Jump to content
Hundeforum Der Hund
panirac

Großes Geschäft draußen

Empfohlene Beiträge

Hallo, wir haben wieder mal ein "Problem".

Tja, eigentlich dachten wir ja, wir haben Ahnung von Hundeerziehung, aber Stubenreinheit gehört halt zu den Dingen, die man einem "älteren" Hund nicht mehr lernen muss :) Also brauchen wir jetzt eure Tipps.

Bisi machen klappt super schon draußen, er hört auch schon auf das "Kommando" Bisi machen. Klar geht vielleicht einmal am Tag was daneben, aber das ist meine Schuld, er ist ja noch nicht so alt, dass er es bewusst kontrollieren könnte und "anschlägt" (9 Wochen).

Allerdings klappts mim großen Geschäft draußen nicht wirklich. Morgens, wenn wir draußen sind, klappts super (da ist es noch dunkel) ich lob ihn auch und alles toll, allerdings gehts am Rest des Tages meist in die Wohnung, obwohl ich aufpasse, nach dem Fressen usw. rausgehe (Bisi geht ja echt fast nie rein, also bin ich schon dahinter). Ich weiß nicht, woran das liegt und ob einfach Geduld hilft.

Ich hab ihn nie irgendwie bestraft oder so, wenn er drinnen gemacht hat, also das kann es nicht sein. Wenn ich ihn direkt sehe, sage ich nur ein "knurriges" Nein und trag ihn dann raus. Ansonsten mach ich es einfach Kommentarlos weg.

Irgendwie ist es halt ein super ängstlicher Hund, läuft auch gerne zurück zur Eingangstür, wenn wir im Garten sind. Ich unterbinde das zwar konsequent, nehm ihn dann von der Tür weg und geh danach selbstständig dorthin, dass er nicht meint, er entscheidet, wann wir reingehen, aber besser geworden ist es bisher nicht.

Vielleicht hat das ja auch was damit zu tun, weil er meistens sein großes Geschäft macht, wenns draußen dunkel ist. Oder will er, dass ich es nicht seh??! Ich weiß echt nicht :)

Danke für eure TIpps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Kleine ist doch gerade erst einmal 9 Wochen alt. Geh mit ihm raus und warte so lange bis er sein großes Geschäft gemacht hat und dann lobe ihn ganz doll.

Das er zur Tür zurück geht, hat nichts damit zu tun, dass er bestimmen will, wann ihr wieder rein müsst. Der hat einfach schiss. Trage ihn doch einfach in den Garten raus und spiele dort mit ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mache ihm den Aufenthalt Draußen recht angenehm. Spiel mit ihm, gib ihm Leckerli, mache im die Welt einfach interessant.

Wenn Du ihm draußen sein "Häufchen" an eine Stelle legst, kapiert er es vielleicht schneller.

Dann ist schon einmal der Geruch von ihm "draußen".

Das Zurücklaufen an die Tür ist völlig normal für einen kleinen Welpen. Er fühlt sich drinnen sicher und möchte zurück. Einfach die Tür zu machen und den Hund locken - bitte, nicht an einen Platz tragen. Er soll von selbst kommen. Notfalls in die Hocke gehen und ganz liiiiiiiiieb bettttttttteln!

Klappt sicherlich - braucht ein bisschen Geduld! Mit Leckerli - die er nicht in seinem Napf findet überschwenglich belohnen.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie ist es halt ein super ängstlicher Hund, läuft auch gerne zurück zur Eingangstür, wenn wir im Garten sind.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51036&goto=1003725

Er löst sich dort, wo er sich sicher fühlt. Das gibt sich, bleib einfach dran. Sorge dafür, dass er draußen keine beängstigenden Erfahrungen machen, dann wird er sich bald auch dort so sicher fühlen, dass er sich lösen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, so mach ich das eigentlich auch immer, mit dem Locken und so. Ich finds auch ned schlimm, wenn er "wegläuft". Wenn wir nicht im Garten sind, macht er das ja nicht, da folgt er mir überall hin, also ganz normal.

Grundsätzlich macht er ja sein Geschäft schon draußen, wie gesagt, meistens morgens, hat da auch seine 3-4 feste Stellen. Ich denke, er weiß auch, dass es draußen richtig ist, denn das kleine Geschäft macht er schon zuverlässig wenn wir draußen sind. Also es gibt schon Tage, da macht er gar nicht mehr in die Wohnung, klein.

Ich versuch ihm jeden Aufenthalt draußen "schmackhaft" zu machen :)

Denkt ihr also, das gibt sich von allein, wenn ich einfach positiv weitermache und ihn fleißig bestärke?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du ihm draußen sein "Häufchen" an eine Stelle legst, kapiert er es vielleicht schneller.

Dann ist schon einmal der Geruch von ihm "draußen".


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51036&goto=1003780

... das kann ich nur bestätigen!

Mein Kleiner (grad 8,5 Wochen) macht zuhause im Garten immer an der selben Stelle, wo schon am Tag seiner Ankunft ein Haufen meiner Grossen lag - und nun liegen seine da in der Nähe (sonst räume ich sowas weg - aber zur Zeit nicht).

Tagsüber hier im Büro ist es schwieriger für ihn - aber dann laufe und spiele ich mit ihm eben solange auf dem Hof, bis "es passiert" - was nach dem Füttern auch nie länger als 5 Minuten ist.

Meine Erfahrung (mit mir selber): Gelassen bleiben. Am ersten Tag hier im Büro war ich im Hof wirklich hektisch, weil es nicht sofort (wie zuhause) klappte. Mit Ruhe (meinerseits) geht es schon viel besser!

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Panirac,

Du machst das alles ganz richtig und toll. Du musst nur Geduld haben. Du hast es ja mit einem kleinen Hundekind zu tun. Das braucht alles seine Zeit. Du bist auf dem richtigen Weg.

Wie bei allem im Leben wird es auch in der Hundeerziehung nach Erfolgen auch Rückschläge geben. Da musst Du einfach hartnäckig und geduldig dran bleiben.

Lieber Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, danke, das tut gut :)

Ich weiß nicht, vielleicht lass ich mich einfach kirre machen von Berichten, die davon handeln, dass der Welpe das in wenigen Tagen lernt. Ich dachte schon ich bin auf dem Holzweg :)

Ich versuch immer alles ohne Druck zu gestalten, aber sicherlich kennt es jeder, wenn man einfach mal meint, man macht alles falsch. Das ging uns mit dem Großen auch schon so...

Übrigens, mittlerweile hab ich Bilder in der Rubrik "Vorstellung" (weiß jetzt ned genau wie die heißt) hochgeladen. Wenn es wen interessiert.

Danke euch, ihr seid einfach spitze hier!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

klar kennt das jeder!

Und bei jedem Welpen ist es etwas anders!

Du machst das schon ganz richtig so!

Liebe Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maniya meine Jüngere hat früher immer gemacht, wenn die Ältere gemacht hat... Das hat super geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich großes "Ei" am Hundehals

      Ich habe heute bei meiner ca. 12-jährigen Maya ein großes Ei am Hals, hinter dem Halsband ca. auf Höhe der Ohren, entdeckt. Es ist so groß dass es meine Hand ausfüllt, wenn ich diese drumlege. Man kann es auch sehen. Ich bin sicher, dass das gestern, zumindest in der Größe, noch nicht da war. Kann sich jemand erklären was das ist? Es scheint ihr keine Schmerzen zu machen wenn ich draufdrücke. Ich glaube auch nicht dass sie Fieber hat, was vermutlich bei einem Abszess so wäre. Habe für Dienstag e

      in Hundekrankheiten

    • Großes Hunderudel im Familienverband

      Hallo zusammen,   Ich möchte euch Mal von unserem Hunderudel erzählen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blickwinkel bekommen:   In unserer Familie leben insgesamt 5 Hunde. Da wir örtlichen sehr nahe beieinander wohnen sehen sich die Hunde auch trotz unterschiedlicher Haushalte mehrmals die Woche. Ich selbst habe einen Hund(Rüde 7monate), mein Vater 2 (Rüde 8jahre und Hündin 8jahre) und dessen Freundin auch 2 (Hündin 4jahre und Hündin 7monate). Das ganze Rudel ist über

      in Hunderudel

    • Großes Hunderudel im Familienverband

      Hallo zusammen,   Ich möchte euch Mal von unserem Hunderudel erzählen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blickwinkel bekommen:   In unserer Familie leben insgesamt 5 Hunde. Da wir örtlichen sehr nahe beieinander wohnen sehen sich die Hunde auch trotz unterschiedlicher Haushalte mehrmals die Woche. Ich selbst habe einen Hund(Rüde 7monate), mein Vater 2 (Rüde 8jahre und Hündin 8jahre) und dessen Freundin auch 2 (Hündin 4jahre und Hündin 7monate). Das ganze Rudel ist über

      in Hunderudel

    • Tierheim Manresa: DIOR, 1 Jahr, Mastin Espanol-Mix - ein großes Riesenbaby

      DIOR : Mastin Espanol-Mix-Rüde Geb.: März 2018 , Gewicht: 31 kg , Höhe: 68 cm   DIOR kam als Fundhund zu uns und wir konnten ihren Besitzer ermitteln. Leider stellte sich heraus, dass diese Familie weder die Richtige Familie, noch gut zu ihm war. Sie hatten einfach keine Zeit und keine Lust, sich mit ihm zu beschäftigen (2x 10 min. Gassi reichen solch einem Hund einfach nicht). Also hatten sie DIOR kurzerhand einfach auf die Straße gesetzt. DIOR ist ein großartiger, noch recht jun

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund löst sich nicht draußen

      Guten Tag! Wir haben seit einer Woche einen Rauhaardackelrüden, jetzt 11 Wochen alt. Er weigert sich sich draußen zu lösen.  Bei der Züchterin hatten sie anfangs die Möglichkeit draußen zu lösen, aber durch Dauerregen und Sturm lösten sie dich dann drin auf Zeitung. Seitdem er bei uns ist, gehe ich mind. 5 mal am Tag mit ihm raus auf kleine öffentliche Grünflächen und ich hab mir die ruhigste Stelle ausgesucht. Aber selbst da sieht er Menschen und ab und zu mal ein Auto aus ca 20 Meter Entfernun

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.