Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Boncay

Ängstlicher Welpe

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

Unsere Hündin ist nun 12 Wochen alt und an sich ein sehr aufgewecktes Hündchen.

Allerdings ist sie sehr ängstlich gegenüber Autos und dem Kläffen unseres Ersthundes.

Wenn sie mit unserem Ersthund im Garten ist und er anfängt zu Kläffen oder wenn ein Auto kommt, läuft sie sofort ins Haus zurück und versteckt sich hinter dem Sofa oder hinter uns.

Bei den Hunden die wir vorher hatten, ist das nicht vorgekommen das sie Angst hatten.

Haben bedenken das das so bleibt oder ist das normal in diesem Alter?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen. ;)

MfG Denise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Denise,

erstmal ein herzliches Willkommen... Hat Deine Maus das noch nicht kennengelernt oder ist die Angst begründet? Ich denke, an das Bellen des anderen Hundes wird sie sich gewöhnen. Wichtig ist, dass Du die Angst nicht bestätigst und nicht versuchst, die Maus zu beruhigen. Das funktioniert nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, jedes Wesen ist anders. Gleichzeitig vermute ich, daß eine gewisse ängstliche Ader drinsteckt und auch bleibt.

Versucht sie einfach selbstbewusst zu erziehen. Versucht durch Lob zu erziehen und Bestrafung zu vermeiden. Falls unumgänglich, dann sanft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort. =)

Also eine schlecht Erfahrung hat sie mit Autos nicht gemacht. Allerdings musste sie bereits mit 8 Wochen operiert werden, wegen einem Gendefekt der Ridgebacks (Dermoid Sinus). Die Tierärztin sagte uns sie würde sich damit auskennen, was sich danach jedoch nicht bestätigte... Sie hat unnötig an ihr herumgedoktert und gefuscht... haben dann einen Spezialisten auf diesem Gebiet aufgesucht. Sie war nun in ihrem kurzen Leben extrem oft beim TA. Ich weiß nicht ob das etwas damit zu tun haben könnte.

Wenn sie aus Angst ins Haus läuft, beruhigen wir sie nicht ;) wollen ja nicht das sie glaubt das es richtig ist, wenn sie sich versteckt.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich kann ihre Angst von diesen Erlebnissen herrühren.

Aber das wird sicher besser, wenn ihr richtig auf sie eingeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

meine Hündin ist auch ein ängstlicher Kandidat ( kam schon mit 5 Wochen bei uns an :Oo ) und so fehlt ihr natürlich ein ganz gehöriger Entwicklungsschritt.

Das allerwichtigste ist mit einem solchen Hund nicht so zu arbeiten wie mit einem "normalen" oder draufgängerischem Hund , das ihr die Angst nicht durch Beruhigen bestätigt ist absolut korrekt, aber ALLES was sie lernen soll muß sehr langsam und in ganz kleinen Teilschritten aufgebaut werden!!!!! Keinen Duck ausüben, wenn der Hund "den Gehorsam verwiegert" nicht schimpfen, dann war es wahrscheinlich ein Schritt zuviel und ihr müßt einen zurück gehen!! Sie wird alles genauso lernen wie andere Hunde auch, nur braucht sie sicher mehr Zeit und Ruhe dazu!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hatte anfangs auch tierisch Angst vor Autos. Ich habe ihr das Auto dann schmackhaft gemacht. Immer alles nur positiv. Ich habe sie im Auto gefüttert, ich bin mit ihr fünf Minuten gefahren und dann sind wir toben gegangen.Jedes Mal wenn sie ins Auto musste, endete das positiv und schon bald hat sie sich auf´s Auto fahren gefreut. Das kriegt ihr schon hin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Tips :)

Werde sie auf jeden Fall anwenden ;)

Ich hoffe das es sich weitegehend bessert ... Denn gegenüber unseres Ersthundes hat sie schon die Hosen an. Also an sich ist sie ziemlich selbstsicher :D

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Hündin war in dem Alter auch extrem ängstlich. Autos, Motorräder, bellende Hunde, ja eigentlich alle lauten Geräusche drinnen und draußen haben sie furchtbar erschreckt.

Ich bin dabei immer ganz ruhig geblieben und nie großartig auf ihre Angst eingegangen. Hab so getan, als sei das alles völlig normal.

Nun ist sie fast 6 Monate alt und beisst beim Staubsaugen in die Bürste, obwohl der Staubsauger einer ihrer "Erzfeinde" war. ;)

Also mach Dir keinen Kopf, das wächst sich bestimmt aus!

LG Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... Denn gegenüber unseres Ersthundes hat sie schon die Hosen an. Also an sich ist sie ziemlich selbstsicher :D

MfG
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=50982&goto=1002065

... was verstehst Du denn unter "die Hosen anhaben"?

Mich irritiert das, weil ich das von meinen Welpen bisher nicht kenne, daß die gegenüber erwachsenen Hunden "die Hosen anhaben". (Und sowohl U-Man vor 3 Jahren, alsauch jetzt Ziggy, sind recht selbstbewusste Welpen ...)

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.