Jump to content
Hundeforum Der Hund
blacky1

Mein Hund hat Schleim und Blut im Kot! BITTE HELFEN!

Empfohlene Beiträge

Hab jetzt gerade mit der Tierärztin telefoniert.

Sie hat gemeint eine Diagnose kann sie noch nicht stellen, sie braucht erst so schnelll wie möglich eine Stuhlprobe und den Impfpass von Blacky, solange kann sie noch gar nix sagen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin zwar nur ein stiller Leser, aber weiss man schon etwas neues, wie es dem Hund geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ihm wohl etwas besser, er frisst auch.

Mehr weiß ich leider auch nicht.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön zu hören. Ich wünsche ihm noch eine gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo XBekkaX, ich finde es toll, daß Du Dich um die Kleine kümmerst, finde es aber unverantwortlich von den Eltern, das arme Kind mit seiner Panik so hilflos zu lassen.

Übrigens finde ich es für eine 11 jährigen schon beachtenswert, den Hund so gut zu erziehen wie Du es schilderst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt. So wie du es erzählst, wird er sicher besser erzogen sein, als zum Teil Hunde, die von Erwachsenen erzogen worden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gehts dem Hund eigentlich?

Blacky 1 melde dich mal !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffentlich geht es ihm besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo XBekkaX, ich finde es toll, daß Du Dich um die Kleine kümmerst, finde es aber unverantwortlich von den Eltern, das arme Kind mit seiner Panik so hilflos zu lassen.

Übrigens finde ich es für eine 11 jährigen schon beachtenswert, den Hund so gut zu erziehen wie Du es schilderst.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50845&goto=1000900

Ich find es unverantwortlich das Kind alleine mit einem kranken Hund zum Tierarzt gehen zu lassen. Und noch unverantwortlicher, dass sich die Erwachsenen nicht um die Impfungen kümmern/das kontrollieren. Und am schlimmsten, dass das Mädel mit dem Hund auf sich allein gestellt ist und ihn von a bis z erzieht. So gut wie sie es macht hin oder her, aber ein Erwachsener sollte die Obhut für den Hund haben. Es hat einen Grund, warum man ein bestimmtes Alter erreichen muss, um sich legal einen Hund zu kaufen. Das ist nicht nur Jux und Dollerei.

Die ganze Verantwortung auf das Mädel abzuwälzen/sie diese Verantwortung in einem solchen Ausmaß tragen zu lassen... :wall:

Zumindest hat sich dieser Eindruck bei mir nach den wenigen Postings nun eingeprägt. Ich hoffe, (!) dass es nicht unbedingt stimmt und die Eltern die Hauptverantwortung für den Hund haben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Hund zu kaufen, heisst auch Verantwortung übernehmen. Ich kenne das von mir selbst, man meint man kann sie als 11 Jährige übernehmen. Doch je älter ich werde, merke ich was ich früher anders empfunden habe oder dass ich vieles noch nicht gewusst hatte. Ich hoffe die Eltern werden sich ihrer Verantwortung bewusst werden. Warum ist den das Mädchen alleine zum Tierarzt? Waren die Eltern nicht Zuhause?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...