zu lassen finde ich fahrlässig. Dann soll er doch einfach sagen: Ich komme mit der Belastung nicht klar. Das wäre nur fair für beide Seiten!

Aber besagter Exfreund ist auch nur ein Mensch oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bildungsurlaub Hund & Mensch

      Hallo an Alle! Ich komme gerade aus Ostfriesland, aus einem Bildungsurlaub. Da habe ich eine Ankündigung für ebenfalls einen Bildungsurlaub gesehen, der euch interessieren könnte:   vom 20.-24. Januar 2020 "Hund & Mensch - eine Beziehung im gesellschaftlichen Wandel"   *Link entfernt*   Eigene Hunde dürfen nicht mitgebracht werden, aber ich finde es toll, dass es so ein Thema als Bildungsurlaub endlich mal gibt! Alrun  

      in Plauderecke

    • Kleiner Mensch - Großer Hund

      Mein Freind und ich hatten gestern das Thema gehabt, welche Rassen uns so gefallen, kamen kleine bis "große" Rassen vor.   Nun, dann kamen wir in die Überlegung, wie bzw ob kleine Menschen (wie ich, mit 1,53 😂m) überhaupt einen "größeren" Hund halten (nicht festhalten 😂) können. Mit größere Rassen sind unter anderem Golden Retriever, Labrador, Aussi oder auch der Bordercollie genannt worden (um mal die wohl bekanntesten aufzuzählen)   Was würdet ihr sagen? Gibt es hier kleine

      in Plauderecke

    • Mensch-Tier-Gräber

      Eben bin ich auf diesen Artikel gestoßen, indem darüber nachgedacht wird, Mensch und Tier gemeinsam zu beerdigen: https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/hamburger-friedhof-denkt-ueber-gemeinsame-mensch-tier-graeber-nach-8455718.html   Es gibt aber scheinbar auch schon Friedhöfe, die das erlauben: https://www.domradio.de/themen/ethik-und-moral/2016-11-20/mehrere-deutsche-friedhoefe-erlauben-mensch-tier-bestattung   Mir ist das völlig neu, dass es das überhaupt schon gibt,

      in Plauderecke

    • Geo-Artikel: Beziehung Mensch-Tier

      In Geo habe ich gerade ein Interview mit Kurt Kotrschal zum Thema Beziehung Mensch-Tier gelesen. Fand ich interessant und vielleicht finden es andere auch noch interessant. Das komplette Interview muss allerdings bezahlt werden. Aber ein großer Teil ist kostenlos lesbar:   https://www.geo.de/magazine/geo-wissen/17807-rtkl-mensch-und-tier-was-eine-gute-beziehung-zu-tieren-ausmacht?utm_campaign=&utm_source=email&utm_medium=mweb_sharing

      in Plauderecke

    • "Kann der Hund wirklich besser riechen als der Mensch?"

      Hierzu mal dieser Artikel, was in der Geruchswelt so los ist:    https://www.dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/kann-der-hund-wirklich-besser-riechen-als-der-mensch?gclid=EAIaIQobChMIn47Cg7Ge3QIVw7ztCh3BYAZWEAAYASAAEgJfSfD_BwE            

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.