Jump to content
Hundeforum Der Hund
meiwa

Wenn man älter wird ...

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja noch kein wirklich alter Mensch (so grob Ende 20).

Dennoch muss ich feststellen, dass besonders in den letzten 2 bis 3 Jahren mein Kopf überhand über mein Bauchgefühl nimmt.

"Früher" hab ich alles aus dem Bauch heraus entschieden - immer hats irgendwie gepasst, oder wurde eben - ohne Sorge und ohne viel Aufhebens - passend gemacht.

Funktioniert hats immer.

Bei manchen Aktionen stehen mir heute die Haare zu Berge, wenn ich darüber nachDENKE.

Es ist aber nie irgendwas passiert. Das Leben war einfach und unkompliziert. Über eventuelle Schwierigkeiten, die da kommen KÖNNTEN, hab ich mir keine "Platte" gemacht. Falls welche kamen, wurden sie eben gelöst. So einfach war das. Und weiter gings, fröhlich, frisch & frei.

Seitdem sich mein Kopf eingeschaltet hat, wird das Leben kompliziert. Ich zerdenke alles, statt einfach zu MACHEN. Bremse mich selber aus.

Gehts Euch auch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird man älter wird man vorsichtiger und wägt auch an Hand gemachter Erfahrungen ab. Geht wohl jedem so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohhhhhh ja - ich erkenne mich wieder :)

edit: wird wohl auch noch mehr, anstatt weniger ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie witzig.. Carmen und ich hatten genau das Thema in einem anderen Beitrag

Und ja... ich finde das total doof... und will das wieder ändern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Bei mir hält sich das glaub ich in Grenzen. Ich war immer schon ein Mensch der viel mit dem Kopf entschieden hat. Das hat sich bisher nicht geändert. Aber die Sorgen werden größer. Ich denke NOCH mehr über Dinge nach. Manchmal schon nervig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Caro, wenn Du es geändert hast, sag mir unbedingt WIE! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich machs einfach ;)

mal schauen ob ich das tatsächlich mache :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich bin jetzt 32 ( gut und mit Kindern ist eh alles etwas ernsthafter) und manchmal merke ich das es soweit geht das die Angst ( nichts anderes ist "zergrübeln") mich so blockiert das ich garnichts mehr mache ..

Gut, bei mir ist das eben im Existenzellen Bereich, andere gibt es für mich nicht mehr.

Im Grunde hangele ich mich dann Phasen weise vom 1. zum 31.. ohne "was" zu riskieren oder anzufangen oder auszuprobieren ..hauptsache mit der Kohle auskommen .. und kaue wochenlang auf irgendeinem Mistprojekt rum das mir nichts einbringt...nur weil ich es nicht aufgeben kann.. oder die Angst vor dem Scheitern zu groß ist.. Der Druck ist einfach viel höher,weil es eben um "mehr" geht als um ein paar Wochen

Früher war das easy.. angefangen - war nix - Tonne - neues Projekt es ging um nichts, jetzt geht es um alles ..vielleicht die Quittung dafür, das früher alles etwas zu easy war :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht war da ja noch im Hintergrund Jemand, und nun bist Du in einem Alter und musst selber Dein Glück im Auge haben und Dein Leben organisieren?

Die perfekte PRESSE die Heute schon darüber berichtet das Morgen ein Sack Reis in CHINA um 12.00 Uhr MEZ umfallen wird, trägt dazu bei, das Menschen sich eher Zukunftssorgen machen, wie das vielleicht früher war.

Wenn die Pressemeldung lauten würde, dass 1.999.999 Reissäcke stehen geblieben sind und nur der eine ist da umgefallen, wäre das die Wahrheit, und jeder Hörer/Leser würde darüber schmunzeln.

Möchte Dich ermuntern das HALB-VOLLE Wasserglas zu sehen, auch wenn es bereits von DIR zur Hälfte geleert wurde.

Fülle das Glas wieder auf und geniese und lasse es Dir( Dein Leben) schmecken, weil es sich lohnt!!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hundeversteher: schön gesagt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Im Alter exterm durstig ?

      Hallo, wir sind neu hier Wende mich heute mal an euch, in der Hoffnung das vielleicht von euch einer eine zündende Idee hat 🤔😊. Es geht um meinen 13 jährigen Aussierüden Spike, der plötzlich anfing mehr zu trinken. Da ich immer mit den Hunden zum alljährlichen Checkup gehe, zog ich den nun etwas vor. In der Klinik wurde er von Kopf bis Fuß untersucht ( Blut und Urinuntersuchung und den Hund komplett durchleuchtet, alle Organe super) und raus kam das er für sein Alter top fit ist, also ni

      in Hundekrankheiten

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Vergrößerte Prostata - Kastration im "besten Alter"?

      Hallo Zusammen, gestern bemerkte ich bei Valco, dass er Blut tropft. Ich rannte mit im sofort zum Tierarzt ! Valco wurde untersucht und es stellte sich heraus, dass seine Prostata etwas vergrössert sei. Zum Glück reagierte ich im frühen Stadium ! Da Valco weder Fieber noch Schmerzen zeigt und stehts froher und lebhafter Natur ist, hoffe ich, dass ich Krebs ausschliessen kann. Der Tierarzt spritzte Valco 2 mg Hormon, welches ein trächtiges Weibchen sonst hat. Es solle den Testosteronspiege

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: GRANNY, X-Herder - im etwas fortgeschrittenen Alter

      X-Hollandse Herder "Granny" kam zu uns, als sein Besitzer ins Gefängnis musste. Der Rüde im etwas fortgeschrittenem Alter lebte stark verwahrlost auf einem Gartengrundstück. Daher traute er sich anfangs nicht in geschlossene Räume oder auf zu glatten Boden. Dies konnte er inzwischen aber ablegen und genießt es, einen warmen Schlafplatz zu haben. Sein freundliches Wesen gegenüber Menschen konnte er sich bewahren und freut sich über jede Gesellschaft. Allerdings möchte er nur ungern wieder ver

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.