Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Haut total mit roten Pünktchen übersät

Empfohlene Beiträge

Hallo,

unser ca. 15 Jahre alter Baffo bekommt seit Anfang des Jahres Physiotherapie, also Wasserlaufband und Massage. Im Wasser trägt er sein K9 und Expander, die vom Ring des Geschirrs zu den Pfoten verlaufen.

Anfang der Woche entdeckten wir eine oberflächlich wundgescheuerte Stelle am Rücken, ca. 3 cm im Durchmesser. Da genau dort die hintere Naht des Geschirrs liegt, dachten wir, die Naht hat auf seinem Rücken gewetzt. Die Wunde nässte nicht und wir dachten, sie heilt ab. Haben etwas Wundsalbe drauf.

Nach 2 Tagen war das Fell von der Wundsalbe ganz verklebt und wir haben die Wunde nochmal gereinigt und mit einem Handtuch vorsichtig abgetupft.

Am Donnerstag dann war die Wunde etwas größer, aber die Ränder sahen als, als würde sich Kruste bilden. Das "größer" schoben wir auf das Abtrocknen mit dem Handtuch.

Gestern nun hatte Baffo erneut einen Physiotermin und wir wollten unbedingt vorher diese Stelle vom Tierarzt abchecken lassen. Den Termin hatten wir um 14 Uhr und so gegen Mittag war Baffos Haut im weiten Umkreis der Wunde mit roten Punkten übersät.

Beim Tierarzt stellte dieser dann fest, dass Baffo ne allergische Reaktion hat und die Innenseite der Schenkel ganz heiß ist und gab ihm - aufgrund von Baffos Alter - ne leichte Dosis Kortison (5 mg Prednisolon), um den Juckreiz, den Baffo auch die gesamte Woche nicht hatte, der erst ziemlich zeitgleich mit dem Besuch beim Tierarzt begann, zu lindern.

Die Fragen, ob wir irgendwas verändert haben (Halsband, Geschirr, Schlafplatz, Futter usw.) oder ob einer der Hunde erst Flöhe hatte, konnten wir mit "nein" beantworten.

Baffo durfte auch an der Physio teilnehmen, das Wasser tat ihm sichtlich gut.

Aber danach zuhause begann es: Er trank und kratzte, er hechelte und trank. Raus gehen, Pfütze machen. Die ganze Nacht, bis jetzt. Nun liegt er auf der Seite unter dem Tisch und kratzt sich alle paar Sekunden mit dem rechten Hinterlauf die Innenseite des linken Hinterlaufes. Natürlich ist er grad im Moment auch besonders grummelig, weil ihm der nötige Schlaf fehlt.

Langer Text, sorry, aber ich wollte genau den Ablauf schildern.

Klar gehen wir gleich nachher um 9 Uhr wieder zum Tierarzt, aber vielleicht hat einer von Euch nen Tipp, was man unterstützend machen könnte. Baden mit irgendeinem Hausmittelchen vielleicht?

Ihr müsst wissen, Baffo ist ein ziemlich sagen wir eigenwilliger Hund. Mal eben komplett den gesamten Körper checken oder diesen kühlen, geht nur mit Maulkorb und 2 Personen. Wobei er den Maulkorb in all den Jahren kennengelernt hat und das Tragen für ihn keinen Stress bedeutet. Im Gegenteil: Maulkorb heißt Würstchen, ist also ok.

Ich kann mir einfach so gar keinen Reim darauf machen, woher diese allergische Reaktion kommt *seufz*.

Und mein "Keksi" tut mir so leid.

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Doris,

bin kein Facharzt für Hunde, die Symptome kenne ich allerdings von mir exakt so..

nennt sich "Ausschlag" und steht in Zusammenhang mit Dingen, die der Körper nicht verträgt (Allergie) - bei mir z.B. Künstliche Farb- und Aromenstoffe.

Da bilden sich dann punktuelle "Wunden", die wachsen - meistens kreisrund, manchmal langgezogen. "Wehtun" tun sie nicht, aber jucken wie die Hölle.

Was beim Menschen hilft, sind Meersalzbäder (und das Einstellen vom Fressen, was er nicht verträgt - was allerdings evtl. schwer wird herauszufinden).

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch Wolf, ich danke Dir :kuss:

JETZT weiß ich, was es sein könnte. Künstliche Farb- und Aromenstoffe!

Baffo wird ja gebarft, das Futter bekommt er seit eineinhalb Jahren unverändert und verträgt es perfekt. Da er keine Knochen verträgt, bekam er zur Zahnreinigung bislang Kopfhaut und so zeugs. Das ist ihm nun aber zu hart und wir haben letzte Woche so riesige Kaustangen (ca. 1,5 cm Durchmesser und 20 cm lang) gekauft. Mit Pansen und anderen Geschmäckern. Davon hat er bislang 3 gefuttert. Da ist sicher irgend ein künftliches Zeugs drin.

Ich danke Dir für den Tipp, da werde ich nachher den Tierarzt mal drauf ansprechen und ebenso auf das Baden mit Meersalz. Wäre toll, wenn es dem Schnuffel helfen tät.

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das Wasser geclort? Womöglich liegt es auch daran.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Doris,

das -kann- es sein, muss aber nicht.. Es gibt ja 1000ende Dinge, auf die man allergisch reagieren kann. ;) (Will dir die Hoffnung nicht zunichte machen, ich sags nur, damit man sich nicht zu sehr reinsteigert!)

Das Baden in Meersalz ist eigentlich für Mensch und Hund bedenkenlos möglich (brennt in der Konzentration, die da genommen wird, auch keinesfalls) und kann wenig schaden - allerdings dauert es eine ganze Weile (mehrere Wochen) bis diese Stellen dann verschwinden.

http://lexikon-alternativ-heilen.de/hydrotherapie/meersalz-bad.htm

Dort stehen die Anwendungsgebiete.. Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob dein Hundi 15 Minuten baden zulässt. :D Ansonsten wäre es vielleicht auch eine Idee, das richtige Verhältnis Wasser-(Totes) Meersalz einzulassen bis zu seinen Füssen und mit einem Waschlappen o.Ä. immer wieder frisches Wasser auf seinen Rücken zu bringen oder den Waschlappen aufzulegen.

Beim Trockenmachen würde ich es aber nicht abrubbeln an den Stellen sondern allerhöchstens trockentupfen - Rubbeln/Reiben/Streicheln kann (wenn es Ausschlag ist) dazu führen, dass es noch mehr juckt.

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris,

nein, das Wasser ist nicht gechlort. Die Physio bekam er ja auch bereits seit 9 Wochen ohne irgendwelche Anzeichen zu zeigen.

Hallo Wolf,

ich habe mich eben mit meinem Mann unterhalten. Es würde aber schon passen. Samstag habe ich die Stäbchen gekauft und Baffo bekam das erste. Am Montag war die vermeintliche Schürfwunde sichtbar. Am Dienstag oder Mittwoch bekam er das zweite Stäbchen und am Donnerstag war die Wunde größer. Und gestern Mittag, vor dem Besuch beim Tierarzt, bekam er wieder so ein Stäbchen und kurz darauf kamen die roten Punkte.

Es ist vielleicht nicht die Lösung, aber ein Anhaltspunkt.

Das Baden würden wir schon hinkriegen. Soweit ist er "kompatibel" :)

Nur Abtrocknen gehört nicht zu den Dingen, die er mag, aber er toleriert es mittlerweile zumindest, wenn wir sanft rubbeln.

Wir starten nun mal ... bin gespannt, was der Doktor spricht ... Info folgt.

Vielen Dank nochmal!!!

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich bei unbekannten "Aua-Stellen" eigentlich immer mache:

Mit einer Lösung aus einer kleinen Tasse Kamillentee und 1 EL Wasserstoffperoxyd betupfen.

Das wirkt extrem entzündungslindernd (auch gut bei Halsschmerzen beim Menschen ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kamillentee ... hmmm ... hab ich nie im Haus. Wäre sicher sinnvoll, mal welchen in den Schrank zu legen. Muss ihn ja nicht selbst trinken. Wasserstoffperoxyd hingegen ist kein Problem.

Mit sowas wurde seine Wunde nun auch gereinigt, nachdem das Fell an dieser Stelle abgeschoren wurde. Außerdem hat er vorsorglich Stronghold in den Nacken geträufelt bekommen, noch eine höhere Dosis Kortison (20 mg Prednisolon) per Spritze bekommen und mit Prurivet, einem Spray, dürfen wir ihn nun täglich 3 bis 4 x einsprühen. Außerdem kriegt er ab morgen täglich 1 Prednisolon-Tablette morgens und 1 abends.

Wir waren bis vor eineinhalb Stunden beim Tierarzt und jetzt liegt der Schnuff da und kann endlich schlafen. Der Juckreiz scheint nachzulassen *uff*. Damit er mit den Krallen des Hinterlaufs nicht in der Wunde kratzen kann, darf er ne Socke tragen und damit er frustmäßig nicht an sich herumknabbert, trägt er den ProCollar-Halskragen. Ein Bild des Jammers, echt ;) Aber egal, Hauptsache es zeigt Wirkung.

Vorerst darf er halt nicht alleine bleiben, damit er nicht doch noch mit den Zähnen oder den Krallen Schaden anrichtet und Montag müssen wir noch einmal zum Tierarzt. Ich bin zuversichtlich. Denn wenn es den Ansatz zeigt, abzuheilen, kann er auch endlich zum Friseur.

Vielen Dank für die Tipps und hier noch ein Bild von unserem Keks, wo es aussieht, als würde Zampa ihn auffressen ;)

post-12665-1406415552,99_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst das Wasserstoffperoxyd auch mit Wasser verdünnen ;)

Mit Kamillentee ists halt doppelt entzündungshemmend.

Gute Besserung an den Kleenen :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.