Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Ab wann ist es "Urkundenfälschung"??

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage zur "Urkundenfälschung", vielleicht könnt ihr mir helfen?!

Also, ganz kurz:

Ich unterschreibe einen Vertrag, sende ihn ab, bekomme die Kopie unterschrieben wieder und es wurde aber vorher vom Empfänger etwas auf MEINEM Vertrag "durchkreuzt" und mit dem Kommentar "Siehe im Anhang" kopiert und mir zurück gesendet.

DAS geht doch nicht mal eben, oder??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ich sag jetzt mal "jein".

Wenn Du dieser Änderung nicht widersprichst, dann kann Dein Schweigen als Akzeptieren dieser Änderung angesehen werden.

Urkundenfälschung ist das nicht wirklich - denn es gibt ja den Willen der anderen Vertragspartei wieder.

(Fälschung wäre es, wenn es nachträglich, ohne daß es Dir zur Kenntnis kommt, gemacht würde. So ist es aber ja im Laufe des Vertragsaustausches passiert. Ich mache sowas auch manchmal in Verträgen - spreche aber vorher mit dem Partner darüber. Und natürlich nicht bei Dingen, die vorher vereinbart waren.)

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, also das geht nicht. Wenn dann muss das vorher gemacht werden. Die können ja nicht einfach was abändern ohne das du damit einverstanden bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ist keine Urkundenfälschung, sondern ein nicht zustande gekommener Vertrag. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn zwei übereinstimmende Willenserklärungen abgegeben wurden. Die erste Willenserklärung muss so gestellt sein, dass sie nur mit Ja oder Nein beantwortet werden kann (also Inhalt, Preis etc. muss enthalten sein). Ändert nun der andere die erste Willenserklärung, gibt er einen neuen Antrag ab, dem du nun wieder zustimmen kannst. Bist du Privatmann, bräuchtest du eigentlich nicht mehr zu reagieren (würde ich aber trotzdem machen!), als Geschäftsmann musst du reagieren, weil du sonst eine Willenserklärung durch Stillschweigen abgibst.

P.S.: Um das nun genauer zu beantworten, muss man wissen, wer zuerst wem, was zugesandt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne ne, zu dem Zeitpunkt, als der Vetrag von mir unterschrieben wurde, war die Situation so, dass ich es richtig ausgefüllt habe, im nachhinein, eben nicht mehr und mir wurde nichts besprochen, ich bekam den Vertrag HEUTE so "manipuliert" zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es dein Vertrag, den du jemandem zugesandt hast oder hast du von jemandem einen Vertrag erhalten und den dann unterschrieben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist denn der Vertrag ein "Angebot" von Dir oder jemand anderem? Öhm, weiß net, wie ich's erklären soll.

Ich würde auch sagen, der Vertrag ist nicht zustande gekommen, es sei denn, Du bist nun damit einverstanden. Hm... hätte ich in Rechtskunde nur besser aufgepasst :Oo .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, aber das kann doch nicht ganz so sein, denn:

Ich kaufe zB ein Auto für 3000Euro und da ist der Auspuff kaputt(was mir nicht gesagt wurde, ich melde es direkt und mir wird die Kostenübernahme zugesichert)-schicke den Vertrag dem Verkäufer, der mir den unterschriebenen zurücksenden muss.

Er lässt sich Zeit, ICH lasse den Auspuff in der Zeit reparieren und verlange nach dem Geld.

Der Vertrag kommt verändert zurück-"Auspuff kaputt", was von mir angekreuzt war, ist durch gestrichen etc. pp-dem Verkäufer waren die Kosten zuviel und er für nachträglich im "Anhang" auf, dass er nur Summe X zahlen wollte und es mehr ist nun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War es so oder ist es nur ein Beispiel? Im Rechtsystem muss man sehr genau alles Punkt für Punkt abklappern, um sagen zu können, um was es sich wirklich handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Golden Retriever: Schicke dir ne PN ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.