Jump to content
Hundeforum Der Hund
bbina

Manchmal bekommst du leider das, was du dir wünschst ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hatte heute eine nette Begegnung mit einer älteren Frau und ihrem 12 jährigen Sha Pei Fräulein.

Sie erzählte folgende Geschichte:

Sie hatte in jüngeren Jahren zwei Riesenschnautzer und wollte nach deren Tod wieder einen. Ihrem Mann waren die mittlerweile zu groß und er argumentierte mit dem fortschreitenden Alter seiner Frau (damals ca. Mitte Sechzig). WENN ein Hund, dann doch eher einen kleineren, den sie auch gut halten könne.

Die Frau - nicht blöd - schaute sich im Internet um und fand eine hier völlig unbekannte Rasse. Den Sha Pei. 50km entfernt gibt es eine Züchterin, ansonsten in weitem Umfeld keinen. Sie rief dort an und erfuhr von einer 3jährigen Wartezeit auf Welpen.

Prima, dachte sich die Frau und sagte ihrem Mann, dass sie so einen wolle.

Insgeheim erhoffte sie, da das ja nicht möglich war, würde er einem weiteren Riesenschnautzer zustimmen. Aber was tat der Mann?? Er kam wenige Abende später heim und brachte ein kleines Faltenmonster mit :klatsch: Er fuhr wohl ewig weit um seiner Frau diesen Wunsch zu erfüllen. Und die Frau - erst mal total enttäuscht - konnte nun nicht sagen, dass sie den eigentlich gar nicht wollte.

Das war vor 12 Jahren.

Ich fand die Geschichte klasse! Und die taffe Frau auch! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:klatsch: Tjaaa, so kann's gehen :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geil,aber sie ist doch anscheinend doch zufrieden nicht war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber irgendwie is das süss ^^

Wenn auch nen bissl dumm gelaufen, aber naja...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte sie mit ihrem Mann geredet, hätte es auch anders laufen können. Man hätte vielleicht eine Rasse gefunden, mit der sich beide hätten anfreunden können. 12 Jahre mit einem Hund, den man irgendwie nicht wollte :( Vielleicht ist sie nun, nach weiteren 12 Jahren wirklich zu alt für ihren Traumhund. Ich finde es irgendwie traurig und wehmütig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich glaube, sie liebt ihre Hündin schon sehr.

Aber .... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde das krass, ehlich gesagt!

Ein Hund ist doch keine Halskette. Naja wenigstens liebt sie ihren Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die Geschichte nicht traurig. Die Beschreibung der älteren Dame hört sich doch ganz so an, als habe sie sich schon lange mit dem Sha Pai Fräulein ausgesöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir damals einen Dobermann gewünscht.

Was habe ich bekommen? Einen Schäferhund.

So spielt das Leben. Und schließt nicht aus, dass man den "falschen" Hund nicht so sehr lieben kann, wie einen Vertreter der "richtigen" Rasse.

Außerdem ist nichts verwerfliches dran, dass der Mann seiner Frau eine Freude machen wollte -, da lag nur ein großes Kommunikationsproblem vor. Und selbst Schuld ;)

Aber süße Geschichte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.