Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde ... !!!

Empfohlene Beiträge

Klar hat sie psychische Probleme, aber Klartext reden ist bei solchen Menschen manchmal nicht leicht und mal will seinen besten Freunden ja auch nicht wehtun und Schuld sein, dass er noch tiefer landet. Ich war selber in der Andy-Position und ich kann das wirklich nachvollziehen, auch wenn es mir für Claudi wahnsinnig leid tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

das du in Therapie bist, ist bekannt. Gerade deswegen hatte ich es ja geschrieben, dass in einer Krisensituation eben dein Therapeut bzw eine Klinik der 'Ansprechpartner sein sollte.

Und mal ganz ehrlich und klartext: Was du für Ansprüche an deinen Ex hast, die kann kein Mensch leisten und ich fand es immer schon sehr erstauntlich, wie weit dessen Gutmütigkeit gegangen ist.

Soetwas macht nämlich Angehörige, welcher Art auch immer, ob Freund, Ex-Freund, Eltern oder Geschwister - total kaputt.

Klar, du bist krank, du hast viel erlebt und das ist wirklich schlimm.

Aber helfen kann dir dein Ex nicht. Der muß sehen, dass er selber an sich denkt, sonst geht er nämlich auch vor die Hunde und ehrlich gesagt, finde ich es gut, dass er endlich mal an sich gedacht hat und nicht so gesprungen ist, wie du es gerne gehabt hast.

Wenn es dir so schlecht geht aktuell, dann ziehe die Konsequenz und gehe in eine Klinik. Schieb nicht immer die Verantwortung auf andere Menschen, sondern begib dich in die Hände von Fachleuten, wenn dir deine monentane Therapie anscheinend nicht wirklich weiterhilft.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar ist er nur ein Mensch. Menschen machen Fehler, aber deshalb kann man es ja dennoch kritisieren, oder?

Wie gesagt, grundsätzlich bin ich eh der Meinung, dass ein richtiger Cut besser gewesen wäre und ein Otto-Normal-Verbraucher eh keine richtige Hilfe sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich denke ein richtier Cut ist für beide besser - es war ja nunmal eine Beziehung vorher da und dieses "Freunde bleiben" klappt bei fast keine Paar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist nicht für Dich verantwortlich, ihr seit getrennt, er ist Dein Freund aber ihr seit nicht mehr zusammen.

Ich hatte ja schon öfter gesagt das aus meiner Sicht aus einer Ex-Beziehung nie eine normale Freundschaft entstehen kann wie man es sich wünscht.

Vor allem nicht wenn einer leidet.

Ich denke das es für ihn eine große Belastung ist, das ist nämlich so wenn man Menschen gern hat und das kann ganz schön zerren.

Ich kann gut verstehen das er nicht mehr ständig für Dich da sein kann und will.

Er führt ein neues, eigenes Leben und das findet ohne Dich statt.

Das klingt hart aber das ist so.

Er ist ein Mensch und Du mußt die Kurve kriegen. lass ihn los!

Was ist mit Deinem neuen Freund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht es dir jetzt Claudia? Besser oder mehr als bescheiden?

Ich könnt mir auch vorstellen, das Andy überfordert ist. Ich denke aber auch das Andy in der Lage wäre das zu äußern ohne etwas vorzuschieben. Das kann man von einem gesunden gestandenen Mann erwarten.

Andy weiß doch bestimmt von deinem neuen Freund. Möglicherweise hofft er das Malliman (sorry, weiß grad nicht seinen richtigen Namen) seine bisherige Position übernimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudi ist gar nicht mit Malliman zusammen denk ich oder hab ich schon wieder was verpasst. Und GUT wird es ihr nach den Beiträgen bestimmt nicht gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rumjaulen hilft nicht, Claudia muss selber aktiv werden und somit kann sie

auch keine anderen Antworten erwarten.

Es bringt auch nix wenn man auf andere abwälzt, DAS LEBEN IST KEIN PONYHOF,

das habe ich mir gestern als T-shirt bestellt und das ist auch so.

Claudia, ich wünsche Dir das Du Dein Leben in den Griff bekommst und dafür

auch die notwendige Hilfe annimmst und erhälst.

Lös Dich von Dingen die Dir nicht gut tun.

Ich meine es nicht böse aber so sehe ich das, meine Meinung zum Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudia. Aufwachen! :)

Ich hab' einen Teil deiner Threads gestern noch gelesen, aus Interesse.

Und weil ich dachte, auch hier und dort noch ein paar Anhaltspunkte zu finden nach unseren PNs.

Die Thematik "Andy" zieht sich wie ein roter Faden durch die Threads.

Aber ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich nur um "Andy", den Freund, geht oder um eine Idealisierung eines Menschens bis hin zu einer Projektion Deiner Wünsche auf ihn, die ihn als Rettungsanker manifestieren.

Warum hast Du solche Erwartungen und Ansprüche an Deine Mitmenschen?

Du wirst, wenn Du das nicht runterschraubst, immer wieder enttäuscht.

Jeder Mensch, auch ein bester Freund und die nächsten Angehörigen, haben ein Recht darauf mal "Nein!" zu sagen und ihr eigenes Energiedepot wieder aufzuladen. Das hat für Dich auch positive Aspekte, wenn Du ihnen dies "genehmigst" und es akzeptierst - sie werden Dich nämlich auf Dauer nicht als "Last" empfinden, und die Freundschaft weiter bestehen. Das bezieht sich jetzt nicht nur auf Andy, sondern auf die Allgemeinheit.

Ich selbst habe mich auch mal fast an einem ... - okay, mehreren ... Lernfähigkeit: 0 - Menschen kaputt gemacht. Ich war immer da. Tag, Nacht, Dazwischen. Telefon immer bereit. Die Türe immer offen ... nur irgendwann war ich auch mal "fertig". Ich konnte die selbe Leier das 9999te Mal nicht mehr hören, brauchte Zeit für mich, wollte einfach meine Ruhe. Das hatte nichts damit zu tun, dass ich nicht für meine Freunde da bin oder mir die Zeit nicht nehmen wollte, sondern einfach weil ich - wie jeder andere Mensch auch - ein Recht auf Privatleben habe und dieses in Anspruch genommen habe. Mit klarem Kopf, ohne Genervtsein, kann man sich viel besser mit den kleinen und großen Problemen seiner Freunde beschäftigen und ihnen eine Stütze sein.

Lerne die Verantwortung für Dich selbst zu tragen.

Und - auch wenn Du in Therapie bist - suche nach weiteren Möglichkeiten der therapeutischen Unterstützung. Vielleicht eine stationäre Therapie oder eine Kur - weit abseits von Allem. Du bist krank. Das weißt Du. Aber Krankheit ist auch keine Ausrede dafür, die Verantwortung für sich selbst weit von sich zu schieben und von seinen Freunden solch eine Menge Dinge zu erwarten, ohne ihnen eine Pause zu lassen um für sich selbst wieder etwas zu tun.

Nimms mir nicht krumm. Ich kann Deine Seite mehr als gut verstehen. Ich kenne sie.

Aber ich verstehe auch die andere Seite. Ich kenne sie nämlich auch.

Und nun mach den Kopf hoch, lächele und entspann Dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde nicht das Claudi rumgeheult hat sondern einfach nur ihre Erfahrung erzählt hat !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.