Jump to content
Hundeforum Der Hund
wildwolf

Abstellen von Bellen, Jammern ...

Empfohlene Beiträge

Igitt Caro.

Yuma macht das auch, er meldet freundlicherweise, wenn Inka mit meinem Auto heimkommt.

Heute Nacht war es EIN UHR ... :Oo:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... nochmal zum Sortieren:

- wenn Du mittags nach Hause kommst

- wenn sie dann das Auto hört fängts an (soweit wir wissen)

- wenn Du die Tür aufmachst und rein kommst ist Ruhe?

was macht sie dann? Bietet sie was an?

- wenn Du sonst heimkommst (unplanmäßig), wie ist es dann?

- wenn jemand kommt den sie gut kennt, wie reagiert sie dann bzw. wie sind die Hunde sonst bei Begrüßung, was "sagst Du ihnen an"?

smiley_emoticons_interview.gif jetzt bist du dran:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja Martina.. es ist ja kein melden... das sieht anders aus

Andrea .. zu deinen Fragen

- wenn Du die Tür aufmachst und rein kommst ist Ruhe?

dann leises vor sich hingejammer und ein in sich implodierender Hund

was macht sie dann? Bietet sie was an?

sie bietet an zu explodieren :D

- wenn Du sonst heimkommst (unplanmäßig), wie ist es dann?

da ist sie auch weit über normal, aber nicht auf dem Level wie mittags

- wenn jemand kommt den sie gut kennt, wie reagiert sie dann bzw. wie sind die Hunde sonst bei Begrüßung, was "sagst Du ihnen an"?

da tickt sie wohl richtig aus... also richtig richtig-- allerdings nur wenn ich nicht da bin

Wenn jemand kommt den sie sehr gut kennt, hört man das auch- das flacht allerdings sehr schnell wieder ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich immer zu Pai auf den Boden gesetzt und Koerperkontakt gehalten und ihm ruhig gezeigt das ich mich auch freue. Er freut sich ruhig und ehrlich.

Lucy kann auch richtig schoen Theater machen. Da ist sie Arwen aehnlich, allerdings nur bei Besuch. Wir sind nicht so aufregend. Bei Besuch zeigt sie gerne was fuer ein tolles Schaeferhundtheater sie auffuehren kann. Allerdings laesst sie sich das verbieten und beruhigt sich nach kurzer Zeit.

Fuer dich hab ich gerade keine Ideen. Warum funktioniert das Ignorieren nicht? Wenn du sie fuer 'immer' ignorieren wuerdest, wuerde sie fuer immer angespannt bleiben? Wann entspannt sie sich? Mich wuerde interessieren warum sie so angespannt ist und trotzdem das Gefuehl hat weiter Jammern zu muessen?

Was sagen denn die Nachbarn? Bekommst du da Aerger mit denen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja... ich denk mal, das Problem in der Mittagspause ist ja auch, dass man nicht wirklich unendlich viel Zeit hat, oder?

Allerdings ist jammern ja generell Arwens Ventil, wenn sie Anspannung los werden will, oder? Das hieße ja rein theortisch, dass der Anfang ganz woanders liegt...

(hört sich an, als hätte ich eine zündende Idee, ne? :kaffee: habsch aber nich...)

Was passiert denn, wenn du wartest, bis sie ruhig ist, dann rein gehst und dich einfach aufs Sofa pflanzt? Also einfach jegliche Aktivität deinerseits einstellen... hast du das schon mal versucht?

Ich kenn das von meinen aber auch (vor allem von Charlie) dass es ihnen schwerer fällt, wenn man nur kurz da ist... da ist man aber auch nicht so entspannt, sondern hat einen Plan, was zu tun ist, bevor man wieder geht...

Also, um nochmal kurz zusammen zu fassen: ich hab keine Ahnung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willow jodelt auch, sobald sie mich unten im Treppenhaus hört.

Lese also neugierig mit ;)

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute mal extrem aufgepasst und das problem scheint echt nur die Mittagspause zu sein.

Bin heute nachmittag nach Hause gekommen, Arwen hat kurz "Haallo da bist du ja.." kurz rumgehopst und aus die maus.

Heute mittag hat sie sich dagegen richtig reingesteigert.

Helena.. du kennst ja Arwens "normales" gejodel...

das Problem für mich ist in diesem fall noch nicht mal das gejodel, sonders das auf 180 sein und sich selber nicht im griff haben

Nachbarn haben kein problem damit, ist ja nur immer ganz kurz... die finden das eher lustig

Kathi..

Arwen ist an sich ein sehr kommunikativer Hund, die kommentiert alles.

Die Frage ist wieso sie in der Mittagspause so unter Strom steht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese interessiert mit, habe aber leider auch keinen Tip, nur ne Frage. ;) Wie lange sind sie morgens bis zur Mittagspause allein und wie lange dann danach. Kann es vielleicht an der Dauer des alleinseins liegen?

Ach, was mir noch einfällt. Du fütterst erst nach der Mittagsrunde, gelle? Kann es vielleicht auch daran liegen, dass sie dann einfach Kohldampf hat!?!?!? *mal nur mal so ne doofe Idee* :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie sind gleich lang alleine..

Morgens vier Stunden und nach der Pause vier Stunden

Ja, ich füttere in der Mittagspause- allerdings erst nach dem gassi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Arwen ist an sich ein sehr kommunikativer Hund, die kommentiert alles.

Kenn ich. Schaeferhunde sind nicht gerade fuer ihre Schwiegsamkeit bekannt. Lucy ist sehr oft am Reden und Selbstkontrolle ist fuer sie oft ein Fremdwort. :Oo

Was passiert denn in der Mittagspause? Vielleicht muss sie einfach nur dringend auf die Toilette?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellen beim Autofahren

      Guten Morgen liebes Forum,   schon wieder habe ich eine Frage an euch. Unser Hund - 9 Monate - ist mega anstrengend beim Autofahren. Wir haben versucht, alles richtig zu machen. D.h. langsam ans Auto gewöhnt, viel nur drin gesessen, Leckerlis, kurze Fahrten, schöne Ausflüge usw. Wir haben auch positionsmäßig viel probiert.. am besten war es auf dem Rücksitz mit Gurt - da hat sie gelegen und gepennt (allerdings ist sie da beim Bremsen mal in den Fußraum gekullert - trotz Gurt).. und auß

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alleine sein und bellen

      Hallo Zusammen,   wir sind dabei unseren Hund an das Alleinsein zu gewöhnen. Am Anfang hat das gut geklappt. mal Minuten etc. Doch auf einmal fängt er das Bellen und Junkeln an.  Heute waren wir 17 Minuten außer Haus.... nach Abhören des Memo nur Gebelle und Junkeln. Die ganze Zeit.   Wie kann man das besser trainieren?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ih

      in Lernverhalten

    • Jammern bei anderen Hunden

      Hi, Ich suche Tipps bzw. zusätzliche Ideen was ich besser machen kann und woran das schwierige Verhalten liegt: Mein Collie Rüde ist 9 Monate alt und teilweise super nervig. Er kann 40-50 min beim spazieren gehen jammern. Er fiept, jault und bellt schrill. Beim Hunde Sport Verein muss ich einen Riesen Abstand zum Rest halten und ihn intensiv arbeiten - dann ist es erträglich. Begonnen hat es mit dem markieren. Dann wurde es immer mehr. Ich habe dann begonnen ihn umzulenken Plus arbeiten,

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.