Jump to content
your dog ...  Der Hund
Mistery

Sofa und Unterordnung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein kleiner darf derzeit weder aufs Sofa noch aufs Bett. Bett soll auch weiterhin tabu sein. Ich bin jetzt aber am überlegen ob er nicht ne Ecke auf dem Sofa kriegt.

Hab aber mal gehört, dass das schlecht sein soll, da Hund wohl immer tiefer liegen soll als Mensch, sonst würde sich der Hund dem Mensch wohl gleichstellen. Ist da was dran? Er ist ja grad 12 Wochen alt und da ist die Unterordnung ja eh so ein Thema. Ich möcht's auf keinen Fall schlimmer machen.

Lernt Hund das denn, dass er nur aufs Sofa darf wenn ich's erlaube bzw er runter geht wenn ich's sag?

Grund der Überlegung ist, dass ich auch mal gern mit ihm kuscheln würde ohne mich zu ihm auf den Boden zu setzen. Wenn ich nämlich zu ihm auf den Boden geh, tobt er immer nur rum und springt auf mir rum.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Mein Hund darf aufs Sofa, ins Bett, geht vor mir durch die Tür....und hat bisher noch nicht die Weltherrschaft an sich gerissen! ;)

Allerdings lege ich Wert darauf, dass ich auch was anderes ansagen KANN. Sie also geht, wenn ich es möchte, unten bleibt, wenn wir irgendwo zu Besuch sind usw.

Meine letzte Hündin hat mich während ihrer Pubertät mal vom Sofa aus angeknurrt (da meinte sie wohl, ich könnte nun auf dem Boden sitzen). Dies hatte dann ein mehrwöchiges Sofaverbot zur Folge....

Also: So grundsätzlich würde ich Deine Frage nicht mit Ja oder Nein beantworten! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst machen, was du für richtig hältst ;)

Mein Hundesohn darf aufs Bett und aufs Sofa. Aber es würde ihm nie einfallen, diese Plätze für sich zu beanspruchen oder einzufordern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verwirr ich ihn denn nicht damit, wenn er einmal auf Ansage hoch darf und ich das nächste mal wieder runterorder? Versteht er das denn, gerade auch im Welpen und später im Junghundalter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

......ich gebe auf dieses : zuerst durch die Tür,ich esse zuerst,nich ins Bett , nich aufs Sofa etc.

nichts. Da macht der kontext einem ohnehin meist nen strich durch die Rechnung....was der Hund in der Küche kann, kann er noch lange nicht im Wohnzimmer :Oo

Meine beiden dürfen aufs Bett und aufs Sofa - wenn wir grade nicht möchten gibts ne Ansage :

runter bitte - und dann verziehn sie sich.

;) das kann jeder Hund lernen!Wenn dich die Hundehaare nicht stören,warum nicht?

Wir mögen das - also wenn die Hunde abends mit auf dem Sofa liegen und wir alle zusammen vorm Beamer hocken

Ebenso im Bett, nachts schlafen sie in ihren Körbchen und morgens kommen sie kurz bevor wir aufstehen ins Bett - ist so ein Ritual bei uns - ab und an schläft mal einer die nacht durch im Bett .

:Oo sie nehmen uns deshalb trotzdem ernst.

Ich denke kaum ein Hund wird die Weltherrschaft übernhemen, nur weil er auf dem Sofa sitzt :)

Also rauf mit Welpi ;)

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Ansicht nach (muss ja nicht richtig sein) sind Hund deutlich flexibler, als viele denken - sagt meine Erfahrung.

Umstände ändern sich.

Andere Möbel werden angeschafft.

Umzüge müssen sein.

Auch Bestrafungen müssen sein.

Vielleicht ist er mal kurzzeitig verwirrt, aber der lernt das schon :o)

Meine dürfen übrigens aufs Sofa aber nicht ins Bett (da liegen außer meinem Mann und mir ja auch noch 3 Katzen, sonst wirds zu eng).

LG, Nessie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er konsequent nur auf Einladung hoch darf, lernt er "zu fragen".

Oder du lässt ihn sowieso hochspringen, je nachdem was Du möchtest....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns darf der Hunde sowohl aufs Sofa, als auch aufs Bett. Ins Bett kommt er nur auf ausdrückliche Einladung; beim Sofa sieht die Sache so aus, dass wenn niemand auf dem Sofa ist, er selbstständig drauf geht (das ist auch in Ordnung), wenn jemand auf dem Sofa sitzt "fragt" er nach, ob er mit drauf darf oder nicht.

Bezüglich Unterordnung etc. - anfangs (der Hund kam erst im Alter von 4 Jahren zu uns) "schlich" sich unser Hund aufs Sofa oder Bett, sobald wir die Wohnung verlassen hatten (konnte man wunderbar durchs Fenster beobachten). Seitdem es klare Regeln gibt, wann und wie er das Sofa sowie das Bett betreten darf, hält er diese auch ein. Wie bereits von einigen geschrieben, halte auch ich Hunde für flexibel genug, sich an situationsbedingte Gebote zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kiwi darf überall hin wo sie mag (naja gut - ins Nagerzimmer nur mit mir zusammen :D )

Wenn ich allerdings Esse muss sie vom Sofa runter.

Am Anfang ging das mit Kommando, mittlerweile hat sie es so gut verknüpft das sie geht sobald ich mit m Teller komme :D nungut, sie weiß halt auch das sie immer dasl etzte Stück kriegt ^^

Und na logisch geht sie immer dann wenn ich es will auch runter vom Bett / Sofa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere dürfen - wenn die Tagesdecken drauf sind - aufs Bett, und auf das Sofa immer.

Ich erwarte, daß sie sich aber sofort trollen, wenn ich den Platz für mich beanspruche.

Als Yuma mal vor einem Jahr den HAL angeknurrt hat, weil der auch aufs Bett wollte, flog er hochkant runter und hatte erst mal Bettenverbot.

Ätsch.

Das sind Privilegien, die sich ein Hund erarbeiten muß .. keine Selbstverständlichkeiten, und je braver er im Alltag ist, desto mehr Freiheiten darf er geniessen - alleine im Garten bleiben und Knochen kauen, offline laufen, auf dem Sofa liegen .. etc ..

Klappt das nicht, dann entziehe ich im das .. fertig... das kapiert jeder Hund ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.